Allianz - Betriebliche Unfallversicherung: Büro mit mehreren Angestellten
Mitarbeiter beruflich und privat absichern

Betriebliche Gruppen­unfall­versicherung

Zur Beratung
1 von 9
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Lückenloser Unfallschutz
  • Mit der betrieblichen Gruppenunfallversicherung schützen Sie sich selbst und Ihre Mitarbeiter weltweit und rund um die Uhr vor den finanziellen Folgen eines Unfalls, der während der Freizeit oder Arbeitszeit passiert.
  • Nach einem Unfall zahlt die Allianz für jeden messbaren Grad der Invalidität.
  • Den Versicherungsschutz können Sie durch verschiedene Leistungsarten erweitern, z.B. um eine Unfallrente.
2 von 9
Illustration - Ein Mann fässt sich fragend an den Hinterkopf. Vor ihm ist eine Sprechblase mit einem Fragezeichen abgebildet.
Definition
Illustration - Ein Mann fässt sich fragend an den Hinterkopf. Vor ihm ist eine Sprechblase mit einem Fragezeichen abgebildet.

Eine Gruppenunfallversicherung schützt Arbeitgeber und Mitarbeiter bei Unfällen im beruflichen oder privaten Umfeld. Der Versicherungsschutz ist individuell für jeden Mitarbeiter anpassbar und reicht von den Zahlungen der Rehakosten über die Auszahlung einmaliger Kapitalleistungen bis zur Zahlung einer lebenslangen Unfallrente. 

So werden kurzfristige Ausfälle ebenso kompensiert wie umfassende und langfristige Beeinträchtigungen der Arbeitsleistung. Mitarbeiter sind somit gegen die finanziellen Folgen eines langfristigen Ausfalls ausreichend abgesichert. 

3 von 9
Wer ist versichert?

Eine betriebliche Unfallversicherung ermöglicht Unternehmen, individuelle Leistungen für Mitarbeiter zu erstellen und ist darüber hinaus als attraktive Sozialleistung ein wertvolles Instrument zur Mitarbeiterbindung. Bei einer Gruppenunfallversicherung erhalten Arbeitgeber bereits ab zwei versicherten Mitarbeitern einen günstigeren Tarif. 

Die Unfallversicherung für Mitarbeiter schließt die Lücke zur gesetzlichen Unfallversicherung, die nur bei Arbeits- oder Wegunfällen aufkommt. Mit der betrieblichen Unfallversicherung sind Arbeitgeber und Mitarbeiter gleichermaßen rund um die Uhr geschützt. So profitieren Sie als Arbeitgeber nicht nur von günstigeren Beiträgen, sondern auch loyaleren Mitarbeitern. Die Mitarbeiter sind fortlaufend abgesichert und fühlen sich noch mehr wertgeschätzt.  

4 von 9
Leistungen im Überblick
Die betriebliche Gruppenunfallversicherung beinhaltet Leistungen, die den fehlenden Schutz einer gesetzlichen Unfallversicherung kompensieren. Mitarbeiter und Arbeitgeber verfügen über eine dauerhafte Gruppenunfallversicherung, die Invaliditätsleistungen, Krankenhaustagegeld, Reha-Kosten, kosmetische Operationen und Bergungs- sowie Transportkosten übernimmt.  
5 von 9
Umfassende Vorteile
Die betriebliche Gruppenunfallversicherung schließt Arbeitgeber und Arbeitnehmer mit ein. Der Arbeitgeber kann jedoch individuell entscheiden, welche Personen versichert sein sollen. Neben einzelnen Personen können auch Mitarbeitergruppen, etwa eine besondere Gefahrengruppe mit riskanten Tätigkeiten, versichert werden. Der Versicherungsschutz greift sowohl bei einem Ausfall von Mitarbeitern aufgrund eines Unfalls als auch bei der unfallbedingten Abwesenheit von Führungskräften oder Geschäftsführern. Der Unfallschutz ist demnach auf alle Unternehmensebenen anwendbar und sichert Unternehmen und Mitarbeiter gegen jegliche unfallbedingten Ausfälle ab.
6 von 9
Weitere Leistungsarten 
7 von 9
Klarheit für den Schadenfall
  • … Sie nach einem Unfall dauerhaft körperlich oder geistig beeinträchtigt bleiben und sich eine Invalidität einstellt.
  • ...Sie von Infektionen durch Zeckenstiche Folgen davontragen.
  • ...Sie aufgrund von Impfungen oder Vergiftungen an Folgeschäden leiden.
  • … Sie Such-, Rettungs… oder Bergungseinsätze beanspruchen müssen und in eine Klinik oder zum Heimatwohnsitz transportiert werden müssen.
  • … bei ärztlichen Behandlungen. Erfahren Sie mehr über die betriebliche Krankenvorsorge – wir beraten Sie gerne.
  • … bei einem Unfall durch Drogenkonsum oder Alkohol am Steuer ab 1,1 Promille.
  • …, wenn Sie die Gesundheitsschädigung vorsätzlich herbeigeführt haben.
Allianz Beratung - Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner
Dann schreiben Sie uns. Ihr Allianz Ansprechpartner vor Ort wird sich umgehend bei Ihnen melden.
Zur Beratung
8 von 9
Häufige Fragen
  • Wie berechnet sich der Invaliditätsgrad?

