Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Komplettschutz für Haustiere: Pferd und Hund auf Koppel
Zusätzliche Absicherung für Ihre Haustiere 

Der Heil­be­hand­lungs- und Vor­sorge­schutz

 

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Der optionale Heil­be­hand­lungs- und Vor­sorge­schutz ist eine Er­gänz­ung zum OP-Schutz, den die Allianz Tier­kran­ken­ver­si­che­rung für Hunde, Katzen und Pferde bietet.
  • Der Zusatz­bau­stein schützt Sie vor hohen Kosten, wenn Ihr Hund, Ihre Katze oder Ihr Pferd wegen eines Unfalls oder einer Krank­heit sta­tio­när oder ambu­lant behandelt werden muss, aber keine Operation nötig ist.
  • Der Heil­be­hand­lungs- und Vor­sorge­schutz deckt auch aufwendige Diagnose­verfahren wie Röntgen und Ultraschall ab.
  • Für Vor­sorge­leistungen wie Impfungen und Ent­wurm­ungen bekommen Sie einen finanziellen Zuschuss. So müssen Sie diese Kosten nicht alleine tragen.
1 von 5
Die Leistungen im Überblick
Wenn Sie Ihre Tierkrankenversicherung (TKV) mit dem Zusatzschutz ergänzen, übernimmt die Allianz bis zu 5.000 Euro im Jahr für umfassende Behand­lungen Ihres Vier­beiners. Im Premiumtarif ist der Bau­stein inklusive aller Leistungen auto­matisch enthalten.
 

Wenn Sie die OP-Versicherung Ihrer Allianz, also die Hundekrankenversicherung, Katzenversicherung oder Pferdekrankenversicherung, mit dem Heilbehandlungs- und Vorsorgeschutz erweitern, sind folgende Leistungen abgedeckt:

  • Ambulante und stationäre Heil­be­hand­lungen: Muss Ihr Haustier wegen einer Verletzung zum Tierarzt oder in die Tierklinik, sind Diagnostik, Behandlung und ab­schließ­ende Unter­suchungen mit­ver­sichert. Das gilt auch für Er­krank­ungen wie Allergien, Magen-Darm-Er­krank­ungen und Ver­stau­ch­ungen. Bei Pferden sind unter anderem Hufrehe, Atem­wegs­er­krank­ungen, Arthrose oder Augen­entzünd­ungen abgedeckt.
  • Diagnostik: Ist die Krank­heits­ursache nicht eindeutig, kommt die Allianz für alle ve­te­ri­när­medi­zinischen Maß­nahmen auf, die nötig sind, um einen Befund zu stellen. Das kann eine Unter­suchung durch den Tierarzt, Röntgen oder Ultraschall (z.B. bei einer Griffelbeinverletzung bei Ihrem Pferd) sein.
  • Alternative Therapien: Nicht immer schlägt die Schul­medizin an. Die Allianz übernimmt deshalb auch alternative und komplementäre Behandlungen wie Ak­upunktur, Homö­opathie oder Neural­therapie.
  • Vorsorgezuschuss für Routine- und Pro­phylaxe­leistungen: Für Vorsorge­leistungen zahlt die Allianz einen Zuschuss. Dazu gehören Impfungen, Wurmkuren für Katze, Hund und Pferd, sowie Maßnahmen zur Floh- und Zeckenbekämpfung beim Kleintier.
Dann schreiben Sie uns. Ihr Allianz Ansprechpartner vor Ort wird sich umgehend bei Ihnen melden.
2 von 5
Gut zu wissen

Dass eine Haustier- oder Pferdekrankenversicherung sinnvoll ist, wissen alle Tier­halter, deren Vierbeiner schon einmal operiert werden mussten. Die Kosten liegen schnell bei mehreren Tausend Euro. Aber auch bei Erkrankungen, die keine OP erfordern, kommen für Diagnose und Therapie schnell Tier­arzt­rech­nun­gen im Höhe von mehreren Hundert Euro zusammen.

Der Heil­be­handlungs­schutz ist daher für alle Hunde-, Katzen- und Pferde­besitzer sinnvoll, die finanziell abgesichert sein möchten, wenn ihr Tier medizinische Versorgung braucht. Der Zusatz­baustein deckt zusätzlich zu Operationen auch Behandlungen bei Krank­heiten und Unfällen ab. Der Vorsorge­schutz der Allianz übernimmt Kosten für die Gesundheits­pro­phylaxe Ihres Vierbeiners. So zahlen Sie Impfungen, Entwurmungen und Floh- und Zeckenbekämpfung nicht in voller Höhe selbst.

3 von 5
Drei besondere Vorteile
4 von 5
Klarheit im Schadensfall
In welchen Fällen Ihre Allianz Tier­kranken­versicherung mit Zusatz­schutz für Heil­behandlungen und Vor­sorge­maß­nahmen zahlt, erfahren Sie hier.
  • ... Ihr Hund bei einem Unfall verletzt wird und in der Tier­klinik unter­sucht werden muss, aber keine Ope­ration nötig ist.
  • ... Ihr Pferd lahmt und der Tierarzt zur Ursachen­findung einen Ultra­schall und Röntgen­bilder macht.
  • ... Ihr Haustier wegen einer chronischen Krankheit regel­mäßig ambulant ver­sorgt werden muss.
  • ... Ihre Katze Diabetes hat und eine Behandlung nötig ist, um eine Ver­schlech­te­rung des Gesund­heits­zustands zu verhindern.
  • ... Ihr Pferd überlange Zähne hat und der Tierarzt sie als Prophylaxe-Maß­nahme kürzt. 
  • ... Sie Hund, Katze oder Pferd impfen und entwurmen lassen.
  • ... Sie alternative Therapien wie Aku­punktur oder Homöo­pathie für Hund, Katze oder Pferd nutzen möchten.
  • ... Sie Ihrem Haustier zur Krank­heits­vor­beugung Spe­zial­futter oder Nahrungs­ergänzungs­mittel geben und sich die Zusatz­kosten erstatten lassen möchten.
  • … Sie bei Ihrem Haustier medizinisch nicht not­wendige Be­hand­lungen durchführen lassen (z.B. zur Herstellung der Rasse­standards).
  • ... Sie eine Bach­blüten- oder Bio­resonanz­therapie für Ihren Vierbeiner in Anspruch nehmen.
  • ... Ihr Pferd Physiotherapie braucht.
Die passende Versicherung
5 von 5
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zu den Allianz Tierkranken­versicherungen?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Kontaktieren Sie die Allianz Service-Hotline
Melden Sie sich bei dem Allianz-Service
Schicken Sie uns Ihre Beratungsanfrage - wie melden uns bei Ihnen.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Tierkrankenversicherung.
+
  • Der Live-Chat steht Ihnen Mo-Fr von 8.00 - 20.00 Uhr zur Verfügung.

    Unseren Live-Chat können Sie leider nur dann nutzen, wenn Sie Cookies für Marketingzwecke akzeptiert haben. Ihre Einstellungen können Sie hier anpassen: https://www.allianz.de/datenschutz/cookies/