Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Eine Frau sitzt in der ägyptischen Wüste vor einer Sphinx
Gut abgesichert im Land der Pharaonen  

Auslands­kranken­versicherung für Ägypten

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Da Ägypten außereuropäisches Ausland ist, bietet Ihnen die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) keinen Versicherungsschutz.
  • Aufgrund der besonderen Klimaverhältnisse und der mangelhaften medizinischen Versorgung ist eine Auslandskrankenversicherung (Reisekrankenversicherung) für das Land der Pharaonen praktisch unabdingbar – auch wenn sie keine Pflicht ist.
  • Aus Kostengründen ist der Einschluss eines Krankenrücktransports in das Heimatland in Ihre Reisekrankenversicherung besonders ratsam.
  • Für die Einreise benötigen Sie einen Reisepass, oder den Personalausweis mit einer speziellen Einreisekarte und zwei biometrischen Fotos. Bei längeren Aufenthalten ist ein Visum notwendig.
  • Bitte informieren Sie sich über aktuelle Corona Regelungen beim Auswärtigen Amt
1 von 6
So reisen Sie ein und aus

Wichtig: Aufgrund der Corona-Pandemie gelten weltweit besondere und individuelle Vorschriften für die Ein- und Ausreise in ein Land – so auch für Ägypten. Tagesaktuelle Informationen dazu finden Sie immer auf den Informationsseiten des Auswärtigen Amtes.

Eine faszinierende Kultur, traumhafte Strände, einzigartige Tauchgebiete – Urlaubswünsche lässt Ägypten kaum offen. Doch im Land der Pharaonen lauern auch einige Gefahren. Gesundheitliche Probleme bei einem Aufenthalt in Ägypten müssen natürlich behandelt werden. 

Zwar ist die Auslandskrankenversicherung oder Reisekrankenversicherung keine Pflicht, sinnvoll ist sie dennoch. Sie schützt vor hohen Kosten, die das Urlaubsbudget schnell aufzehren können. Auch müssen Sie für die Einreise nach Ägypten ein paar wichtige Formalitäten beachten. Nur so ist eine schnelle, unkomplizierte Einreise in das Land (und die Ausreise) gewährleistet.

  • Reisepassvorläufiger ReisepassKinderreisepass mit einer Gültigkeit bei Einreise von mindestens sechs Monaten. Dies gilt für deutsche Reisepässe. 
  • Alternativ: Personalausweis in Verbindung mit spezieller Einreisekarte, für die zwei biometrische Fotos benötigt werden. Beachten Sie: Der Personalausweis ist nicht für alle Stellen wie beispielsweise Western Union ein anerkanntes Ausweisdokument.
  • Visum vor Einreise, E-Visa oder Visa bei Einreise "on arrival". Das Auswärtige Amt empfiehlt das Visum "on arrival"
  • Bei Einreise aus Israel erfolgt am Grenzübergang Taba/Eilat die Ausstellung eines Visums für lediglich 14 Tage. Für die Bereisung weiterer Teile Ägyptens muss zuvor ein Visum in Deutschland oder auch im ägyptischen Generalkonsulat beantragt werden.
  • Bei der Buchung eines Charterflugs sollten Hin- und Rückflug zusammen gebucht werden, um Probleme (z. B. eine Verweigerung der Ausreise) zu vermeiden.
2 von 6
Gut zu wissen

Ganz gleich, ob Sie als Tourist, Geschäftsreisender oder auch Au-pair mit längerem Aufenthalt nach Ägypten reisen: Eine Reisekrankenversicherung  für Ägypten ist ratsam. Die teils mangelnde medizinische Versorgung und die hohen Kosten können schnell die Urlaubskasse schrumpfen lassen.

Aufgrund der mangelnden medizinischen Versorgung ist die Absicherung des Rücktransports wichtig, um die Behandlung im Heimatland durchführen lassen zu können.

Das sollte Ihre Versicherung beinhalten

Klassische Leistungen einer Reisekrankenversicherung sind vor allem die Kostenübernahme für Notbehandlungen oder stationäre Versorgungen im Krankenhaus und Operationen. Aber auch die Übernahme der Kosten für medizinisch notwendige Transporte zum Krankenhaus sowie zurück zur Unterkunft im Urlaubsort sollte enthalten sein.

Folgende Mindestleistungen sollten in der Krankenversicherung für Ägypten enthalten sein:

  • medizinisch notwendige ambulante und stationäre Behandlungsmaßnahmen sowie Operationen
  • Kostenübernahme von Arznei- und Hilfsmitteln bei akuten Beschwerden
  • schmerzstillende Zahnbehandlungen sowie Zahnersatz-Reparatur
  • Rettung und Bergung bei einer medizinisch bedrohlichen Lage
  • Krankenrücktransport in das Heimatland, wenn er sinnvoll und vertretbar ist. Der Rücktransport durch eine Reisekrankenversicherung sollte bestenfalls in unbegrenzter Summe abgesichert sein.

Ergänzende Leistungen sind ebenfalls möglich, führen aber meist zu höheren Beiträgen. Diese sind jedoch überschaubar – verglichen mit den Kosten der medizinischen Versorgung in Ägypten.

3 von 6
Das sollten Sie beachten
Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen auf die nördliche Sinai-Halbinsel, das Grenzgebiet zu Israel mit Ausnahme der Stadt Taba sowie entlegene Sahara-Gebiete. Abgeraten wird weiterhin von unbegleiteten Individual-Ausflügen sowie Überlandfahrten im Süden der Sinai-Halbinsel.
In ganz Ägypten ist das Risiko für Terror-Anschläge erhöht. Meist richten sich diese gegen ägyptische Sicherheitsbehörden. Doch auch ausländische Ziele und Staatsbürger können betroffen sein. Das zeigte der letzte Anschlag im Zentrum Kairos im August 2019. Im April 2017 wurde ein landesweiter Ausnahmezustand verhängt. Dieser dauert nach wie vor an und wird bislang alle drei Monate verlängert (Stand 2021). Das Auswärtige Amt gibt regelmäßig Informationen, auch im Hinblick auf Verhaltensregeln.

