Allianz - Vermögensschaden Haftpflichtversicherung: Mann und Frau in einem Beratungsgespräch
Wenn falscher Rat ein Vermögen kostet

Vermögens­schaden­haftpflicht­versicherung

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • In Ihrer Tätigkeit als Selbstständiger oder Freiberufler beraten Sie Ihre Kunden auf eigenes Risiko. Schon ein kleiner beruflicher Fehler kann einen großen finanziellen Schaden verursachen und unter Umständen Ihre Existenz bedrohen.
  • Hat eine versäumte Frist oder eine falsche Beratung einen finanziellen Nachteil für Ihren Kunden, müssen Sie als Berater die Kosten für den Vermögensschaden aus eigener Tasche zahlen.
  • Die Vermögens­schaden­haftpflicht­versicherung schützt Sie und Ihr Unternehmen vor den finanziellen Folgen aus einem Berufsversehen.
  • Für Berufsgruppen wie Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer gilt die gesetzliche Haftpflicht für Vermögensschäden.
  • Die Experten der Allianz prüfen die Haftungsfrage und zahlen bei berechtigten Ansprüchen den Schadenersatz.
1 von 7
Definition
Allianz - Vermögensschaden Haftpflichtversicherung: Mann analysiert und berechnet Dokumente
Allianz - Vermögensschaden Haftpflichtversicherung: Mann analysiert und berechnet Dokumente

Ein Vermögensschaden liegt vor, wenn ein anderer durch Ihr Verschulden einen finanziellen Nachteil hat. Zum Beispiel, wenn ein Kunde aufgrund einer unzureichenden Marktanalyse Ihrer Unternehmensberatung seine Produktion ausbaut und dadurch hohe finanzielle Verluste erleidet. Dies wird als reiner oder echter Vermögensschaden bezeichnet.

Ein unechter Vermögensschaden hingegen entsteht als Folge eines Sach- oder Personenschadens. Wenn sich z. B. ein Kunde vor Ihrem Bürogebäude das Bein bricht, weil das Firmengelände im Winter nicht geräumt wurde, handelt es sich um einen Personenschaden. Da er mehrere Wochen nicht arbeiten kann, hat er einen Verdienstausfall – und damit zusätzlich einen Vermögensschaden. Unechte Vermögensschäden sind über die
Betriebs-
oder Berufshaftpflicht versichert.

Eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung schützt Sie bei einem echten Vermögensschaden umfassend und stellt Sie von Schadenersatzansprüchen frei. Es erfolgt eine Prüfung der Haftungsfrage, ein Ausgleich des Schadens bei berechtigten Ansprüchen und eine Abwehr unberechtigter Schadenersatzforderungen. In einigen Berufsgruppen, die einem potentiell erhöhten Risiko unterliegen, einen Vermögensschaden zu verursachen, ist eine Haftpflicht für Vermögensschäden verpflichtend abzuschließen.

2 von 7
Für wen?
In bestimmten Branchen sind die finanziellen Folgen eines Berufsversehens besonders schwerwiegend. Dazu zählen rechts- und wirtschaftsberatende Berufe, für die eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung deshalb gesetzlich vorgeschrieben ist. Dazu zählen:
Eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung kann nicht nur für bestimmt Berufsgruppen, die beratend, verwaltend oder gutachterlich tätig sind (z. B. Unternehmensberater und Agenturen) sinnvoll sein, sondern auch für Selbstständige, Freiberufler, Vereine oder Stiftungen. Auch dort können bereits kleinste Fehler zu großen finanziellen Schäden führen, wenn geschädigte Personen einen Schadenersatzanspruch geltend machen. Um im Fall eines Berufsversehens bzw. einer mangelhaften Beratung ausreichend abgesichert zu sein, empfiehlt sich deshalb für folgende Branchen und Berufsbilder eine Haftpflichtversicherung für Vermögensschäden:
3 von 7
Rund­um Versicherungs­schutz
Schadenfälle, in denen der Versicherungsschutz einer Vermögenshaftpflicht Sie vor den finanziellen Konsequenzen hoher Schadenersatzforderungen bewahrt:
Von der Theorie zur Praxis
Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung bietet im Schadenfall wichtigen Versicherungsschutz: Immer dann, wenn aus Ihrer beruflichen Tätigkeit finanzielle Nachteile für Ihre Kunden entstehen, haften Sie für den Schaden. Folgende Beispiele zeigen, warum es wichtig ist, sich gegen Vermögensschäden abzusichern.
Ein Rechtsanwalt vertritt seinen Mandaten in einem Zivilprozess. Wegen organisatorischer Schwierigkeiten in der Kanzlei kann er eine Frist nicht einhalten. Für den Mandanten war es die letzte Chance, Widerspruch gegen den Bußgeldbescheid einzulegen.
Ein Unternehmensberater wird von einem IT-Startup beauftragt, die junge Firma während der Existenzgründung zu beraten. Der Berater versäumt es allerdings die Unternehmensgründer auf mögliche staatliche Förderleistungen hinzuweisen. Dadurch entsteht dem Startup ein Vermögensschaden von 55.000 Euro. 
4 von 7
Leistungen im Über­blick
Allianz - Vermögensschaden Haftpflichtversicherung: Anwälte am Tisch
Allianz - Vermögensschaden Haftpflichtversicherung: Anwälte am Tisch

