Agentur suchen

Finden Sie eine Agentur in Ihrer Nähe

Private Renten­versicherung: Rechner

Berechnen Sie Ihre monatliche Rente in nur 30 Sekunden

Kurz erklärt in 30 Sekunden

Private Rentenversicherung Rechner: Für Sie zusammengefasst

Allianz - Stoppuhr mit Allianz Logo im Hintergrund
  • Wer allein auf die gesetzliche Rentenversicherung setzt, wird später seinen Lebensstandard meist nicht halten können.
  • Eine private Rentenversicherung hilft Ihnen mit einer lebenslangen Rente, Ihre Rentenlücke zu schließen. Bei der PrivatRente können Sie alternativ auch eine Kapitalzahlung oder eine zeitlich befristete Rente wählen.
  • Moderne Rentenversicherungen bieten Ihnen dabei individuelle Gestaltungs­möglichkeiten. Gleichzeitig können Sie von Steuervorteilen profitieren.
  • Unser Rentenrechner zeigt Ihnen schnell, mit welcher zusätzlichen Altersrente Sie rechnen können - oder mit welcher Kapitalauszahlung. Dabei fragen wir ausschließlich die Daten ab, die wir für eine verlässliche Kalkulation Ihrer PrivatRente benötigen.

Private Rentenversicherung: Rechner

Ihre monatliche Rente: Schnell berechnet

Drei Angaben genügen, schon zeigt Ihnen unser Rechner, welche voraussichtliche monatliche Rente oder einmalige Kapitalauszahlung Sie bekommen könnten. Die Berechnung bleibt völlig unverbindlich und anonym.

Details zur Berechnung

Diese Angaben wirken sich auf Ihre PrivatRente aus

Allianz - Ein Pärchen gemeinsam vor dem Laptop

Ihre private Altersvorsorge mit der PrivatRente rechnet sich. Eine anschauliche und verlässliche Kalkulation Ihrer PrivatRente hängt unter anderem von diesen Faktoren ab:

  • Geburtsdatum: Die Berechnung ist möglich für ein Alter zwischen 18 und 72 Jahren.
  • Höhe des monatlichen Beitrags: Im Rechner können Sie die Höhe Ihres Beitrags zur privaten Rentenversicherung eingeben, den Sie Monat für Monat investieren wollen. Bei sehr hohen Monatsbeiträgen, die der Rechner nicht mehr berücksichtigen kann, kontaktieren Sie bitte Ihren Allianz Vermittler.
  • Vertragslaufzeit: Die Mindestlaufzeit ist abhängig vom Vorsorgekonzept. Bei IndexSelect sind es zwölf Indexjahre, ansonsten zehn Jahre. Suchen Sie eine Vorsorge mit kürzerer Laufzeit, hilft Ihnen Ihr Allianz Vermittler gerne weiter.
  • Inflationsausgleich: Unser Geld verliert jedes Jahr an Wert. Um dem entgegenzuwirken, können Sie Ihren Beitrag und Versicherungsschutz regelmäßig anpassen. Dies ist der so genannte Inflationsausgleich. Indem Ihr Beitrag, und damit auch Ihr Versicherungsschutz, Jahr für Jahr steigen – voreingestellt um 3% – schützen Sie sich vor der Inflation.
  • Vorsorgekonzept: Damit Sie die passende Lösung für Ihre Bedürfnisse finden, bieten wir vier Vorsorgevarianten, von sicherheits- bis chancenorientiert. Beim Vorsorgekonzept Perspektive und Vorsorgekonzept KomfortDynamik kümmern sich Allianz Experten komplett um Ihre Anlage. Beim Vorsorgekonzept IndexSelect und beim Vorsorgekonzept InvestFlex haben Sie die Möglichkeit, bei der Kapitalanlage mitzuentscheiden. Im Rechner ist das Vorsorgekonzept Perspektive voreingestellt und bietet gleichzeitig die Möglichkeit eines bequemen Online-Abschlusses.
Allianz - privatrente-perspektive-online-abschliessbar-200x200

Infografik

Warum die private Vorsorge sinnvoll ist

Allianz - Die Grafik beschreibt am Beispiel eines Gehalts von 3.000 Euro brutto die Höhe einer Versorgungs- und Rentenlücke im Alter.

