Wohnmobil Versicherung: Mehrere Campingfahrzeuge parken am Ufer eines Bergsees

Informationen zu den Berechnungsgrundlagen (Wohnmobil-Kfz-Haftpflicht):

Wohnmobil, neu erworbenes Fahrzeug bei der Allianz versichern, keine juristische Person, Geburtsdatum 01.05.1965, Halter ist Versicherungsnehmer, Postleitzahl 26789 Leer, keine besondere Berufsgruppe, Fahrzeug von Bürstner, 3.500 kg zulässiges Gesamtgewicht, Kaufpreis 17.000 €, Erstzulassung 05/2006, noch nicht zugelassen, Saisonkennzeichen (April bis September), 5.000 km Fahrleistung, Fahrerkreis nur Versicherungsnehmer, SF-Klassen Kfz-Haftpflicht und Vollkasko jeweils 20, Angebotsdatum: 23.01.2023.

Schutz ab

96

im Jahr

Inventar bis 10.000 Euro versichern

Wohnmobil-Versicherung

Kurz erklärt in 30 Sekunden
  • Sie fragen sich, wie Sie Ihr Wohnmobil am besten versichern und welche Zulassung (Pkw, Lkw, WoMo, mit Saisonkennzeichen) sinnvoll ist? Hier finden Sie wichtige Infos und Tipps auf einen Blick.
  • Ihre Allianz Wohn­mobil-Versicherung erweitern Sie mit ver­schiedenen Zusatzbausteinen. Mit dem Camper­Inhalts­Schutz ist zum Beispiel auch der Inhalt Ihres Camping­fahr­zeugs versichert.
  • Als Kfz-Versicherung für Wohn­mobile schließen Sie Kfz-Haft­pflicht, Teil- oder Voll­kasko ab. Die Wohnmobil-Haft­pflicht greift, wenn Sie mit Ihrem Reise­gefährt Dritte schädigen. Eine Kasko­versicherung deckt Schäden am eigenen WoMo ab.
  • Kosten für eine günstige Wohn­mobil­versicherung beginnen bei der Allianz bei 96 Euro im Jahr. Der Beitrag hängt von Faktoren wie Schaden­frei­heits­klasse und Selbst­beteiligung ab.

Informationen zu den Berechnungsgrundlagen (Wohnmobil-Kfz-Haftpflicht):

Wohnmobil, neu erworbenes Fahrzeug bei der Allianz versichern, keine juristische Person, Geburtsdatum 01.05.1965, Halter ist Versicherungsnehmer, Postleitzahl 26789 Leer, keine besondere Berufsgruppe, Fahrzeug von Bürstner, 3.500 kg zulässiges Gesamtgewicht, Kaufpreis 17.000 €, Erstzulassung 05/2006, noch nicht zugelassen, Saisonkennzeichen (April bis September), 5.000 km Fahrleistung, Fahrerkreis nur Versicherungsnehmer, SF-Klassen Kfz-Haftpflicht und Vollkasko jeweils 20, Angebotsdatum: 23.01.2023.

1 von 9
Ihr Schutz bei der Allianz
Welche Versicherung Ihrem Wohnmobil optimalen Schutz bietet, hängt davon ab, wie Sie es nutzen. Sind Sie viel mit dem Campingfahrzeug unterwegs und stellen es bei jedem Wetter draußen ab, sind Vollkasko oder Teilkasko am besten geeignet.
  • Wohnmobil-Haftpflichtversicherung

    • Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist für Kraftfahrzeuge gesetzlich vorgeschrieben und Basis jeder Wohnmobil-Kfz-Versicherung. Abgedeckt sind Personen-, Sach- und Vermögens­schäden, die Dritten durch Ihr Reisemobil entstehen.
    • Hohe Deckungs­summe: Die Allianz Wohnmobil-Versicherung zahlt bis zu 100 Millionen Euro, wenn Sie fremde Fahrzeuge oder Gegenstände beschädigen. Gesetzlich vor­ge­schrieben sind nur 1,22 Millionen.
    • Bei Personen­schäden zahlt die Allianz bis zu 15 Millionen Euro. Der Gesetz­geber fordert nur sieben Millionen Euro.
    • Umweltschäden bis fünf Millionen Euro übernimmt die Allianz Wohnmobil-Haftpflichtversicherung.
    • Eine Mallorca-Police ist bei der Allianz in der Kfz-Haftpflicht eingeschlossen.
  • Wohnmobil-Teilkasko

