0800 4 720 123 Mo bis Fr 8 - 20 Uhr
Fahrradversicherung: Schutz auch bei Diebstahl
Fahrrad versichern gegen Diebstahl und Beschädigung

Fahrradversicherung

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Eine Fahrradversicherung sichert Ihr Rad gegen Schäden durch z. B. Feuer oder Leitungswasser und je nachdem welche Versicherung Sie wählen, auch z. B. gegen Beschädigung durch Dritte oder bei Sturz ab. Zudem ist Ihr Fahrrad inklusive Zubehör bei Dieb­stahl finanziell versichert – vorausgesetzt, Ihr Rad ist mit einem Schloss gesichert.
  • Bei der Allianz gibt es drei Optionen: Ent­weder Sie versichern Ihr Fahrrad alleine durch die Hausratversicherung oder erweitert mit dem Zusatz­baustein Fahrrad­schutz der Hausrat­versicherung. Die dritte Option ist: Sie ver­sichern nur Ihr Rad mit dem Gegenstands­schutz. Ent­scheiden Sie im Vergleich, was besser für Sie passt.
  • Mit dem Gegenstands­schutz können Sie zusätz­liche Leistungen wählen und Ihr Fahr­rad gegen weitere Beschädigungen versichern.
  • Die Kosten für den Hausrat-Zusatz­baustein Fahrrad­schutz beginnen bei 0,74 Euro. Eine Gegenstands­schutz-Versicherung erhalten Sie bei der Allianz beispielsweise ab 1,98 Euro im Monat.

Berechnungsgrundlage:

- Gegenstand: Fahrrad
- Neuwert: 1.000 Euro
- Kaufdatum: innerhalb der letzten 12 Monate
- Postleitzahl: 70499
- Zahlweise: monatlich
- Laufzeit: 1 Jahr
- Selbstbehalt: 10 %
- Tarif: Smart

Berechnungsgrundlage Hausrat:

- Postleitzahl: 80797
- Wohnfläche: 40 m², ständig bewohnt
- Alter: 25
- Versicherungssumme: 26.000 Euro
- Zahlungsweise: monatlich
- Vertragslaufzeit: 3 Jahre
- Selbstbehalt: 150,- Euro 
- Tarif Basis

Allianz-Produktvergleich
Ihr Fahrrad versichern Sie entweder mit dem Gegenstandsschutz, der Hausratversicherung oder den Hausrat-Zusatzbaustein Fahrradschutz. Nachfolgend ein Vergleich der Fahrradversicherung-Leistungen der Allianz:
in den Tarifen Basis, Smart und Komfort
kann zusätzlich zu den Hausrat-Tarifen Basis, Smart und Komfort abgeschlossen werden, im Premium-Tarif inklusive
Auswahl aus drei Tarifen: Smart, Komfort und Premium
Diebstahl, Raub des Fahrrads

Einbruchdiebstahl, Raub

Diebstahl, Einbruchdiebstahl und Raub

Diebstahl, Einbruchdiebstahl und Raub

Beschädigung, Zerstörung des Fahrrads

Feuer, Sturm, Hagel oder Austritt von Leitungswasser 

Feuer, Sturm, Hagel oder Austritt von Leitungswasser 

ab Tarif Komfort: Schäden durch Dritte, Fall, Sturz, Unfall, Bedienungsfehler, Eindringen von Flüssigkeit oder Feuchtigkeit, Überstrom, Überspannung, Feuer, Einwirkungen von Tieren und Naturgewalten (z. B. Sturm oder Hagel).

Fahrradzubehör mitversichert

Einbruchdiebstahl, Raub

Diebstahl, Einbruchdiebstahl und Raub

Diebstahl, Einbruchdiebstahl und Raub

Das bietet die Allianz
Über die Fahrradversicherung – nach Wunsch als Zusatzpaket zur Hausratversicherung oder separat über den Gegenstandsschutz – können Sie alle Fahrräder versichern. Zum Beispiel Ihr Citybike, aber auch Rennräder oder Pedelecs. Auch Fahrradanhänger sind geschützt.
 

