Sichern Sie sich den Zuschuss mit Bonusheft

Das Bonusheft bei der Zahnzusatz­versicherung

1 von 6
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Was bringt das Bonusheft bei der Zusatzversicherung?
  • Wenn Sie regelmäßig zum Zahnarzt gehen, können Sie mit einem Bonusheft Geld sparen. Denn die gesetzliche Krankenkasse übernimmt dann bei einem über fünf bzw. zehn Jahre lückenlos geführten Bonusheft bei Zahnersatz höhere Kosten.
  • Wollen Sie eine private Zahnzusatzversicherung abschließen, brauchen Sie kein Bonusheft.
  • Höhere Leistungen erhalten Sie mit einem lückenlosen Bonusheft nur bei manchen Zahnzusatzversicherungen.
  • Einige Zahnzusatzversicherungen erstatten höhere Leistungen, wenn ein gepflegtes Bonusheft vorhanden ist. Diese Versicherungen sind dennoch oftmals nicht günstiger, als solche die generell ohne Bonusheft leisten. Vergleichen Sie daher die Tarife im Vorfeld genau.
2 von 6
Zahnzusatzversicherung abschließen
Für den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung ist kein Bonusheft notwendig. Um die Erstattung der gesetzlichen Krankenkasse bei Zahnersatz allerdings zu erhöhen, ist es dennoch sinnvoll, eines zu führen. Zusätzlich gibt es einige Zusatzversicherungen, die bei gepflegtem Bonusheft die Leistungserstattung erhöhen.
3 von 6
Allianz - Bonusheft vom Zahnarzt liegt auf einem Terminkalender
Erstattung der Zahnzusatzversicherung
Allianz - Bonusheft vom Zahnarzt liegt auf einem Terminkalender

Einige Zahnzusatzversicherungen zahlen für Ihren Zahnersatz mehr, wenn Sie mit dem Bonusheft die regelmäßige Vorsorge nachweisen können. Dadurch ist Ihr Eigenanteil geringer und Sie müssen weniger selbst bezahlen. Informieren Sie sich am besten bei Ihrem Zahnzusatzversicherer, ob Sie durch das Bonusheft Vorteile haben.

Wenn Sie sich für eine Zahnzusatzversicherung entscheiden, die beispielsweise 50% der Kosten trägt (ohne GKV-Leistung), dann lohnt sich das Bonusheft auch in diesem Fall. Denn Sie erhöhen damit die Leistungen der GKV und reduzieren Ihren Eigenanteil.

4 von 6
Vor- und Nachteile
Achten Sie immer darauf, dass Sie beim Zahnarzt einen Stempel für das Bonusheft erhalten? Dann kommt für Sie auch eine Zahnzusatzversicherung mit Bonusheft in Frage. Doch ist diese wirklich besser als eine Zahnzusatzversicherung ohne Bonusheft? Wir haben die Vor- und Nachteile für Sie zusammengefasst:
  • Bei einer Zahnzusatzversicherung mit Bonusheft profitieren Sie vor allem davon, dass Sie nach einer Behandlung weniger Kosten selbst übernehmen müssen. Wenn Sie zum Beispiel trotz jährlicher Prophylaxe doch einmal eine Krone oder eine Wurzelbehandlung brauchen, übernehmen viele Zahnzusatzversicherungen mit Bonusheft mehr oder in manchen Fällen sogar die vollen Kosten, wenn Sie ein lückenloses Bonusheft nachweisen können.
  • Nachteil der Zahnzusatzversicherung mit Bonusheft ist allerdings, dass bei lückenlosem Nachweis die Beiträge oft genauso hoch oder sogar höher sind als bei einer Zahnzusatzversicherung ohne Bonusheft. Vergleichen Sie die Tarife deshalb genau.
  • Sollten Sie kein Bonusheft haben und auch zukünftig keines führen wollen – ist für Sie eine Zahnzusatzversicherung, bei welcher das Bonusheft keine Rolle spielt, vermutlich die richtige. 
  • Bei der Allianz können Sie beispielsweise die Tarife DentalPlus oder DentalBest abschließen, die 75% bzw. 90% der Kosten für Zahnersatz erstatten und zwar unabhängig vom Bonusheft.
5 von 6
Exkurs
Allianz - Zahnzusatzversicherung ohne Bonusheft: Zahnarzt behandelt Patientin

Seit 1989 wollen gesetzliche Krankenkassen die Versicherten mit dem Bonusheft dazu motivieren, regelmäßig zum Zahnarzt zu gehen und vorzusorgen. Wir erklären, wie Sie wann welchen Bonus erhalten:

  • Woher bekomme ich das Bonusheft? Das Bonusheft erhalten Sie direkt bei Ihrem Zahnarzt. Dort können Sie auch die regelmäßigen Zahnarztbesuche nachtragen lassen. Denn erst nach fünf Jahren lückenlosem Nachweis erhalten Sie einen Bonus.
  • Wie oft muss ich zum Zahnarzt gehen? Als Kind oder Jugendlicher bis 18 Jahren ist ein Bonusheft dann vollständig, wenn es zwei Stempel pro Jahr enthält. Als Erwachsener brauchen Sie nur einmal im Jahr zum Zahnarzt gehen.
  • Welchen Bonus erhalte ich? Generell bezahlt die Krankenkasse 50% des Festzuschusses. Nach fünf nachweisbaren Jahren im Bonusheft erhalten Sie 20% mehr Festzuschuss und nach zehn Jahren sogar 30% mehr.
Allianz - Zahnzusatzversicherung ohne Bonusheft: Zahnarzt behandelt Patientin
Sparpotential
Überlegen Sie sich, ob sich eine Zahnzusatzversicherung wirklich lohnt oder es möglicherweise ausreicht ein Bonusheft zu führen? Wir haben für Sie einige Beispielrechnungen, anhand derer Sie sehen können, wie viel Sie sparen. Als Zahnzusatzversicherung haben wir Ihnen die Kostenübernahme des Tarifes DentalBest der Allianz angeführt. Diese leistet für Zahnersatz 90% der Kosten inkl. GKV-Vorleistung. Das heißt, Ihr Eigenanteil bei Zahnersatz beträgt insgesamt 10%:

Wischen um mehr anzuzeigen

Leistung
Eigenanteil GKV
ohne Bonusheft

Eigenanteil mit vollständigem Bonusheft

nach 5 Jahren

Eigenanteil mit vollständigem Bonusheft
nach 10 Jahren
Eigenanteil mit der
Zahnzusatz (DentalBest)
Vollkeramikkrone
Kosten ca. 760 EUR
574 537 518 76
Einzelimplantat mit vollverblendeter Metallkeramikkrone
Kosten ca. 2.820 EUR
2.410 2.328 2.287 282
Optimal abgesichert
6 von 6
Unser Service für Sie
Haben Sie noch Fragen zur Zahnzusatz­versicherung?
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Kontaktieren Sie die Allianz Service-Hotline
Allianz Service jetzt kontaktieren
Jetzt kontaktieren
Schreiben Sie Ihr Anliegen - wir kümmern uns darum.
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den 
passenden Tarif
Jetzt berechnen
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Zahnzusatzversicherung.
+
  • Für Sie erreichbar:
    Mo bis Fr 7:00 - 22:00 Uhr
    Sa 8:00 - 18:00 Uhr
  • Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

      Warte auf Daten ...