Zahnarzt hält ein Röntgenbild eines Kiefers vor sich und schaut darauf
Zahn ziehen – und dann?

Sofortimplantate und ihre Kosten

1 von 7
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Soforthilfe nach der Zahnentfernung
  • Mit einem Sofortimplantat können Zahnlücken sofort geschlossen werden. Voraussetzung dafür ist mitunter ein guter Zustand des Kieferknochens. Bei einer akuten Entzündung ist eine Sofortimplantation beispielsweise nicht möglich.
  • Sofortimplantate gehören nicht zur Regelversorgung, weshalb die gesetzliche Krankenversicherung nur einen Teil der Kosten übernimmt. 
  • Durch eine Zahnzusatzversicherung (ZZV) können Sie den Eigenanteil drastisch senken. In leistungsstarken Zahnzusatztarifen müssen Sie nicht mehr als 10 Prozent der Kosten selbst tragen.
2 von 7
Gut zu wissen Illustration: Was ist ein Sofortimplantat?
Gut zu wissen
Gut zu wissen Illustration: Was ist ein Sofortimplantat?

Mit Sofortimplantaten lässt sich die Behandlungsdauer einer Implantation verkürzen. Das Zahnimplantat – also die künstliche Zahnwurzel – wird direkt nach der Zahnentfernung (Zahnextraktion) eingesetzt. 

Zum Einsatz kann ein Sofortimplantat nur kommen, wenn der Kieferknochen über eine gesunde und nicht entzündete Struktur verfügt.

Vom Sofortimplantat sind sofort belastbare Implantate abzugrenzen. Nach deren Einsetzen ist es möglich, diese direkt mit einer provisorischen Krone zu versorgen. Aber auch ein Sofortimplantat kann unter gegebenen Umständen sofort mit einem Zahnprovisorium versorgt werden, sodass kein ästhetisches Problem entsteht. Über diese Möglichkeit unterhalten Sie sich am besten mit Ihrem Zahnarzt.

3 von 7
Behandlungskosten

Ein herkömmliches Implantat kostet zwischen 1.200 und 2.200 Euro. Da bei einer Sofortimplantation in der Regel kein Knochenaufbau notwendig ist, kann ein Sofortimplantat manchmal etwas günstiger sein.

Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenversicherung

Implantate – und somit auch Sofortimplantate – gelten als Privatleistung, weshalb die gesetzliche Krankenversicherung nur den Festzuschuss für den jeweiligen Befund zahlt.

Sie müssen also auf jeden Fall einen Eigenanteil zahlen. Entsprechend dem befundbezogenen Festzuschuss zur Regelversorgung übernimmt die Krankenkasse etwa zehn bis 30 Prozent der Gesamtkosten für die Behandlung.

Mit einer Zahnzusatzversicherung den Eigenanteil senken

Mit einer Zahnzusatzversicherung können Sie den Eigenanteil der Kosten für die Behandlung senken. Entscheidend sind dabei die im Tarif vereinbarten Leistungen, denn nicht in jedem Tarif ist die Kostenübernahme für Zahnimplantate enthalten.

Ist eine Behandlung mit Implantaten abgesichert, sollten Sie in Ihrem Vertrag schauen, wie hoch die prozentuale Erstattung ausfällt. In hochwertigen Tarifen liegt der  Erstattungssatz über 80 Prozent.

Möchten Sie eine Zahnzusatzversicherung abschließen, sollten Sie auf folgende Punkte achten:

  • In den ersten (meist vier) Versicherungsjahren sind die Leistungen begrenzt
  • Es gibt Zahnzusatzversicherungen mit und ohne Wartezeit
  • Bei Abschluss ist eine Gesundheitsprüfung erforderlich
  • Laufende oder angeratene Behandlungen und bereits fehlende Zähne sind in den meisten Tarifen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen
4 von 7
Wichtiges zum Sofortimplantat

Bei einer Sofortimplantation handelt es sich um einen minimalinvasiven Eingriff, der in der Regel schmerzfrei verläuft und nur geringe Verletzungen an der Schleimhaut hinterlässt.

Zunächst erfolgt die Zahnextraktion unter örtlicher Betäubung. Danach wird das entstandene Zahnfach als Fassung für das Implantat genutzt, welches direkt eingesetzt wird.

Gelegentlich ist eine Sofortbelastung des Implantats möglich, wenngleich dieses erst nach einigen Monaten vollständig eingeheilt ist. Ist das Zahnimplantat komplett eingeheilt, wird das Provisorium entfernt und durch die bleibende Zahnkrone ersetzt.

5 von 7
Übersicht
  • Kurze Behandlungsdauer
  • Meist geringere Kosten, da umfangreicher Knochenaufbau entfällt
  • Einmalige Wundheilung, da Extraktion und Implantation in derselben Sitzung erfolgen
  • Nicht für zurückgebildete Kieferknochen geeignet, da in diesem Fall keine Stabilität vorhanden ist
  • Infektionen und Nervenschädigungen können wie bei jeder Implantation nicht vollständig ausgeschlossen werden
6 von 7
Nach der Sofortimplantation
Ältere Frau sitzt auf der Couch nach einer Sofortimplantation
Direkt im Anschluss an die Sofortimplantation sollten Sie schwere körperliche Arbeiten sowie Sport meiden. Empfohlen wird zudem, für 48 Stunden nach der Behandlung auf Tee, Kaffee, Alkohol und Nikotin zu verzichten. So wird die Einheilung nicht unnötig erschwert.
Ältere Frau sitzt auf der Couch nach einer Sofortimplantation
Optimal abgesichert
7 von 7
Unser Service für Sie
Haben Sie noch Fragen zur Zahnzusatzversicherung?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Kontaktieren Sie die Allianz Service
Melden Sie sich bei dem Allianz Service
Zur Beratung
Schreiben Sie Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Jetzt berechnen
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Zahnzusatzversicherung.
Wir sind für Sie da!
Hier finden Sie immer die wichtigsten Kontakt-Angebote und nützliche Service-Links.
+
  • Ansprechpartner vor Ort
  • Hotline