Die attraktive Rente vom Chef

Betriebliche Altersvorsorge

Jetzt berechnen
1 von 7
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Für Sie zusammengefasst
  • Mit einer betrieblichen Altersversorgung (bAV), oder auch Betriebsrente genannt, kommen Sie begünstigt zu mehr Rente.
  • Schließen Sie Ihre Rentenlücke mit Hilfe Ihres Arbeitgebers durch eine betriebliche Altersvorsorge. Dank staatlicher Förderung sparen Sie Steuern und Sozialabgaben.
  • Nehmen Sie Ihren Rechtsanspruch wahr – seit 2002 haben Arbeitnehmer einen gesetzlichen Anspruch auf Entgeltumwandlung.
  • Für die betriebliche Altersvorsorge stehen mehrere Produkte zur Auswahl: Direktversicherung, Pensionsfonds, Pensionskasse, Pensionszusage und Unterstützungskasse. Fragen Sie Ihren Arbeitgeber, welche Form der Altersvorsorge in seinem Unternehmen angeboten wird.
  • Sie können den Vertrag mitnehmen, wenn Sie Ihren Arbeitgeber wechseln – oder Ihre betriebliche Altersvorsorge aus eigenen Mitteln fortführen.
Hätten Sie das gewusst?

Das Beispiel zeigt: So schnell wächst die Versorgungslücke

Für viele ist die Rentenlücke nur ein abstrakter Begriff. Wirklich greifbar wird sie erst im Alter, wenn die finanziellen Einschnitte Wirklichkeit werden und der gewohnte Lebensstandard nicht mehr gehalten werden kann. Nur wer heute erkennt, wie viel Geld ihm im Alter wirklich fehlen und wie groß die Rentenlücke sein wird, kann gegensteuern und die Lücke schließen.

Die Musterrechnung zeigt auch, wie die beispielhafte Versorgungslücke von 873 Euro sogar noch größer wird, wenn Sie vorzeitig in den Ruhestand gehen.

Hinweise zur Musterrechnung 

Allianz - Die Grafik beschreibt am Beispiel eines Gehalts von rund 1.900 Euro netto die Höhe einer Versorgungs- und Rentenlücke im Alter.
Jetzt berechnen
2 von 7
Gut zu wissen

Jeder rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer in Deutschland hat seit 2002 einen Rechtsanspruch darauf, sich per Entgeltumwandlung eine Betriebsrente zu finanzieren.

Mit einer Altersversorgung über Ihre Firma sparen Sie auf diese Weise Steuern und in der Regel auch Sozialabgaben. So könnten zum Beispiel 100 Euro monatlich aus Ihrem Bruttoeinkommen in eine betriebliche Altersversorgung umgewandelt werden. Weil Sie dabei aber Steuern und in der Regel Sozialabgaben sparen, haben Sie tatsächlich nur einen Nettoaufwand von rund 50 Euro.

Bei Sozialversicherungsersparnis kommt je nach Produkt noch ein gesetzlicher Arbeitgeberzuschuss hinzu, der Ihren Beitrag zur Betriebsrente erhöht.

Allianz - Infografik betrieblichen Altersvorsorge mit staatlicher Förderung
Tipp
Allianz - Information-Icon zum Thema betriebliche Altersvorsorge
Sie können auch mehr aus Ihren vermögenswirksamen Leistungen (VL) machen. Wenn Sie die VL für eine betriebliche Altersvorsorge (bAV) verwenden, profitieren Sie auch hier von allen Vorzügen und sparen Steuern und Sozialversicherungsbeiträge.
Allianz - Information-Icon zum Thema betriebliche Altersvorsorge
3 von 7
Allianz - Runde Grafik symbolisiert das Netto-Einkommen unddie abzudeckende Versorgungslücke
Mehr Geld für die Altervorsorge durch Steuervorteile
Allianz - Runde Grafik symbolisiert das Netto-Einkommen unddie abzudeckende Versorgungslücke

Um Ihren Lebensstandard im Alter halten zu können, reicht die gesetzliche Rente nicht aus. Deshalb sollten Sie unbedingt zusätzlich vorsorgen. Dafür haben Sie im Wesentlichen zwei Möglichkeiten: die private Rentenversicherung und die betriebliche Altersvorsorge (bAV).