Die gesetzliche Rentenversicherung wird in der Regel nur einen Teil des Einkommens abdecken, das man im Berufsleben zur Verfügung hatte. Deswegen kann einem Rentner ohne zusätzliche private Vorsorge sogar Altersarmut drohen. Die Versorgungslücke wird sogar noch größer, wenn Sie früher als zur Regelaltersgrenze von 67 Jahren in Ruhestand gehen. Die Grafik beschreibt am Beispiel eines Gehalts von 3.000 Euro brutto die mögliche Höhe einer Versorgungs- und Rentenlücke im Alter.

Gut zu wissen

Selbst vorsorgen - mit der privaten Rentenversicherung der Allianz

Allianz - Info-Icon

Wer im Alter sein Leben in vollen Zügen genießen will, der sollte selbst vorsorgen: Eine sinnvolle Lösung ist hier oft eine private Rentenversicherung.

Die PrivatRente der Allianz ist ideal für Sie, wenn Ihnen eine Altersvorsorge mit flexiblen Gestaltungs­möglichkeiten wichtig ist. Dabei profitieren Sie von einer sicheren lebenslangen Rente und der hohen Anlagekompetenz der Allianz.

Unsere Empfehlung

Informiert und abgesichert in jeder Situation

Allianz - Grafik des Rentenbescheides

Die Renteninfo verstehen

  • Alles Wichtige zur Renteninformation
  • Ihr persönlicher Vorsorgebedarf
  • Optimal vorsorgen

Renteninformation

Allianz - Riester Rente: Familie mit kleinen Kindern im Park

RiesterRente

  • Förderung durch Zulagen und mögliche Steuervorteile
  • Sichere Altersvorsorge durch lebenslang garantierte Rente
  • Individuelle Anlageausrichtung ganz nach Ihren Wünschen

RiesterRente

Allianz - Lebensversicherung: Familie mit Kleinkind, das am Boden krabbelt

Schützt Ihre Familie. Sichert Ihren Lebensstandard.

  • Individuelle Angebote für Ihre Vorsorgeziele
  • Langfristig sicher – dank unserer Finanzstärke
  • Geprüfte Qualität – in der unabhängigen Fachpresse bestätigt

Lebensversicherung

Tipp: Vorsorge mit staatlicher Förderung

Betriebliche Altersvorsorge: Die attraktive Rente vom Chef

Allianz - Mitarbeiter und Chef führen Gehaltsverhandlungen

Seit 2002 haben Sie das Recht, über Ihren Arbeitgeber einen Teil des Gehaltes in eine betriebliche Altersvorsorge (bAV) umzuwandeln. Das heißt, jeder kann bis zu bestimmten Beträgen steuer- und sozialabgabenfrei in eine bAV investieren. Zudem kann der Arbeitgeber entscheiden, ob er sich finanziell an der Altersvorsorge seiner Mitarbeiter beteiligen möchte. Die Allianz bietet für jede Variante das passende bAV-Modell.

Häufige Fragen

Was möchten Sie gerne wissen?

  • Was sind die Vorteile der Allianz PrivatRente?
  • Ab wann sollte ich mich mit der Altersvorsorge beschäftigten?
  • Was bringt mir der Inflationsausgleich bei der Allianz PrivatRente?
  • Was ist die monatliche Gesamtrente?
  • Wie hoch sollte mein Beitrag für die private Rentenversicherung sein?
  • Welche Vertragslaufzeit sollte ich im Rentenrechner eingeben?
Was sind die Vorteile der Allianz PrivatRente?

Rentenversicherungen gibt es viele – da ist die Frage berechtigt, wieso gerade die Allianz für Sie der optimale Anbieter ist. Hier drei zentrale Gründe:

  • Top-Ratings: Die Allianz Lebensversicherung erzielt seit vielen Jahren regelmäßig Bestbewertungen sowohl in der Produkt- wie auch Unternehmensqualität – das bestätigen uns unabhängige Finanzexperten und Ratingagenturen.
  • Zusätzliche Möglichkeiten der Absicherung: Bei uns lässt sich die PrivatRente, je nach gewähltem Vorsorgekonzept, sinnvoll ergänzen. So können Sie eine Berufsunfähigkeitsvorsorge abschließen und sich damit eine regelmäßige Rente für den Fall Ihrer Berufsunfähigkeit sichern. Zum anderen gibt es die Möglichkeit, einen Hinterbliebenenschutz zu ergänzen, um Ihnen nahestehende Personen für den Fall der Fälle abzusichern.
  • Steuerliche Behandlung: Profitieren Sie von der günstigen Besteuerung Ihrer Allianz PrivatRente. Während der Ansparphase werden die Beiträge zunächst nicht besteuert. So können Sie Zins- und Zinseszins-Vorteile uneingeschränkt nutzen. Bei der Auszahlung werden dann nur auf den Ertragsanteil Steuern fällig, nicht aber auf Ihre zuvor eingezahlten Beiträge.
Ab wann sollte ich mich mit der Altersvorsorge beschäftigten?

