Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies

Auf Ihrem Gerät wird dieser Browser nicht unterstützt. Ihre Version: CCBot 2

Dadurch kann es zu Abweichungen in der Darstellung und Funktionsweise unserer Website kommen.
Aktuellen Browser herunterladen

JavaScript ist deaktiviert

Unsere Website benötigt JavaScript für die optimale Funktionsfähigkeit. In Ihrem Browser ist JavaScript deaktiviert. Wir unterstützen Sie gerne dabei, JavaScript in Ihrem Browser zu aktualisieren.
So aktivieren Sie JavaScript

Die Website wird nicht korrekt angezeigt.

Um alle Funktionen nutzen und die richtige Darstellung unserer Website sehen zu können
deaktivieren Sie bitte den Kompatibilitätsmodus
Agentur suchen

Finden Sie eine Agentur in Ihrer Nähe

Allianz Soforthilfe

Tipps im Notfall

Hier finden Sie alle wichtigen Telefonnummern für den Notfall

SchadenDirektruf

Kostenfrei – 24h – und auch aus dem Ausland.

00800 11223344

Falls Ihr gewählter Anbieter keine Verbindung zu 00 800-Nummern zulässt, wählen Sie bitte die gebührenpflichtige Nummer: +49 89 3800-2300

Auslandsreise­krankenversicherung

+49 89 67851234

(kostenpflichtige Rufnummer)

ELVIA-Reiseschutz

+49 89 62424245

(kostenpflichtige Rufnummer)

Was tun bei …

… einem Autounfall

  • Unfallstelle absichern
  • Erste Hilfe
  • Notruf absetzen
  • Polizei anrufen
  • Unfalldaten notieren
Unfallstelle absichern
  • Warnblinklicht einschalten
  • Warnweste anziehen
  • Warndreieck aufstellen (auf Autobahn und Landstraße in 150 Metern Entfernung).
  • Bei kleineren Unfällen die Fahrbahn freimachen, um den Verkehr nicht zu behindern.
  • Bei Verletzen und größeren Schäden die Fahrzeuge in Unfallstellung lassen
  • Sie haben die Unfallstelle abgesichert
Erste Hilfe

Keine Angst vor Fehlern! Der größte Fehler ist, nichts zu tun

  • Lebenszeichen des Opfers prüfen
  • Die Person atmet, ist aber bewusstlos: stabile Seitenlage
  • Die Person atmet nicht und ist bewusstlos: Herzdruckmassage
  • Die Atmung setzt wieder ein: stabile Seitenlage
  • Die Atmung setzt nicht wieder ein: Mund-zu-Mund-Beatmung abwechselnd mit der Herzdruckmassage bis der Rettungsdienst eintrifft.
  • Die Person hat eine offene Wunde: Stillen Sie die Blutung.
Notruf absetzen

Wählen Sie Rettungsdienst 112

  • Wo ist es passiert?
  • Was ist passiert?
  • Wie viele Verletzte?
  • Welche Art von Verletzungen?
  • Wer meldet den Unfall?

Polizei anrufen

Polizeiruf (110 in Deutschland, Euronotruf: 112)

  • bei Verletzten und größeren Schäden
  • bei unklarem Unfallhergang
  • bei beteiligten Fahrzeugen aus dem Ausland
  • wenn Beteiligte weder Führerschein noch Ausweis vorlegen oder sich vor Aufnahme Ihrer Daten vom Unfallort entfernen
  • bei Diebstahl- oder Wildschäden
Unfalldaten notieren

Notieren Sie sich am Unfallort folgende Daten:

  • Ort und Zeit des Unfalls
  • amtliche Kennzeichen der beteiligten Fahrzeuge
  • Name und Anschrift der beteiligten Fahrzeughalter und Fahrer
  • Versicherungs­scheinnummern und Versicherer
  • Schäden an den Fahrzeugen, Schäden an Sachen
  • Wer von den Beteiligten wurde verletzt
  • Namen und Anschrift von Unfallzeugen
  • ggf. Aktenzeichen und Anschrift der aufnehmenden Polizeibehörde
  • Fertigen Sie eine Skizze des Unfalls an oder machen Sie Fotos von der Örtlichkeit und den Beschädigungen.
  • Unterschreiben Sie direkt am Unfallort keine Schuldanerkenntnisse.
Sie benötigen weitere Informationen rund um den Autounfall? Hier erfahren Sie mehr.
Es hat im Urlaub gekracht? Lesen Sie auf der Allianz Autowelt, was bei einem Unfall im Ausland zu tun ist.