    • Die Wohnmobil-Teilkasko­versicherung über­nimmt unter anderem Schäden durch Brand, Zusammen­stoß mit Tieren aller Art und Glasbruch (z. B. durch Steinschlag beschädigte Verglasung). Auch Schäden durch Elementar­ereignisse (z. B. Sturm, Hagel, Über­schwemmung) oder Natur­gewalten (z. B. Lawinen, Erdrutsche) sind mitversichert.
    • Bei Total­schaden oder Verlust durch Diebstahl leistet die Allianz Teilkasko Neuwertersatz. Sprich: Sie erhalten innerhalb der ersten 24 Monate nach Erst­zulassung den Neupreis des Wohn­mobils erstattet.
    • Bei einem gebrauchten Reisemobil ersetzt die Allianz statt des aktuellen Zeitwerts den von Ihnen gezahlten Kauf­preis oder Wieder­beschaffungs­wert – bis zu 24 Monate nach Erwerb. So können Sie ein gleich­wertiges Wohn­mobil kaufen.
    • Zusatzleistungen für Elektro­fahr­zeuge und Differenz­kasko für geleaste Campingfahr­zeuge sind bei der Allianz Wohn­mobil-Teilkasko inklusive.
  • Wohnmobil-Vollkasko

    • Eine Vollkaskoversicherung für Ihr Wohn­mobil enthält alle Versicherungsleistungen der Teilkasko. Zusätzlich sind Schäden durch selbst­ ver­schuldete Unfälle, Vandalismus und Hackerangriff abgedeckt.
    • Hat Ihr neues WoMo einen Totalschaden oder wird gestohlen, zahlt die Vollkasko für Ihr Wohn­mobil­ den Neupreis – bei der Allianz bis 24 Monate nach Erstzulassung.
    • Bei einem Wohnmobil aus zweiter Hand erhalten Sie bei Totalschaden den Kaufpreis erstattet – bis zu 24 Monate nach Erwerb.
Sie haben Fragen zu Camper-Versicherungen? Wir beraten Sie gerne.
Sie wollen Ihre WoMo-Versicherung-Kosten ermitteln? Hier berechnen Sie Ihren Tarif.
2 von 9
Individueller Schutz
Ihre Wohnmobil-Haftpflicht können Sie mit verschiedenen Zusatzleistungen erweitern. Eine sinnvolle Ergänzung ist zum Beispiel der CamperInhaltsSchutz als Inventarversicherung für Ihr Wohnmobil.
  • Wohnmobil Schutz­brief

    Der Premium Schutzbrief der Allianz macht Sie bei Pannen schnell wieder mobil – und greift direkt ab Ihrer Haus­türe. Mit der Zusatz­leistung sind Sie auch außer­halb Deutsch­lands abgesichert. Einen separaten Auslands­schutz­brief oder die Mitglied­schaft in einem Reise­mobil­club können Sie sich sparen.

    • Jahresbeitrag nur 29,90 Euro
    • Pannenhilfe bis zu 100 Euro
    • Abschleppen zur Wunsch­werkstatt: Kosten erstattet die Allianz bis zu 200 Euro.
    • Bergen ohne Kostenlimit
    • Sie möchten mit Bahn oder Miet­wagen weiter- oder heimreisen? Bei der Allianz kein Problem. Ab einer Entfernung von 1.200 Kilometern ist sogar Rück­transport per Flieger möglich.
  • Inhaltsversicherung fürs Wohnmobil

    Der Inhalt Ihres Wohnmobils (= lose Gegen­stände wie Kleidung oder Wert­sachen) ist nicht über die Wohn­mobil-Kfz-Versicherung geschützt. Bei der Allianz schließen Sie als Inhalts­ver­sicherung für Ihr Wohn­mobil den Zusatz­bau­stein Camper­Inhalts­Schutz ab. Die mobile Hausrat­ver­sicherung schützt Ihr WoMo-Inventar bei Unfall, Diebstahl, Einbruch oder Brand.

    • Der CamperInhaltsSchutz zahlt, wenn Ihr mitgeführtes Inventar gestohlen oder beschädigt wird – zum Beispiel Fernseher, Campingmöbel oder Foto­­ausrüstung.
    • Im Schadenfall leistet die Allianz bis zu 10.000 Euro Neuwerterstattung für beschädigte oder ab­handen­ ge­kom­men­e Gegen­stände.
    • Diese sinnvolle Ergänzung zur Teil- oder Vollkasko Ihrer Wohnwagen­versicherung erhalten Sie für nur 49,90 Euro im Jahr. Die Zusatzdeckung ist für Camper und Dauer­camper gleichermaßen interessant.
  • FahrerSchutz

    • Schützt Sie vor finanziellen Folgen, wenn Sie als WoMo-Fahrer bei einem Unfall ver­letzt werden.
    • Kommt für Schmerzens­geld, Verdienst­ausfall und individuelle Reha-Maß­nahmen zur Wieder­her­stellung Ihrer Gesund­heit auf.
    • Wer den Unfall ver­ursacht hat, spielt keine Rolle.
  • AuslandsSchadenSchutz