Die betriebliche Altervorsorge ist für Sie besonders attraktiv, weil Sie durch Steuervorteile mehr Geld für die Altersvorsorge einsetzen können. So schließen Sie mit der bAV Ihre Rentenlücke besonders bequem:

  • staatliche Förderung in der Ansparphase nutzen (z.B. durch Steuerersparnis und Sozialabgabenfreiheit)
  • je nach Produkt gesetzlicher Arbeitgeberzuschuss, sofern Ihr Arbeitgeber Sozialabgaben spart
  • Hinterbliebenenschutz und Berufsunfähigkeitsabsicherung möglich

Durch das neue Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) profitieren auch Arbeitnehmer in kleinen und mittleren Betrieben sowie Beschäftigte mit geringem Einkommen von den Vorteilen der betrieblichen Altersversorgung.

Eine gute Wahl
Jetzt berechnen
4 von 7
Sprechen Sie gleich mit Ihrem Chef, denn...
5 von 7
Drei starke Vorteile
6 von 7
Häufige Fragen
  • Was ist eine betriebliche Altersvorsorge?

    Eine betriebliche Altersversorgung (bAV) liegt vor, wenn der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer aus Anlass eines Arbeitsverhältnisses Versorgungsleistungen bei Alter, Invalidität und/oder Tod zusagt.

    Durch die Spareffekte bei Steuern und Sozialabgaben ist die Vermögensbildung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge eine der attraktivsten Vorsorgeformen für Arbeitnehmer.

  • Wie funktioniert eine betriebliche Altersvorsorge?

    Wenn Sie sich bei der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) für eine Entgeltumwandlung entscheiden, wird der mit Ihrem Arbeitgeber vereinbarte Teil Ihres Gehaltes für diese zusätzliche Altersversorgung umgewandelt. Sie bauen so im Laufe Ihres Erwerbslebens Vorsorgeansprüche auf, die Ihnen zu Rentenbeginn als Kapital oder als lebenslange Rente oder als Mischung aus beidem zufließen.

    Sobald die grundlegenden rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind, sind Ihre Vorsorgeansprüche auch für den Fall geschützt, dass Sie den Arbeitgeber wechseln. Der Gesetzgeber spricht hier von der sogenannten Unverfallbarkeit der Ansprüche. Details dazu regelt das Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung, kurz BetrAVG.

  • Für wen lohnt sich eine betriebliche Altersvorsorge?

    Rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer haben in Deutschland einen gesetzlichen Anspruch auf Einbringen von Gehaltsteilen in eine betriebliche Altersvorsorge.

    Die Beiträge in eine bAV gehen in der Regel vom Bruttogehalt ab, d.h. bei der sogenannten Entgeltumwandlung spart man innerhalb gewisser Grenzen neben Steuern in der Regel auch Sozialversicherungsbeiträge. Je nach Höhe der Ersparnis kann der Beitrag in die Altersversorgung doppelt so hoch ausfallen, als wenn er aus dem privaten Netto aufgewendet werden würde.

    Besonders lohnenswert ist eine betriebliche Altersvorsorge, wenn sich Ihr Unternehmen an den eingezahlten Beiträgen beteiligt. Neben freiwilligen Arbeitgeberzuschüssen gilt ab dem 01.01.2019 für neue, ab dem 01.01.2022 für bestehende Vereinbarungen: Bei sozialversicherungsfreier Entgeltumwandlung in eine Direktversicherung, Pensionskasse oder einen Pensionsfonds (§ 3.63 EStG) ist der Arbeitgeber zu einem Zuschuss in Höhe von bis zu 15 % des umgewandelten Entgelts bis 4 % der Beitragsbemessungsgrenze West verpflichtet.

    Durch die staatliche Förderung lohnt sich eine betriebliche Altersvorsorge daher in der Regel für jeden Arbeitnehmer.

  • Wird meine Betriebsrente auf die Grundsicherung angerechnet?