Die Hausratversicherung schützt Fahrräder und Zubehör in den Tarifstufen Basis, Smart und Komfort – im Tarif Premium ist bereits der Zusatzbaustein Fahrradschutz inkludiert. Versichert ist in der Hausrat in der Regel Ihr Eigentum zu Hause, so also auch Ihr Fahrrad und Fahrradzubehör. Versicherungsschutz besteht also innerhalb der Grenzen Ihres Grundstücks. Wenn sich Ihr Fahrrad vorübergehend (für bis zu sechs Monate) außerhalb des Versicherungsortes befindet, zum Beispiel im Urlaub, greift die Hausratversicherung ebenfalls bei Schäden durch die versicherten Gefahren. 

  • Einbruchdiebstahl: Bricht eine Diebesbande in Ihren Fahrradkeller oder verschlossenen Schuppen ein und entwenden Ihr Fahrrad, greift die Hausratversicherung.
  • Mehrfacher Diebstahl: Alle Fahrräder Ihres Haushalts, die bei Einbruchdiebstahl entwendet werden, sind mitversichert – bis zu der maximalen Deckungssumme, die Sie in der Hausratversicherung festgelegt haben.
  • Raub: Wird Ihnen Ihr Rad unter Gewaltanwendung oder Androhung von Gewaltanwendung entwendet, ist es ebenfalls versichert.
  • Beschädigung: Die Hausratversicherung leistet, wenn Ihr Fahrrad und ggf. Zubehör durch Brand, Explosion, Wasser, Sturm oder Hagel zu Schaden kommt.
  • Zubehör: Das Fahrradzubehör, wie z. B. Fahrradanhänger oder Luftpumpe, ist, wie alle anderen Hausratsgegenstände auch, gegen die versicherten Gefahren, wie etwa Einbruchsdiebstahl oder Beschädigung durch Leitungswasser versichert.
  • Kostenerstattung: Entschädigung bis zum Neuwert des Fahrrads, maximal zur individuell gewählten Versicherungssumme pro Fahrrad. Ist eine Reparatur sinnvoll, erstatten wir die Reparaturkosten.

Mit dem Hausrat-Zusatzbaustein Fahrradschutz haben Sie alle obengenannten Leistungen der Hausratversicherung, um Ihr Fahrrad zu schützen und erhalten folgende Leistung als Ergänzung:

  • Einfacher Diebstahl: Der Allianz Fahrradschutz springt ein, wenn Ihnen beispielsweise Ihr angeschlossenes Fahrrad auf der Straße, während Sie einkaufen waren gestohlen wurde oder auch nachdem Diebe oder Diebinnen sich durch Trickbetrug Zugang zu Ihrem Grundstück verschafft haben und Ihr Rad geklaut haben. Die Versicherung zahlt auch, wenn das Fahrrad bei Transport mit einem Beförderungsunternehmen abhandenkommt. Der Fahrradschutz gilt rund um die Uhr und weltweit.
    

Der Allianz Gegenstandsschutz bietet folgende Leistungen für das Fahrrad, das Sie bei Abschluss versichern:

  • Diebstahl und Raub: In allen Tarifen sind Schäden durch einfachen Diebstahl und Raub abgesichert – dies beinhaltet auch Schäden durch Einbruchdiebstahl oder Trickdiebstahl.
  • Beschädigung: Ab Tarifstufe Komfort zusätzlich Schutz bei Beschädigung und Zerstörung, zum Beispiel durch Brand oder einen Unfall.
  • Weltweiter und zeitunabhängiger Schutz: Der Gegenstandsschutz leistet weltweit und gilt 24 Stunden am Tag.
  • Zubehör: Versichert sind zum Beispiel Fahrradanhänger, Fahrradtaschen, Licht, Schutzbleche, Schutzausrüstung wie z. B. Helme oder Akku. Zubehör ist bis maximal 10 Prozent der Versicherungssumme mitversichert. Einzelne Zubehörgegenstände mit einem Wert von mehr als 250 EUR sind separat zu versichern.
  • Kostenerstattung: Sie bekommen im Schadenfall den Neuwert ersetzt (bei einer individuell festgelegten Versicherungssumme bis 20.000 Euro). Wird das Fahrrad beschädigt, erstatten wir die Reparaturkosten.