Es mag nach einer Binsenweisheit klingen, aber: Es ist nie zu früh. Je länger Sie einzahlen, desto stärker kommt der Zinseszinseffekt zur Geltung. Wenn Sie beispielsweise 40 statt 20 Jahre lang sparen, können Sie sich später nicht über eine doppelt, sondern beinahe dreimal so hohe Rentenzahlung freuen. Trotzdem gilt: Auch wer bereits 40 oder 45 Jahre alt ist, für den ist die PrivatRente noch eine sinnvolle Vorsorge fürs Alter. Ein Beispiel aus unserem Rechner zeigt es:

Allianz - Rechenbeispiel zur Altersvorsorge

Rechengrößen im Private Rentenversicherung-Rechner: Versicherter A (40 Jahre, 200 € Beitrag/Monat, 20 Jahre Laufzeit, konstanter Beitrag ohne Beitragsdynamik, Vorsorgekonzept Perspektive). Versicherter B (20 Jahre, 200 € Beitrag/Monat, 40 Jahre Laufzeit, konstanter Beitrag ohne Beitragsdynamik, Vorsorgekonzept Perspektive). Stand: 03.12.2018

Was bringt mir der Inflationsausgleich bei der Allianz PrivatRente?

Auch wenn die Inflationsrate derzeit sehr niedrig ist, darf man sie nicht außer Acht lassen. 2008 zum Beispiel betrug sie noch mehr als vier Prozent. Was nützt Ihnen angespartes Kapital, das bei Renteneintritt nur noch einen Bruchteil davon wert ist? Mit einer Beitragsdynamik kann der Inflation entgegengewirkt werden. Indem Sie Jahr für Jahr Ihren Beitrag um einen vorher festgelegten Prozentsatz erhöhen, wirken Sie dem Wertverlust entgegen.

Im Rechner voreingestellt ist eine Beitragsdynamik von drei Prozent. Ihr Beitrag steigt also jedes Jahr um drei Prozent. Wünschen Sie einen anderen Prozentsatz, wenden Sie sich bitte an Ihren Vermittler.

Was ist die monatliche Gesamtrente?

Die monatliche Gesamtrente ist der Betrag, den Sie ab Rentenbeginn ausbezahlt bekommen. Die Höhe hängt unter anderem von Ihrer gewählten Vorsorgelösung und der damit verbundenen Anlagestrategie ab. Bei der Allianz können Sie dazu aus verschiedenen Vorsorgekonzepten wählen, von sicherheits- bis chancenorientiert.

Die Gesamtrente setzt sich aus mehreren Teilen zusammen. Sie besteht zunächst aus dem zum Rentenbeginn garantierten Teil, der Ihnen Planungssicherheit gibt. In diesen Teil fließt die Überschussbeteiligung aus der Einzahlungsphase ein.

Sogar während des Rentenbezugs kann Ihre Rente noch steigen, da die Allianz Sie weiterhin an den Überschüssen beteiligt. Die Höhe der Überschussbeteiligung können wir allerdings nicht garantieren, da sie im Wesentlichen aus Erträgen der Kapitalanlagen stammt und nicht verbindlich vorhersehbar ist, wie sich diese entwickeln.

Wie hoch sollte mein Beitrag für die private Rentenversicherung sein?

Als Faustregel gilt: Ihr Beitrag zur privaten Rentenversicherung sollte in etwa zehn Prozent des Bruttoeinkommens betragen, rät Stiftung Warentest.

Vom Grundsatz her empfehlen wir, dass Ihre Altersbezüge in Summe in etwa Ihrem früheren Nettoeinkommen entsprechen. Denn die gesetzliche Rente ist nicht mehr ausreichend. Die Beiträge steigen, zugleich sinkt das Rentenniveau. Die Inflation verschärft die Situation, weil erworbene Rentenansprüche in der Zukunft real deutlich weniger wert sein werden. Zudem hat der Gesetzgeber im Alterseinkünftegesetz in Bezug auf die gesetzliche Rente festgelegt, dass die Rentenzahlungen nach und nach stärker besteuert werden. Jahrgänge, die 2040 oder später in Ruhestand gehen, müssen demnach ihre komplette Altersrente versteuern.

