Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Unterstützung für Rettungskräfte

18. Mai 2020 – Text: Petra Benesch
Berg­wacht, Rettungs­hunde­staffel, Frei­willige Feuer­wehr – die Allianz unterstützt viele Hilfs­organisa­tionen, deren meist ehren­amtlicher Ein­satz unser Leben sicherer macht – Tag für Tag

Seit mehr als 30 Jahren fördert die Allianz Deutschland bundesweit Rettungsorganisationen unter dem Motto „RÜSTZEUG FÜR MEHR SICHERHEIT“. Ob Bergwacht, Freiwillige Feuerwehr oder Rettungshundestaffel – die Einsatzgebiete der helfenden Hände sind vielfältig und beinhalten zum Beispiel die Suche von vermissten oder verschütteten Personen, Verletztenbergung bei Verkehrsunfällen, Löscheinsätze bei Haus- und Wohnungsbrand oder auch Einsätze bei Großschadensereignissen und Katastrophen.

Da muss auch die Ausrüstung stimmen. Mit ihren Fördermitteln an ganz unterschiedliche Organisationen möchte die Allianz dazu beitragen, die Ausstattung der Helfer fit zu halten und zu verbessern. „Wir möchten lieber ganz oft im Kleinen helfen, als nur wenige Male im Großen. Außerdem wollen wir, dass die Hilfe genau dort ankommt, wo sie gebraucht wird. Wo das ist, wissen diejenigen am besten, die vor Ort sind“, erklärt Stefan Fister, zuständig für Spenden bei der Allianz Deutschland. Das erklärt auch, warum die Zuwendungen der Allianz vor allem in Zusammenarbeit mit ihren Versicherungsagenturen erfolgen. „Die Vertreter kennen sich in ihrem lokalen Umfeld aus und wissen, wo der Schuh drückt. Sie sind sehr oft sogar selbst aktives Mitglied einer Rettungs- bzw. Hilfsorganisation“, so Fister.

»Die Arbeit der Einsatzkräfte ist unentbehrlich für die Gesellschaft«
Stefan Fister, zuständig für Spenden bei der Allianz Deutschland

2019 konnten auf diese Weise über 70 Organisationen bei der Anschaffung neuer Ausrüstungsgegenstände unterstützt werden. Diese reichen von Defibrillatoren, Hochwasserpumpen, Einsatzzelte, Einsatzfahrzeuge über Schlauchboote bis hin zu Powermoons, die zur besseren Beleuchtung von Einsatzstandorten genutzt werden.

Aufgrund des fortschreitenden Klimawandels werden Großschadenereignisse wie Hochwasser oder Orkane weiter zunehmen. Gut ausgerüstete Einsatzkräfte können am besten helfen und so unter anderem die Schäden und Belastungen für unsere Kunden minimieren.

Neben den aktiven Rettungsorganisationen unterstützt die Allianz auch Nachwuchsabteilungen. „Die Hilfe der Einsatzkräfte ist unentbehrlich und unschätzbar wertvoll – nicht nur für Betroffene, sondern für die ganze Gesellschaft. Umso wichtiger ist es, bereits Kinder und Jugendliche für diese wichtige Arbeit zu begeistern“, sagt Fister. Neben einheitlicher Kleidung, Schulungsmaterial usw. werden auch Fahrten der Jugendlichen zu Wettkämpfen bezuschusst.

Bildquellen

Allianz-Stark-vor-Ort-Feuerwehr: Istock/Huettenhoelscher

+
  • Leider ist der Live-Chat momentan nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.