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung stellt Sie von Ansprüchen auf Schadenersatz frei und übernimmt folgende Leistungen:
 

  • die Prüfung der Haftungsfrage (ob und in welcher Höhe eine Verpflichtung zum Schadenersatz besteht),
  • die Wiedergutmachung des Schadens bei berechtigten Ansprüchen,
  • die Abwehr unberechtigter Schadenersatzforderungen, wozu auch die Führung und Kostenübernahme eines Prozesses gehört.
Allianz Beratung - Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner
Dann schreiben Sie uns. Ihr Allianz Ansprechpartner vor Ort wird sich umgehend bei Ihnen melden.
5 von 7
6 von 7
Klarheit für den Schaden­fall
Die Vermögens­schaden­haftpflicht­versicherung zahlt, wenn …
  • … Sie Ihren Kunden falsch beraten oder er durch Ihr Versehen finanzielle Nachteile hat und den Schadenersatz von Ihnen fordert.
  • … Sie Anträge, z.B. den Lohnsteuerjahresausgleich, verspätet stellen und dadurch ein Schaden entsteht.
  • … Sie neue oder geänderte Steuervorschriften nicht beachten.
Die Vermögens­schaden­haftpflicht­versicherung zahlt nicht, wenn …
  • … Sie Ihre Mandanten vor einem Schadenfall wissentlich falsch beraten.
  • … Sie die vertraglich vereinbarten Leistungen für Ihren Kunden oder Mandanten nicht erfüllen (Erfüllungsschäden).
7 von 7
FAQ
  • Wie hoch sind die Kosten für die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung?

    Die Kosten für eine Vermögens­schaden­haftpflicht­versicherung sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Dazu zählen zum Beispiel Ihre individuellen beruflichen Risiken, der gewünschte Schutz sowie die vereinbarte Versicherungs- bzw. Deckungssumme. Vereinbaren Sie dazu einfach einen unverbindlichen Termin mit uns - wir beraten Sie gerne.
  • Was ist der Unterschied zwischen Vermögensschadenhaftpflicht und D&O-Versicherung?

    Während die Leistungen der Vermögensschadenhaftpflicht beratende Freiberufler und Selbstständige absichert, gilt die D&O-Versicherung branchenunabhängig für Geschäftsführer und Vorstände. Sie schützt Manager vor den finanziellen Folgen ihrer Fehlentscheidungen. Dabei kombiniert sie die Vermögens­schaden­haftpflicht­versicherung mit einem Rechtsschutz.
  • Für wen ist eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung Pflicht?

    Um sich und Ihr Unternehmen im Schadenfall ausreichend abzusichern, kann eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung nicht nur für viele Berufsgruppen sinnvoll sein - sie ist teilweise sogar gesetzlich vorgeschrieben. Dazu zählen zum Beispiel Rechtsanwälte, Steuerberater, Notare und Wirtschaftsprüfer.
Service und Kontakt
Ihr Ansprechpartner vor Ort
Allianz Service jetzt kontaktieren
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Schicken Sie uns Ihre Beratungsanfrage - wir melden uns bei Ihnen.
Allianz Service
Servicecenter
In unserem Servicecenter können Sie Ihr Anliegen schnell und einfach melden.
  • Information zu den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB)

    Diese Information kann nur einen Überblick über die Leistungen geben. Für Ihren Versicherungsschutz maßgeblich sind die AVB bei Vertragsabschluss.