Für sehr hochwertige Fahrräder kann der Gegenstandsschutz die bessere Wahl sein. Denn hier legen Sie die Versicherungssumme, bis zu der Ihr Zweirad abgesichert ist, selbst fest. Für teure Räder lohnt sich eine individuelle Beratung.

  • Welche Fahrräder sind versichert?

    Mit einer Fahrradversicherung der Allianz können Sie jedes Fahrrad versichern. Dazu gehören:

    • Fahrrad (sämtliche Modelle wie Stadtrad, Rennrad, Mountainbike, ...)
    • Pedelec bis 25 km/h oder 0,25 kW (für andere Modelle finden Sie hier Infos: E-Bike-Versicherung)
    • Lastenrad
  • Ist das Zubehör vom Fahrrad versichert?

    Für die Absicherung über die Hausratversicherung gilt: Das Fahrradzubehör, wie zum Beispiel Fahrradkorb, -anhänger oder Luftpumpe, ist, wie alle anderen Hausratsgegenstände auch, gegen die versicherten Gefahren, wie etwa Einbruchsdiebstahl oder Beschädigung durch Leitungswasser versichert. Für den Fahrradschutz der Allianz Hausrat gilt das Gleiche, zudem ist das Zubehör damit auch bei Diebstahl abgesichert, wenn es zusammen mit dem abgeschlossenen Fahrrad geklaut wird. Ausnahme: Der Fahrradanhänger ist auch versichert, wenn er nicht zusammen mit dem Fahrrad durch Diebstahl abhandenkommt.

    Versichern Sie Ihr Fahrrad mit dem Allianz Gegenstandsschutz, ist dazu­gehöriges Zubehör (zum Beispiel Fahrradanhänger, Fahrradtaschen, Licht, Helm und weitere Schutz­ausrüstung) bis zu einem Gesamt­wert von 20.000 Euro geschützt. Zubehör ist bis maximal 10 Prozent der Versicherungs­summe mitversichert. Sind einzelne Zubehör­gegen­stände mehr wert als 250 Euro, sind sie separat zu versichern.

  • Bis zu welchem Betrag kann ich das Fahrrad versichern?

    Ihr Fahrrad ist bei der Allianz in der Regel bis zu seinem Neuwert versichert. Das ist der Betrag, den Sie beim Kauf des Zweirads bezahlt haben. Wie hoch die Entschädigung ist, hängt vom Fahrrad, Ihren individuellen Versicherungsbedingungen und der vereinbarten Versicherungssumme ab.
  • Kann ich mehrere Fahrräder versichern?

    Mit der Hausratversicherung sowie dem Fahrradschutz der Hausratversicherung sind alle Fahrräder des Haushalts versichert. Ob Sie eines oder fünf Fahrräder haben, spielt keine Rolle. Auch Fahrradanhänger sind mitversichert – auch, wenn sie nicht zusammen mit dem Fahrrad gestohlen werden.

    Sichern Sie Ihr Fahrrad über die separate Gegenstandsschutz-Versicherung ab, ist nur das im Vertrag genannte Fahrrad abgesichert. Mögliche weitere Fahrräder in Ihrem Haushalt sind im Schadensfall nicht geschützt. Möchten Sie mehrere Fahrräder schützen, brauchen Sie für jedes einen eigenen Vertrag.