    In der Gruppenunfallversicherung bestimmt die Gliedertaxe den Invaliditätsgrad. Je schwerer die körperliche oder geistige Beeinträchtigung des Mitarbeiters nach einem Unfall ist, desto höher fällt der ausgezahlte Anteil der Versicherungssumme aus. Dabei ist jedem Körperbereich ein Prozentwert zugeordnet. Sie erhalten z. B. 20 Prozent der vereinbarten Summe, wenn Sie einen Daumen vollständig verlieren und 55 Prozent beim vollständigen Verlust der Hand. Dies lässt sich bis zur Berufsunfähigkeit fortsetzen.
  • Wie hoch sind die Beiträge der betrieblichen Unfallversicherung für Mitarbeiter?

    Die Kosten einer betrieblichen Unfallversicherung für Ihre Mitarbeiter tragen Sie als Arbeitgeber. Die Höhe der Beiträge richtet sich nach der Leistung, die Sie individuell für Ihre Mitarbeiter zusammenstellen. Sie können den Versicherungsschutz für Personen in Einzelfällen einschränken und beispielsweise nur Dienstreisen, Berufsunfälle und den Weg zwischen Wohnung und Arbeitsstätte absichern. Dadurch sinkt der Versicherungsbeitrag für Sie.
  • Ist die betriebliche Unfallversicherung der Allianz für alle Unternehmen geeignet?

    Die betriebliche Unfallversicherung ist für alle Unternehmen unterschiedlichster Größe geeignet. Auch Unternehmen mit Gefahrengruppen können von der Gruppenunfallversicherung geschützt werden. Wegen ihrer speziellen Risikolage bietet die Allianz die betriebliche Gruppenunfallversicherung jedoch nicht für Piloten und Flugbegleiter an. Jedoch bieten wir selbstverständlich eine umfassende Beratung zu alternativen Lösungen.
  • Was unterscheidet die gesetzliche von der betrieblichen Gruppenunfallversicherung?

    Mitarbeiter im Arbeitsverhältnis sind über ihren Arbeitgeber in der gesetzlichen Unfallversicherung abgesichert. Der Schutz gilt für Unfälle, die während der Arbeit oder auf dem direkten Arbeitsweg passieren. Eine betriebliche Gruppenunfallversicherung ergänzt den gesetzlichen Schutz und zahlt auch für Unfälle außerhalb der Arbeitszeit – zum Beispiel bei einem Unfall während der Mittagspause auf dem Weg zum Restaurant.
  • Warum ist eine betriebliche Unfallversicherung für Unternehmer sinnvoll?

    Eine betriebliche Gruppenunfallversicherung bietet bereits ab zwei versicherten Personen zahlreiche Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Arbeitgeber profitieren von günstigeren Beiträgen, können Mitarbeiter oder Gruppen individuell versichern, bieten ihren Mitarbeitern einen zusätzlichen Benefit und erhalten ein weiteres Argument zur Fachkräftesuche. Mitarbeiter sind rund um die Uhr geschützt und fühlen sich wertgeschätzt. 
  • Wie hoch ist die Versicherungssumme der betrieblichen Gruppenunfallversicherung?

    Die Versicherungssumme der betrieblichen Gruppenunfallversicherung können Arbeitgeber selbst festlegen. So wird gleichzeitig auch die Höhe der Invaliditätsleistung bestimmt. Dabei können Sie sich beispielsweise an Ihrem Alter und Einkommen orientieren. Bereits ab zwei versicherten Mitarbeitern können sich Arbeitgeber zum gleichen Tarif mitversichern.
9 von 9
Service und Kontakt
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Allianz Service jetzt kontaktieren
Ihre Nachricht an uns
Kontaktformular
Wir kümmern uns um Ihre Anfrage.
Allianz Service
Servicecenter
Anliegen melden
Melden Sie uns jetzt Ihr Anliegen.
  • Information zu den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB)

    Diese Information kann nur einen Überblick über die Leistungen geben. Für Ihren Versicherungsschutz maßgeblich sind die AVB bei Vertragsabschluss.
Sie benötigen Hilfe?

Hier finden Sie:

  • wichtige Kontakt-Angebote
  • nützliche Service-Links
  • auf Sie persönlich zugeschnitten
Jetzt ausprobieren
+
  • Ansprechpartner vor Ort