Dazu kommt: Die Lebenserhaltungskosten von Rentnern können stark variieren. Während manche laufende Ausgaben wegfallen, wie beispielsweise Fahrtkosten zum Arbeitsplatz oder Kosten für Arbeitskleidung, können einige Posten allerdings auch deutlich ansteigen - etwa die Ausgaben für Gesundheit und Pflege. Umso wichtiger ist eine vorausschauende Vorsorge.

Unser Onlinerechner verhilft Ihnen zu einer ersten Einschätzung. Möchten Sie den persönlichen Bedarf optimal bestimmen, so empfehlen wir Ihnen ein Beratungsgespräch bei Ihrem Allianz Vermittler.

Welche Vertragslaufzeit sollte ich im Rentenrechner eingeben?

Die Regelaltersgrenze, also der Zeitpunkt, ab dem Sie ohne Abzüge bei der gesetzlichen Rente in den Ruhestand gehen können, liegt für alle, die nach dem Jahr 1964 geboren wurden, bei 67 Jahren. Versicherte, die vor dem 1. Januar 1947 auf die Welt gekommen sind, erreichen die Regelaltersgrenze noch mit 65 Jahren. Wer zwischen 1947 und 1964 geboren wurde, für den wurde die Regelaltersgrenze in Stufen angehoben.

Dementsprechend sollte Ihr Vertrag mindestens bis zu diesem Zeitpunkt laufen. Sie wollen schon früher in Rente? Die Allianz PrivatRente passt sich Ihrer Lebensplanung an. Nur Sie entscheiden letztendlich, ab wann Sie die Auszahlung als Rente oder Kapitalzahlung erhalten möchten. Natürlich ist der Auszahlungsbeginn Ihrer privaten Rente auch schon möglich, wenn Sie noch erwerbstätig sind oder noch keine Leistungen von der Deutschen Rentenversicherung erhalten.

Je nach Länge der Laufzeit profitieren Sie gleichzeitig von einer günstigen steuerlichen Behandlung: Anders als bei der gesetzlichen Rente müssen Sie bei der privaten Rente nur den Ertragsanteil versteuern. Das Finanzamt belegt also ausschließlich den erwirtschafteten Zinsanteil (Ertragsanteil) mit einer Einkommensteuer. Geregelt ist der Ertragsanteil in § 22 Einkommensteuergesetz (EStG).

Das macht bei einem 65-Jährigen gerade einmal 18 Prozent aus. Und wenn Sie sich am Ende der Laufzeit für eine Kapitalauszahlung anstelle einer lebenslangen Rente entscheiden, sichern Sie sich ebenfalls steuerliche Vorteile. Vorausgesetzt, Ihr Vertrag läuft mindestens 12 Jahre und Sie sind bei der Auszahlung mindestens 62 Jahre alt, müssen Sie nur die Hälfte der Erträge mit dem persönlichen Einkommensteuersatz versteuern.

Service und Kontakt

Haben Sie noch Fragen zur Privatrente der Allianz?

Persönlicher Kontakt

Finden Sie die Agentur in Ihrer Nähe.

Service

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.

"Allianz hilft" Forum

Wenden Sie sich an unsere Experten.

Teilen Sie mit Freunden, was Sie auf allianz.de entdeckt haben. Dabei nehmen wir die Sicherheit Ihrer Daten nicht auf die leichte Schulter: Wenn Sie auf einen der Social-Media-Links klicken, übertragen wir personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) an das ausgewählte soziale Netzwerk. Mit Ihrem Klick stimmen Sie dieser Datenübertragung zu.

Für weitere Informationen zu unseren Datenschutz-Grundsätzen rufen Sie bitte unsere Datenschutz-Seite auf.

  • ¹ Erklärungen & Hinweise
¹ Erklärungen & Hinweise

¹  Eckdaten: Eintrittsalter 35 Steuer und Sozialversicherung: Steuerklasse I; Kirchensteuer 8%; Gesetzliche Kranken­versicherung inklusive Zusatzbeitrag von 1,0%; Gesetzliche Pflegeversicherung inklusive Zuschlag für Kinderlose von 0,25%;
Die Berechnungen basieren auf den steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Rahmenbedingungen des Jahres 2018.
Hinweis: Basis ist eine geschätzte gesetzliche Altersrente in Höhe von monatlich 1.243 Euro brutto im Alter von 67 Jahren vor Steuern und Abgaben. Werte ohne Berücksichtigung von Inflation, Gehalts- und Rentenanpassungen. Prognostizierte Abgaben zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung und Steuern sind berücksichtigt.