Die passende Versicherung
Bei der Allianz haben Sie die Wahl: Sie belassen es bei der Fahrradabsicherung bei der Hausratversicherung oder erweitern diese kostengünstig mit dem Zusatz­baustein Fahrrad­schutz. So sind alle Fahr­räder Ihres Haus­halts auch gegen Diebstahl geschützt. Wollen Sie gezielt Ihr wertvolles Zweirad versichern, eignet sich der Allianz Gegen­stands­schutz, zum Beispiel als Rennrad­versicherung.
Optionen bei Ihrer Allianz
Die Fahrradversicherung kostet bei der Allianz als Zusatz­baustein in der Hausrat­versicherung ab 0,74 Euro, als Gegenstands­schutz-Versicherung ab 1,98 Euro. Entscheidend für die Kosten sind Ihr Wohnort, der Wert des Fahrrads, die gewählte Versicherungs­summe und die ggf. vereinbarte Selbst­beteiligung.
Ab beispielsweise 0,74 Euro im Monat erhalten Sie bei der Allianz den Zusatzbaustein "Fahrradschutz"  zusammen mit der Hausratversicherung. Eine Basis-Absicherung gegen Schäden durch z. B. durch Feuer oder Leitungswasser an Ihrem Fahrrad und eine Absicherung gegen Einbruchdiebstahl ist in der Hausratversicherung der Allianz enthalten. Die Hausratversicherung erhalten Sie ab 3,02 Euro im Monat. Wollen Sie Ihr Fahrrad allerdings umfangreicher absichern, zum Beispiel auch gegen einfachen Diebstahl, da es viel im Freien steht, ist es empfehlenswert, den Zusatzbaustein "Fahrradschutz" der Allianz Hausratversicherung mit abzuschließen. In diesem Beispiel würden Sie dann für Ihre Hausratversicherung plus Zusatzbaustein "Fahrradschutz" insgesamt 3,76 im Monatbezahlen.

Berechnungsgrundlage Hausrat:

- Postleitzahl: 80797
- Wohnfläche: 40 m², ständig bewohnt
- Alter: 25
- Versicherungssumme: 26.000 Euro
- Zahlungsweise: monatlich
- Vertragslaufzeit: 3 Jahre
- Selbstbehalt: 150,- Euro 
- Tarif Basis

Ab 1,98 Euro im Monatgibt es zum Beispiel schon den Allianz Gegenstandsschutz für Ihr Fahrrad. Mit dem Gegenstandsschutz können Sie beispielsweise Ihr hochwertiges Gravelbike gegen Diebstahl und Raub versichern. Das gilt für alle drei Tarife des Gegenstandsschutzes. Im Komfort-Tarif ist Ihr Gravelbike zusätzlich gegen Beschädigung durch verschiedene Gefahren, wie etwa Beschädigung durch Dritte oder bei einem Unfall, versichert. Im Tarif Premium gegen alle Gefahren, die sich auf Diebstahl, Raub, Beschädigung oder Abhandenkommen zurückführen lassen.

Berechnungsgrundlage:

- Gegenstand: Fahrrad
- Neuwert: 1.000 Euro
- Kaufdatum: innerhalb der letzten 12 Monate
- Postleitzahl: 70499
- Zahlweise: monatlich
- Laufzeit: 1 Jahr
- Selbstbehalt: 10 %
- Tarif: Smart

Eine Hausratversicherung und somit eine solide Basisabsicherung für Ihr Fahrrad lohnt grundsätzlich immer, wenn Sie sich vor den finanziellen Folgen von Schäden wie Einbruchsdiebstahl absichern wollen. Ob eine zusätzliche Fahrradabsicherung mit dem Zusatzbaustein Fahrradschutz oder eine eigene Gegenstandsschutz-Versicherung lohnt, ist von Fall zu Fall verschieden. Faktoren wie Wohnort, Art der Nutzung oder Wert des Fahrrads können entscheidend sein.

Großstadtbewohner:innen: Wer in einer Großstadt wohnt und oft mit dem Zwei­rad unterwegs ist, lässt das Bike oft an öffentlichen Plätzen stehen. Auch wenn das Rad mit einem hochwertigen Fahrrad­schloss gesichert ist, ist das Diebstahl­risiko in der Stadt meist höher als auf dem Land. Hier lohnt eine zusätzliche Absicherung gegen Diebstahl mit dem Allianz Hausrat-Baustein Fahrradschutz.

Sportliche Fahrer:innen: Befahren Sie zum Beispiel mit Ihrem hochwertigen Mountain­bike heraus­fordernde Waldwege mit hoher Geschwindig­keit, kann sich eine Fahrrad­versicherung mit dem Gegenstandsschutz lohnen. Denn bei sportlicher Nutzung besteht eine höhere Unfallgefahr, durch die das Fahrrad zu Schaden kommen kann.