In Ägypten ist die Kriminalitätsrate vergleichsweise gering. Taschendiebstähle und vereinzelte Übergriffe auf Frauen haben aber leicht zugenommen. Gerade in Urlaubsgebieten kommt es vermehrt zu betrügerischen und erpresserischen Handlungen durch Taxifahrer. Halten Sie folgende Verhaltensregeln unbedingt ein:

  • Lassen Sie grundsätzlich erhöhte Vorsicht walten, vor allem als allein Reisender.
  • Spaziergänge bei Dunkelheit in Großstädten und auch außerhalb von Touristenzentren sollten Sie meiden, vor allem als allein reisende Frau.
  • Die Benutzung von Taxis ist nur bei eingeschaltetem Taxameter ratsam. Die Bezahlung erfolgt nach dem Aussteigen durch das Fenster. Ihr Hotel informiert Sie gern über den ungefähren Preis für die Fahrt zum Wunschziel.
  • Geld, Ausweise, Führerschein, Flugtickets und andere wichtige Dokumente bewahren Sie im Hotelsafe auf.
  • Von wichtigen Dokumenten fertigen Sie Kopien an und speichern diese im Handy oder online z.B. in einer Cloud, sodass Sie diese jederzeit abrufen können.
  • Sofern möglich, sollten Sie bargeldlos zahlen. 
  • Nehmen Sie nur so viel Bargeld zu Ausflügen mit, wie Sie tatsächlich benötigen. Auch unnötige Wertsachen sollten im Hotel bleiben.
  • In großen Menschenmengen sollten Sie besonders achtsam sein.
Fahren Sie in den Urlaub, dann können und sollten Sie sich in die Krisenvorsorgeliste "Elefand" beim Auswärtigen Amt eintragen.
Da Ägypten in einer seismisch aktiven Zone liegt, sind Erdbeben nicht ausgeschlossen. Beachten Sie diesbezüglich unbedingt die Hinweise und Warnungen lokaler Behörden und befolgen Sie deren Anweisungen. Es ist ratsam, sich mit den Verhaltensweisen bei Erdbeben vertraut zu machen.
Benötigen Sie einen Arzt, kann Ihnen zunächst Ihr Hotel helfen. Auch die Deutsche Botschaft in Kairo stellt Ihnen gern eine Liste mit empfohlenen Ärzten und Krankenhäusern zur Verfügung.

In Ägypten ist das Straßennetz auf Hauptstrecken gut ausgebaut, der Eisenbahnverkehr aber nur eingeschränkt. Grundsätzlich ist aufgrund veralteter Schienennetze, riskanter Fahrweise von Busfahrern und schlechtem Fahrzeugzustand das Unfallrisiko recht hoch. Allein aufgrund dieser Bedingungen ist eine Reisekrankenversicherung für Ägypten bereits ratsam. Achten Sie bei Ihrem Aufenthalt in Ägypten auf folgende Verhaltensregeln:

  • Im Straßenverkehr sowie als Fußgänger ist besondere Vorsicht geboten.
  • Möchten Sie vor Ort ein Fahrzeug anmieten, achten Sie auf Ausstattung, Zustand und Wartung.
  • Nachtfahrten sind nicht ratsam.
4 von 6
Gefahren, Krankheiten und Infektionen
Wie in vielen Situationen im Leben gilt auch für die Reise nach Ägypten das Motto: Vorbeugen ist besser als Heilen. Finden Sie hier einige wichtige Informationen rund um medizinische Fragen.
5 von 6
Darauf sollten Sie achten

In der ägyptischen Hauptstadt Kairo ist eine ausreichende medizinische Versorgung gewährleistet. Zwar hat sich diese in den Haupttouristenzentren auch außerhalb von Kairo deutlich verbessert, westeuropäische Standards herrschen jedoch nicht. Hier mangelt es häufig an gut ausgebildeten Fachärzten und notwendiger Ausstattung. In Ägypten werden ausländische Versicherungsnehmer (vorwiegend/ausschließlich) privat behandelt, was teuer ist.

Kosten und Abrechnung

Es ist in Ägypten üblich, medizinisch erbrachte Leistungen in bar zu zahlen. Allein für die Behandlung einer Durchfallerkrankung werden erfahrungsgemäß zwischen 100 und 300 Euro verlangt. Legen Sie dem Arzt oder Krankenhaus einen Nachweis über Ihre Reisekrankenversicherung vor, dann kann die Abrechnung unter Umständen auch direkt mit dem Versicherer erfolgen.

6 von 6
Je nach Anlass, Reiseart oder Dauer
Ihr Auslandskrankentarif orientiert sich daran, ob Sie alleine, als Paar, Familie oder Gruppe reisen. Aber auch Reisedauer, Anlass oder Reiseland sind entscheidend für Ihre Wahl. Mit den folgenden Reise- und Auslandskrankenversicherungen der Allianz können Sie sich leistungsstark schützen:
Die passende Versicherung
Ihre bestmögliche Versorgung im Ausland mit der Reisekranken­versicherung
Ihre Meinung ist uns wichtig
Geben Sie uns ein Feedback
Service und Kontakt
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Kontaktieren Sie die Allianz Service
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Schicken Sie uns Ihre Beratungsanfrage - wir melden uns bei Ihnen.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Reisekrankenversicherung.