… einer Panne

  • Pannenstelle absichern
  • Reifen wechseln
  • Richtig Starthilfe geben
  • Abschleppen
  • Pannenmeldung
Pannenstelle absichern

Notieren Sie sich am Unfallort folgende Daten:

  • Ort und Zeit des Unfalls
  • amtliche Kennzeichen der beteiligten Fahrzeuge
  • Name und Anschrift der beteiligten Fahrzeughalter und Fahrer
  • Versicherungs­scheinnummern und Versicherer
  • Schäden an den Fahrzeugen, Schäden an Sachen
  • Wer von den Beteiligten wurde verletzt
  • Namen und Anschrift von Unfallzeugen
  • ggf. Aktenzeichen und Anschrift der aufnehmenden Polizeibehörde
  • Fertigen Sie eine Skizze des Unfalls an oder machen Sie Fotos von der Örtlichkeit und den Beschädigungen.
  • Unterschreiben Sie direkt am Unfallort keine Schuldanerkenntnisse.
Reifen wechseln
  • Veränderte Laufgeräusche und Ziehen des Fahrzeugs in eine Richtung kündigen einen Reifenschaden an.
  • Ruhe bewahren und das Lenkrad festhalten. Geradeaus weiterfahren, langsam abbremsen und ruckartige Bewegungen am Lenkrad vermeiden. Nach Möglichkeit noch während der Fahrt die Warnblinkanlage einschalten.
  • Als erstes den Pannenplatz absichern (siehe oben).
  • Vor dem Reifenwechsel das Fahrzeug absichern: Gang einlegen und Handbremse ziehen.
  • Bevor Sie den Wagenheber ansetzen, lockern Sie die Radschrauben ein wenig.
  • Nachdem der Reifen völlig in der Luft hängt, Schrauben herausdrehen, Reifen abnehmen und das Reserverad aufstecken. Die Schrauben provisorisch festdrehen und das Fahrzeug wieder absenken. Die Radschrauben mit dem Werkzeug über Kreuz so fest wie möglich ziehen.
  • Langsam zur nächsten Werkstatt oder Tankstelle fahren, um Luft nachzufüllen.

Sie wollen mehr zum Reifenwechsel wissen? Wir geben wir Ihnen Tipps.

Richtig Starthilfe geben

So funktioniert's:

  • Das rote Kabel wird immer zuerst befestigt.
  • Zunächst eine Klemme des roten Kabels am Pluspol (rot) der leeren Batterie befestigen.
  • Die andere Klemme des roten Kabels am Pluspol der vollen Batterie anschließen.
  • Nun folgt das schwarze Kabel: Eine Klemme am Minuspol der vollen Batterie befestigen. Die andere Klemme des schwarzen Kabels mit der Karosserie oder einer metallenen Masse des liegen gebliebenen Fahrzeugs verbinden. Diese Klemme niemals am Minuspol der leeren Batterie befestigen, denn hier könnten sich austretende Gase entzünden.
  • Nun den Motor des Starthilfe gebenden Autos anlassen, dann den Motor des anderen Fahrzeuges.
  • Alle Kabelklemmen in umgekehrter Reihenfolge wieder entfernen.
Abschleppen

Beim Abschleppen mit Seil oder Stange ist einiges zu beachten:

  • Bei Fahrzeugen mit beträchtlichen Schäden einen Abschleppservice verständigen.
  • Zugkraft des ziehenden und Gesamtgewicht des zu ziehenden Fahrzeugs überprüfen.
  • Abschleppseil oder Abschleppstange müssen vorschriftsmäßig befestigt werden (max. Länge des Seils: 8 Meter).
  • Warnblinker bei beiden Fahrzeugen einschalten.
  • Gang beim abzuschleppenden Fahrzeug rausnehmen bzw. in Leerlauf stellen.
  • Zündschlüssel beim abzuschleppenden Fahrzeug einstecken und auf Entriegelung oder auf Zündung drehen.
  • Verständigungssignal, zum Beispiel zum Anhalten, mit dem Abschleppenden ausmachen.
  • Den kürzesten Weg zur nächsten Werkstatt wählen.
  • Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beim Abschleppvorgang einhalten.

Sie benötigen weitere Informationen, was beim Abschleppen zu beachten ist? Lesen Sie mehr auf der Allianz Autowelt.