Besitzer:innen günstiger Fahrräder: Eine Absicherung kann sich auch für günstige Zweiräder lohnen, sofern Sie darauf angewiesen sind und im Schadens­fall nicht sofort Ersatz beschaffen können. Die Versicherungs­summe richtet sich individuell nach dem gewählten Versicherungs­paket. Schaffen Sie sich zum Beispiel ein günstiges Fahrrad an, wählen Sie eine geringere Versicherungs­summe und haben in der Regel geringere Fahrrad­versicherungskosten. Hier können Sie abwägen ob der Hausratschutz ausreicht oder ob – für einen geringen Aufpreis – der Zusatzbaustein Fahrradschutz Sinn macht.

Bike gestohlen – was nun?
Ihr Fahrrad ist im Allianz Gegenstandsschutz und mit dem Zusatzbaustein Fahrradschutz mit den gleichen Leistungen bei Diebstahl versichert. Vorausgesetzt, Sie können die Fahrradmerkmale nachweisen, es war angeschlossen und Sie zeigen unverzüglich den Diebstahl bei der Polizei an. Alle Infos zum richtigen Vorgehen bei Fahrraddiebstahl.

Sie haben sich mit dem Kauf eines hochwertigen Fahrrads einen lang ersehnten Wunsch erfüllt. Im Urlaub fahren Sie damit in die Berge und genießen die Natur. Nach einer Spritztour schließen Sie das Bike vor Ihrem Ferienhaus an und erholen sich für die nächste Sightseeing-Tour – doch am nächsten Morgen ist das Fahrrad weg. Nach dem ersten Schreck fällt Ihnen ein: Sie haben eine Diebstahlversicherung für Ihr Fahrrad. Fahrradversicherung bei der Allianz abgeschlossen. Was ist jetzt zu tun?

  • Wichtige Unterlagen: Halten Sie Angaben zu Hersteller, Marke und Rahmennummer sowie einen Eigentumsnachweis bereit. Im Idealfall haben Sie einen Fahrradpass oder die offizielle App der Polizei "Fahrradpass".
  • Angaben notieren: Falls nicht vorhanden, tragen Sie möglichst viele Informationen (z. B. Farbe, Marke, Modell, ggf. vorhandene Beschädigungen) zusammen.
  • Anzeige erstatten: Melden Sie den Diebstahl der Polizei und erstatten Sie Anzeige.
  • Versicherungsnummer in Erfahrung bringen: Halten Sie die Versicherungsnummer zu Ihrer Diebstahlversicherung fürs Fahrrad bereit. Bei der Allianz ist das in diesem Falle entweder Ihre Hausratversicherung mit dem Zusatzbaustein Fahrradschutz oder die Versicherung des Fahrrads mit dem Gegenstandsschutz. Ihre Daten finden Sie auch online unter " Meine Allianz".
  • Versicherung melden: Kontaktieren Sie die Allianz und melden Sie, dass Ihr Fahrrad gestohlen wurde.

Bei einem Einkauf wurde Ihr Fahrradanhänger entwendet – aber Ihr Bike steht noch an Ort und Stelle? Auch in diesem Fall leisten die Allianz Fahrradversicherungen: sowohl der Gegenstandsschutz als auch der Hausrat-Zusatzbaustein Fahrradschutz. Ein Überblick, wann Sie in der Regel eine Entschädigung erhalten:

  • Diebstahl aus Kfz: Ihr Fahrrad ist versichert, wenn Diebe oder Diebinnen es aus dem Pkw entwenden. Das gilt auch, wenn es auf einem Fahrradträger auf dem Dach oder am Heck des Autos gesichert ist. 
  • Mehrere Fahrräder gestohlen: Der Zusatzbaustein Fahrradschutz leistet auch bei Diebstahl mehrerer Fahrräder. Der Gegenstandsschutz leistet für genau das Fahrrad, das Sie damit versichert haben. Sprich: Sie müssen jedes Fahrrad beim Abschluss einzeln angeben.
  • Gemietete oder geliehene Fahrräder: Auch für diese kommt bei Diebstahl die Allianz Fahrradversicherung auf. Die Allianz kommt für die Kosten der Anmietung eines gleich­wertigen Ersatz­rads auf: für bis zu sieben Tage und bis maximal 25 Euro pro Tag.
  • Loses Fahrradzubehör: Entwenden Diebe oder Diebinnen mit Ihrem Fahrrad auch lose Teile wie Fahrradkorb, Tacho oder Fahrradpumpe, sind diese mitversichert. Bei Diebstahl eines einzelnen losen Teils greift die Fahrradversicherung nicht. Sprich: Für entwendete Luftpumpen kommt die Versicherung nicht auf.
  • Teildiebstahl am Fahrrad: Alle fest verbauten Teile am Fahrrad wie Sattel, Lenker, Felgen oder E-Bike-Akku sind versichert. Bei der Allianz gilt auch ein Fahrradanhänger als fest verbautes Teil – bei Diebstahl leisten sowohl Hausrat-Zusatzbaustein als auch Gegenstandsschutz.