    Bisher wurden Leistungen aus einer freiwilligen zusätzlichen Altersversorgung auf die staatlich zugesicherte Mindestversorgung, auch Grundsicherung genannt, angerechnet. Jetzt wurde zum 01.01.2018 ein Freibetrag bei der Grundsicherung eingeführt, so dass sich eine Zusatzrente nun für jeden lohnt, auch für Geringverdiener. Beziehen Rentner gesetzliche Leistungen aus der Grundsicherung, können sie zum Beispiel aus einer Betriebsrente bis zu 212 Euro monatlich erhalten, ohne dass diese auf die Grundsicherung angerechnet werden.

    Mehr Informationen erhalten Sie auf der Ratgeberseite zum Betriebsrentenstärkungsgesetz.

  • Bis zu welchen Grenzen ist die betriebliche Altersvorsorge steuer-/sozialabgabenfrei?

    Die eingezahlten Beiträge in eine Direktversicherung, eine Pensionskasse oder einen Pensionsfonds bleiben bis zu 6.432 Euro steuerfrei – das entspricht 8 % der Beitragsbemessungsgrenze der Deutschen Rentenversicherung (West). Pauschal versteuerte oder im Rahmen der bAV riestergeförderte Beiträge werden auf den Dotierungsrahmen von 8 % angerechnet.

    Die Beiträge in eine Unterstützungskasse und eine Pensionszusage sind dagegen unbegrenzt steuerfrei.

    Aus sozialversicherungsrechtlicher Sicht gelten für alle Durchführungswege die gleichen gesetzlichen Regelungen: Die Beiträge sind in 2019 bis zu 3.216 Euro sozialversicherungsfrei. Das entspricht 4 % der genannten Beitragsbemessungsgrenze.

  • Werden im Alter Abgaben auf die Leistungen der betrieblichen Altersversorgung fällig?

    Die Leistungen aus der betrieblichen Altersversorgung (bAV) werden im Alter besteuert – in aller Regel aber zu einem günstigeren Steuersatz als im Erwerbsleben. Wenn Sie als Rentner gesetzlich krankenversichert sind, zahlen Sie außerdem in der Regel auch Beiträge zur gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung aus Ihrer Rente. Privatversicherte sind hier beitragsfrei.
  • Welche Auswirkung hat die Entgeltumwandlung auf die gesetzlichen Sozialsysteme?

    Durch die Verringerung Ihres Bruttogehalts aufgrund sozialabgabenfreier Entgeltumwandlung zahlen Sie auch weniger in die gesetzlichen Sozialsysteme ein. Deshalb bekommen Sie eventuell auch etwas weniger heraus, wenn Sie die Arbeitslosen-, Kranken-, Renten- oder Pflegeversicherung in Anspruch nehmen. Oft beträgt der Unterschied allerdings nur wenige Euro.

    Sinkt Ihr Bruttoeinkommen unter die Grenze von 60.750 Euro (die Versicherungspflichtgrenze für die Kranken- und Pflegeversicherung, Stand 2019), kann die Entgeltumwandlung außerdem dazu führen, dass Sie statt in die private wieder in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen müssen.

  • Was passiert, wenn ich in der Ansparphase lange krank bin?

    Wenn Sie als Angestellter in der Ansparphase so lange Zeit krank sind, dass Sie deswegen kein Gehalt mehr beziehen, ruht das bestehende Angestelltenverhältnis. In dieser Phase ist die Beitragszahlung eingestellt. Ihr späterer Versorgungsanspruch reduziert sich entsprechend. Dann haben Sie zwei Möglichkeiten. Sie können die Versicherung beitragsfrei stellen. Oder Sie bezahlen die Beiträge aus eigener Tasche weiter. Bitte beachten Sie, dass für private Beitragszahlungen steuerliche Besonderheiten gelten.
7 von 7
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur betrieblichen Altersvorsorge (bAV)?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Schnelle Hilfe im Allianz Forum "Allianz hilft"
"Allianz hilft" Forum
Frage stellen
Wenden Sie sich an unsere Experten.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Online-Rechner
Jetzt berechnen
Berechnen Sie Ihre bAV.