Pannenmeldung

Folgende Informationen sind wichtig, wenn Sie den Pannendienst informieren:

    • Pannenort, damit Sie möglichst schnell gefunden werden:
      – Auf Autobahn: Nummer der Autobahn, Fahrtrichtung und Autobahnkilometer angeben.
      – Auf Landstraßen: Möglichst präzise angeben, zwischen welchen Orten und in welcher ungefähren Entfernung zum nächsten Ort das Fahrzeug steht.
      – Innerorts: Straßenname und Hausnummer angeben.
    • Person: Name, Handynummer für Rückfragen, ggf. Mitgliedsnummer in einem Automobilclub
    • Fahrzeug: Fahrzeugtyp, Kennzeichen, Farbe
    • Pannenursache: Welche Störung liegt vor?

Sie sind an einer weltweiten Mobilitätsgarantie interessiert? Mit unseren Schutzbrief-Leistungen erhalten Sie bei Pannen, Unfällen und Naturkatastrophen schnelle, unkomplizierte Hilfe rund um die Uhr.

… einem  medizinischen Notfall

  • Tipps für den Krankheitsfall im Ausland
Tipps für den Krankheitsfall im Ausland

Was tun bei einem medizinischen Notfall im Ausland oder auf Reisen?

  • Versicherungsnummer, Name der Klinik/ des Arztes, Telefonnummer(n), Zimmernummer bereithalten und die Allianz informieren.
  • Vor Operationen/ Bluttransfusionen mit einem Arzt Ihrer Versicherung telefonieren (für eine Empfehlung/ Zweitmeinung).
  • Niemals ohne Rücksprache mit uns eine Kostenübernahme-Erklärung oder gar ein Schuldeingeständnis unterschreiben.
  • Geben Sie niemals Ihren Pass oder Ihre Kreditkarte ab!
  • Bestehen Sie bei der Bezahlung von Rechnungen auf nachvollziehbare Quittungen oder Belege und medizinische Berichte.
  • Informieren Sie die Reiseleitung vor Ort über die Erkrankung oder den Unfall.

Sie sind noch auf der Suche nach einer geeigneten Absicherung im Ausland? Wir informieren Sie hier über Auslandskrankenversicherung der Allianz.

… Diebstahl und Raub

  • Bewahren Sie einen klaren Kopf
Bewahren Sie einen klaren Kopf

Die folgenden Punkte helfen Ihnen, einen klaren Kopf zu bewahren, und vereinfachen zudem die Leistungsabwicklung.

  • Unverzüglich der Polizei 110 (Euronotruf 112, die Leitstelle verständigt dann die gewünschte Hilfe) und uns den Schaden melden.
  • Verändern Sie nichts, bis die Polizei den Schaden aufgenommen hat.
  • Reichen Sie der Polizei und uns umgehend eine Liste (wenn möglich auch Fotos) von allen gestohlenen, beschädigten und zerstörten Sachen ein.
  • Lassen Sie durch den Einbruch verursachte Beschädigungen, zum Beispiel an Türen oder Fenstern, umgehend reparieren und sperren Sie – falls nötig – sofort Ihre Konten.
  • Bewahren Sie die Reste zerstörter oder beschädigter Sachen bis zur Besichtigung durch den Schadenregulierer auf.

Sie wollen mehr wissen? Lesen Sie hier alles rund um den Einbruchschutz und wie Sie Diebstahl vorbeugen.

… Feuer, Wasser und Sturm

  • Tipps bei Schäden durch Feuer, Wasser und Sturm
Tipps bei Schäden durch Feuer, Wasser und Sturm
  • Benachrichtigen Sie uns unverzüglich.
  • Tun Sie alles Notwendige, um den Schaden zu mindern.
  • Die Reste zerstörter und beschädigter Teile bis zur Besichtigung durch den Schadenregulierer aufbewahren.
  • Verzeichnis der vom Schaden betroffenen Sachen erstellen und Fotos von der Örtlichkeit und den Beschädigungen machen.
  • Bei Brand: Schadenstelle bis zur Besichtigung des Schadenregulierers unverändert lassen.
  • Bei Sturm oder Hagel: Beschädigte Dächer oder Öffnungen möglichst schnell abdecken lassen.
  • Bei Leitungswasserschäden: Sofort den Haupthahn schließen bzw. die Wasserzufuhr stoppen.

Wie Sie Schäden durch Unwetter melden und vorbeugen, lesen Sie auf unserer Serviceseite.

Haben Sie noch Fragen?

Ihre Vorteile in der Agentur

  • Persönliche Beratung – individuell und kompetent
  • Schnelle Hilfe, wenn Ihnen etwas passiert
  • 8.400 Mal in Deutschland – und einmal in Ihrer Nähe

Newsletter bestellen