Elementarschäden durch Naturgewalten

Hochwasser­versicherung – Finanzieller Schutz für Ihr Zuhause

1 von 5
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Group 2@2x Created with Sketch.
Vor Hochwasser schützen
  • Stark- und Dauerregen, heftige Gewitter und Überschwemmungen sind auch in Deutschland nichts Ungewöhnliches. Eine Hochwasserversicherung schützt sie bei Beschädigungen und Zerstörungen durch unvorhersehbare Naturgewalten.
  • Nur wenn Schäden durch extreme Wetterverhältnisse mitversichert sind, werden so genannte Elementarschäden an Gebäuden und am Inventar von der Versicherung ersetzt.
  • Bei der Allianz kann ein solcher Elementarschutz als Zusatzbaustein zur Wohngebäude- und auch zur Hausratversicherung gewählt werden.
Gut zu wissen
Allianz - Hochwasser Broschüre

Der Rhein 1993 und 1995, die Oder 1997 und 2010, die Donau 1999, 2005, 2009 und 2013, die Elbe 2002, 2006 und 2013: Immer wieder kommt es deutschlandweit zu Überschwemmungen, treten Flüsse über die Ufer, überfluten extreme Hochwasser ganze Landstriche. Sobald der nächste Starkregen einsetzt, steigen die Pegel - und die Bürger in hochwassergefährdeten Regionen sorgen sich. Wie in Dortmund 2008, in Münster 2014 oder in Bayern und Baden-Württemberg 2016, als Straßen unterspült wurden, Keller und Wohnungen vollliefen. 

Wie entstehen eigentlich Hochwasser? Was sagen Pegelstände aus? Und vor allem: Können wir Hochwasser verhindern? Die Infobroschüre der Allianz Umweltstiftung gibt Antwort und liefert Hintergrundwissen.

Allianz - Hochwasser Broschüre
2 von 5
Die passende Versicherung
3 von 5
Maßnahmen
Schlamm im Wohnzimmer, Wasser im Keller, der Putz bröckelt von den Wänden und die Polstermöbel sind völlig aufgequollen: Wenn die Flut abklingt und evakuierte Bewohner zurück in ihre Häuser dürfen, wird das Ausmaß der Verwüstung für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe erst so richtig sichtbar. Bevor das große Aufräumen beginnt, gilt es, den Schaden für die Versicherung zu dokumentieren.
Allianz - Hochwasserversicherung: Straßenzug unter Wasser

Schnell, aber nicht übereilt: So verhalten Sie sich nach einem Hochwasser richtig

  • Markieren Sie die erreichten Wasserstände und dokumentieren Sie die Schäden, zum Beispiel durch Fotos.
  • Halten Sie den Wasserschaden  beispielsweise durch Abpumpen des Wassers, Reinigung und Trocknung des Gebäudes sowie der durchnässten Einrichtung so gering wie möglich.
  • Bevor Sie elektrische Geräte wieder in Gang setzen, sollten Sie diese überprüfen lassen, da im schlimmsten Fall Lebensgefahr besteht oder die Geräte beschädigt werden können.
  • Teilen Sie Ihrer Versicherung Verluste und voraussichtliche Kosten mit. Nutzen Sie dafür entweder den Schadendirektruf oder wenden Sie sich an Ihren zuständigen Vertreter. Außerdem sollten Sie zerstörte oder beschädigte Gegenstände erst nach Rücksprache entsorgen.

Wenn Ihr Kraftfahrzeug überflutet wurde: Beachten Sie diese Hinweise

  • Lassen Sie das Wasser aus dem Fahrgastraum ablaufen, indem Sie die Türen und den Kofferraum öffnen. Bei einigen Fahrzeugmodellen sind spezielle Auflochbohrungen vorhanden.
  • Entfernen Sie lose Fahrzeuginnenteile wie Fußmatten oder Bezüge. Trocknen Sie diese an der Luft. Unternehmen Sie keine Trocknungsversuche im Auto, etwa mit einem Fön. Das ist gefährlich. Bauen Sie die Innenverkleidung nicht aus, da sie sich verzieht und später nicht mehr eingebaut werden kann.
  • Starten Sie auf keinen Fall den Motor eines überschwemmten Fahrzeugs.
  • Lassen Sie die Batterie von einem Fachmann abklemmen.

Wir empfehlen: Tragen Sie aus hygienischen Gründen bei allen Arbeiten Handschuhe.

Allianz - Illu Schaden melden: Paar vor einem Tablet
Schaden melden - Wir helfen weiter
Allianz - Illu Schaden melden: Paar vor einem Tablet
Sie haben ein Schaden erlitten - durch Unwetter, Wasserrohrbruch oder Einbruchdiebstahl? Ihr Auto ist beschädigt, Glas zerbrochen oder Sie sind in einen Rechtsstreit geraten? Melden Sie uns Ihren Schaden, egal welcher Art: Wir helfen Ihnen weiter und gestalten die Abwicklung für Sie so einfach wie möglich. Melden Sie Ihren Schaden über den SchadenDirektruf unter 0800 11223344 (aus dem Ausland 00800 11223344) oder schnell und einfach über unser Online-Tool.
Jetzt Schaden melden
4 von 5
Prävention
Allianz - Wasser strömt aus der Haustür eines Wohngebäudes

Durch angepasstes Bauen lassen sich in gefährdeten Bereichen viele Hochwasserschäden vermeiden. So empfiehlt es sich beispielsweise, schon beim Bau auf wasserbeständige Baustoffe, Wandfarben und Bodenbeläge zu achten. Wichtig ist auch eine absperrbare Hausentwässerung, damit es nicht zum Rückstau aus der Kanalisation kommt.

Ölheizungen sind in Überschwemmungsgebieten kritisch zu sehen, da Öltanks nur bis zu einer bestimmten Überschwemmungshöhe gesichert werden können. Auch hochwasserdichte Kellerräume sind nicht unbedingt die beste Lösung, da entsprechend abgedichtete Häuser bei Hochwasser aufschwimmen können – mit erheblichen Gebäudeschäden. Gegebenenfalls müssen die unteren Räume gezielt geflutet werden. 

Regelmäßige Information in Risikogebieten

In vielen Risikogebieten wird die Bevölkerung regelmäßig darüber informiert, wie sie sich schützen kann. Fragen Sie bei der Feuerwehr nach, ob es Merkblätter, Informationsveranstaltungen oder Übungen für Ihr Gebiet gibt. Auch Ihr zuständiger Stadtrat sollte Ihnen diese Information geben können.

5 von 5
Service und Kontakt
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Allianz Service-Hotline
"Allianz hilft" Forum
Frage stellen
Unsere Experten versprechen schnelle Hilfe in unserem Forum.
Allianz Forum hilft
Allianz Service
Jetzt kontaktieren
Schreiben Sie Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.