Die Allianz Fahrradversicherung gilt an jedem Ort weltweit und rund um die Uhr. Ihr Fahrrad ist gegen Diebstahl versichert – egal, ob es aus Ihrer Wohnung, dem Fahrradkeller oder im Urlaub gestohlen wird. Auf Reisen kommt die Allianz Fahrradversicherung für die Kosten eines Ersatzrads auf – bis zu sieben Tage bis max. 25 Euro am Tag.

Entscheiden Sie sich für eine Fahrradversicherung, lohnt sich der Blick in die Versicherungsbedingungen. Besonders folgende Fragen sollten Sie stellen, um zu prüfen, ob die Leistungen in Ihrem Fall ausreichend sind.
  • Wie und wo muss das Fahrrad abgestellt sein?

    In der Regel müssen Sie das Fahrrad abschließen, damit Versicherungsschutz gegen Diebstahl besteht. Der Abstellort ist bei der Allianz Fahrradversicherung sowohl beim Hausrat-Zusatzbaustein Fahrradschutz als auch beim Gegenstandsschutz irrelevant. Bei der Versicherung nur über die Allianz Hausratversicherung besteht bei Einbruchsdiebstahl nur Versicherungsschutz innerhalb der Grenzen Ihres Grundstücks. Ausnahme: Wenn sich Ihr Fahrrad vorübergehend (für bis zu sechs Monate) außerhalb des Versicherungsortes befindet, zum Beispiel im Urlaub, greift die Hausratversicherung ebenfalls bei Schäden durch die versicherten Gefahren. 

    Tipp: Um Diebstahl vorzubeugen, stellen Sie Ihr Rad bestenfalls in beispielsweise einen abschließbaren Fahrradkeller oder in die Garage, im öffentlichen Raum an belebten und beleuchteten Orten und ketten Sie es an unbeweglichen Gegenständen an.

  • Muss das Fahrrad in der Garage angeschlossen sein?

    Nicht unbedingt. Ist die Garage oder der Schuppen abschließbar und die Tür verriegelt, muss das Fahrrad nicht angeschlossen sein, damit Versicherungsschutz besteht. Ist das nicht der Fall, muss das Fahrrad selbst angeschlossen sein.
  • Wie muss das Fahrrad abgeschlossen sein?

    Marke und Modell des Fahrradschlosses spielen für die Allianz keine Rolle. Tipp: Um Diebstahl vorzubeugen, wählen Sie ein hochwertiges Panzer- oder Bügelschloss.
  • Gibt es eine Nachtzeitklausel?

    Bei der Allianz gibt es keine Nachtzeitklausel. Manche Versicherer legen damit fest, dass Fahrräder zwischen 22 Uhr und 6 Uhr morgens nur versichert sind, wenn Sie noch damit unterwegs sind. Zu Hause müssen Drahtesel nachts in Keller, Wohnung oder Garage eingeschlossen sein. Wird das Fahrrad in dieser Zeit nicht eingeschlossen und deshalb gestohlen, besteht kein Versicherungsschutz. Mit der Allianz Fahrradversicherung ist Ihr Zweirad immer und überall abgesichert – vorausgesetzt, Sie schließen es ab.
Versicherungs­plauderei: Der neue Allianz Podcast
Die Fahr­rad­ver­sicherung – Folge 3 Wie kann ich mein Fahr­rad ab­sichern?
00:00 00:00
Während Sie sich diesen Podcast anhören werden in Deutschland fünf Fahr­räder geklaut. Sie denken sich nun wahr­scheinlich: "Meins klaut sowieso niemand." Doch wenn es dann passiert ist, ist der Ärger meist groß. Doch auch wenn "normale" Fahr­räder abhandenkommen, ist dies häufig finanziell schmerz­haft. Doch lohnt sich deshalb schon eine Fahrrad­versicherung? Die Antwort gibt es in unserer Allianz Podcast Reihe. Klingt lang­weilig? Ist es aber nicht! Denn bekannte Bayern-3-Moderatoren und -Moderatorinnen fühlen unseren Experten und Expertinnen auf den Zahn. Und diese verraten sogar worauf Sie im Klein­gedruckten achten sollten.
Häufige Fragen
  • Kann ich eine Fahrradversicherung ohne Hausrat abschließen?

    Ja, Sie können Ihr Fahrrad auch über eine eigenständige Versicherung schützen. Bei der Allianz ist das mit dem Gegenstandsschutz möglich. Damit können wertvolle Gegenstände wie Ihr Fahrrad umfassend gegen Diebstahl und Beschädigung abgesichert werden.

    Sie haben bereits eine Allianz Hausratversicherung oder möchten eine abschließen? Dann wählen Sie den Fahrradschutz als Zusatzbaustein. Eine Hausratpolice, die Fahrräder einschließt, ist oft günstiger als eine spezielle Fahrradversicherung. Außerdem sind alle Drahtesel in Ihrem Haushalt geschützt – eine separate Police für jedes einzelne Rad ist nicht nötig.

  • Ab welchem Wert kann ich mein Fahrrad versichern?

    Die Allianz versichert alle Fahrräder – auch ältere – zu ihrem Neuwert. Einen Mindestwert gibt es nicht. Grundsätzlich gilt: Die Versicherungssumme sollte dem Neuwert des Fahrrades entsprechen.

    Im Baustein Fahrradschutz sind alle Fahrräder im Haushalt abgesichert. Die Versicherungssumme können Sie individuell festlegen. Als Orientierung gilt: Nehmen Sie den Wert Ihres teuersten Fahrrads.

    Beim Gegenstandsschutz können Sie Ihr Fahrrad mit einem Wert von maximal 20.000 Euro absichern. Außerdem ist Zubehör mit bis zu 10 Prozent der Versicherungssumme versichert.

  • Übernimmt meine Fahrradversicherung rückwirkend Schäden?

    Nein, eine Fahrradversicherung zahlt nicht rückwirkend für Schäden. Versicherungsschutz besteht erst ab dem Zeitpunkt, zu dem Sie den Vertrag abgeschlossen haben. Das heißt: Schließen Sie die Fahrradversicherung ab, wenn Ihr Rad bereits gestohlen oder beschädigt wurde, tragen Sie die Kosten selbst.
  • Ist eine Privat-Haftpflicht zusätzlich zur Fahrradversicherung sinnvoll?

    Wer viel mit dem Fahrrad im Straßen­verkehr unterwegs ist, sollte nicht nur sein Rad, sondern auch sich selbst umfangreich gegen Risiken absichern. Während die Allianz Fahrrad­versicherungen – als Gegenstands­schutz und als Zusatz­baustein zur Hausrat­versicherung – Ihrem Zweirad Rundumschutz bieten, bewahrt eine Privat-Haftpflicht­versicherung Radfahrer:innen vor Kosten, die gegenüber anderen Verkehrs­teilnehmern und Verkehrs­teilnehmerinnen entstehen. Zum Beispiel, wenn Sie mit dem Rad aus Versehen ein parkendes Auto streifen und Kratzer im Lack hinterlassen. Oder mit einem Fußgänger oder einer Fußgängerin zusammen­stoßen, der oder die verletzt wird und ins Krankenhaus muss.
  • Ist eine Unfallversicherung zusätzlich zur Fahrradversicherung sinnvoll?

    Ja, eine private Unfallversicherung kann immer sinnvoll sein – egal, welche Art von Fahrradversicherung Sie abgeschlossen haben. Denn eine Fahrradversicherung schützt nicht Sie selbst, sondern nur Ihr Fahrrad. Eine Unfallversicherung sichert Sie ab. Haben Sie beispielsweise in Ihrer Freizeit einen Fahrradunfall, bei dem Sie sich den Arm brechen, übernimmt die Unfallversicherung Kosten für Ärzte und Ärztinnen sowie Reha auf, aber auch für Bergung, Hilfsmittel oder eine Haushaltshilfe.
  • Ist eine Verkehrsrechtsschutzversicherung als Radfahrer sinnvoll?

    Nicht nur für Autofahrer:innen ist die Allianz Verkehrsrechtsschutzversicherung eine sinnvolle Absicherung: Der Schutz sichert Sie auch gegen anfallende Kosten möglicher Rechtsstreitigkeiten ab, wenn Sie als Radfahrer:in oder Fußgänger:in am Straßenverkehr teilnehmen und in einen Unfall verwickelt werden.
  • Kann ich auch ohne Rahmennummer eine Fahrradversicherung abschließen?

    Normalerweise besitzt jedes Fahrrad eine Rahmennummer. Das Vorliegen einer Rahmennummer ist aber keine Voraussetzung für eine Fahrradversicherung. Die Nutzung der offiziellen Polizei-App "Fahrradpass" kann bei der Aufklärung von Diebstählen weiterhelfen.
  • Mein Fahrrad ohne Rahmennummer wurde geklaut. Macht es überhaupt Sinn, den Diebstahl bei Polizei oder Versicherung zu melden?

    Ja. Wurde Ihr Fahrrad gestohlen, sollten Sie immer schnellstmöglich bei der Polizei Anzeige erstatten. Häufig zahlt die Versicherung erst, wenn Sie den Verlust polizei­lich gemeldet haben. Mit der Rahmen­nummer lässt Ihr Fahrrad sich zwar leichter identifizieren. Die Zahlen- und Buchstaben­kombination ist aber nicht zwingend not­wendig, um eine Anzeige auf­zu­geben oder sich den Schaden von der Versicherung erstatten zu lassen. Auch die Anschaffungsrechnung kann vorgelegt werden.

    Allerdings sollten Sie Ihr Rad anhand von Farbe, Marke, Modell und ggf. vorhandenen Beschädigungen so genau wie möglich beschreiben können. Hilfreich kann hier sein, diese Informationen gleich bei Anschaffung griffbereit zu hinterlegen, zum Beispiel in der offiziellen App der Polizei "Fahrradpass". Informieren Sie Ihre Fahrrad­versicherung, sobald Sie den Dieb­stahl bei der Polizei angezeigt haben.

  • Wie versichere ich ein elektrisches Fahrrad?

    Ein elektrisches Fahrrad – also ein E-Bike oder Pedelec (mit Tretunterstützung bis 25 km/h)– versichern Sie bei der Allianz mit dem Gegenstandsschutz oder der Hausratversicherung, die Sie mit dem Zusatzbaustein Fahrradschutz um weitere Fahrradleistungen erweitern können.

    Ausnahme: Als S-Pedelec Versicherung für S-Pedelecs oder E-Bikes, die schneller als 25 km/h auch ohne Tretunterstützung fahren, schreibt der Gesetzgeber eine S-Pedelec Versicherung vor.

  • Wie versichere ich ein Lasten-Fahrrad?

    Eine Lastenrad-Versicherung erhalten Sie bei der Allianz über den Gegenstandsschutz oder die Hausratversicherung, die eine Basisabsicherung gegen Einbruchdiebstahl bietet. Mit dem Zusatzbaustein Fahrradschutz erweitern Sie die Leistungen der Hausratversicherung.

    Das Gleiche gilt für elektrisch angetriebene Lastenfahrräder. Aber: Für E-Lastenräder, die ohne Tretunterstützung per Knopfdruck fahren, benötigen Sie eine S-Pedelec Versicherung.

Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur Fahrrad­versicherung?
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Schicken Sie uns Ihre Beratungsanfrage – wir melden uns bei Ihnen.
Finden Sie den passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Hausratversicherung mit Fahrradschutz.
  • Leider haben wir gerade ein technisches Problem.
    Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut oder wählen Sie einen anderen Kontaktweg.
    Vielen Dank.