    • Die Zusatzleistung greift bei einem nicht von Ihnen verursachten Verkehrsunfall im Ausland.
    • Abgerechnet wird nach deutschem Schaden­ersatz­recht und deutschen Standards.
    • Versichert sind Schäden bis zu einer Höhe von 100 Millionen Euro.
    • Ansprüche machen Sie direkt bei der Allianz geltend.
  • RabattSchutz

    • Verhindert nach einem Unfall eine Beitragserhöhung und Rück­stufung Ihrer Schadenfreiheitsklasse in der Wohnmobilversicherung.
    • Gilt für je einen Haft­pflicht­schaden im Jahr – unabhängig von der Höhe der Entschädigungs­leistung.
  • GAP-Deckung

    • Zusatz­versicherung für geleaste Wohn­mobile (Leasing­differenz­deckung)
    • Schließt bei Total­schaden oder Verlust die Lücke zwischen Wieder­beschaffungs­wert des Kfz und Rest­forderung der Leasing­gesellschaft.
    • Bei der Allianz Wohn­mobil-Versicherung ist der GAP-Schutz in den Produkt­linien Komfort und Premium inklusive.
Noch Fragen zur Reise­mobil-Versicherung? Schreiben Sie uns hier Ihr Anliegen.
Sie wollen Ihre WoMo-Versicherung-Kosten ermitteln? Hier berechnen Sie Ihren Tarif.
3 von 9
Allianz Produkte
Die günstigste Wohnmobil­versicherung im Ver­gleich ist die Kfz-Haft­pflicht. Teil­kasko und Voll­kasko kosten als Camper-Ver­sicherungen im Vergleich etwas mehr. Dafür schützen sie Ihr Reise­mobil umfassender. Die Tabelle zeigt die Allianz Produkte im Wohn­mobil-Versicherung-Vergleich:
 

Haftpflicht

Teilkasko

Vollkasko

Versicherungs­summe je Schaden (100 Mio. €)

Versicherungs­summe je Schaden (100 Mio. €)

Versicherungs­summe je Schaden (100 Mio. €)

Versicherungs­summe je Schaden (100 Mio. €)

davon Versicherungssumme bei Personenschäden (15 Mio. €)

davon Versicherungssumme bei Personenschäden (15 Mio. €)

davon Versicherungssumme bei Personenschäden (15 Mio. €)

davon Versicherungssumme bei Personenschäden (15 Mio. €)

davon Versicherungssumme bei Umweltschäden (5 Mio. €)

davon Versicherungssumme bei Umweltschäden (5 Mio. €)

davon Versicherungssumme bei Umweltschäden (5 Mio. €)

davon Versicherungssumme bei Umweltschäden (5 Mio. €)

Versicherungssumme bei Nutzung fremder Fahrzeuge im Ausland (Mallorca-Police): 100 Mio. €

Versicherungssumme bei Nutzung fremder Fahrzeuge im Ausland (Mallorca-Police): 100 Mio. €

Versicherungssumme bei Nutzung fremder Fahrzeuge im Ausland (Mallorca-Police): 100 Mio. €

Versicherungssumme bei Nutzung fremder Fahrzeuge im Ausland (Mallorca-Police): 100 Mio. €

Schäden an Ihrem Eigentum, durch das eigene Kfz verursacht (bis 50.000 €)

Schäden an Ihrem Eigentum, durch das eigene Kfz verursacht (bis 50.000 €)

Schäden an Ihrem Eigentum, durch das eigene Kfz verursacht (bis 50.000 €)

Schäden an Ihrem Eigentum, durch das eigene Kfz verursacht (bis 50.000 €)

Grob fahrlässige Handlungen mitversichert

Grob fahrlässige Handlungen mitversichert

Grob fahrlässige Handlungen mitversichert

Grob fahrlässige Handlungen mitversichert

Update-Garantie

Update-Garantie

Update-Garantie

Update-Garantie

Diebstahl

Diebstahl

Diebstahl

Diebstahl

Brand, Explosion oder Kurzschluss

Brand, Explosion oder Kurzschluss

Brand, Explosion oder Kurzschluss

Brand, Explosion oder Kurzschluss

Zusammenstoß mit Tieren aller Art

Zusammenstoß mit Tieren aller Art

Zusammenstoß mit Tieren aller Art

Zusammenstoß mit Tieren aller Art

Tierbiss, ohne Ausschluss bestimmter Tierarten (inklusive Folgeschaden bis 10.000 €)

Tierbiss, ohne Ausschluss bestimmter Tierarten (inklusive Folgeschaden bis 10.000 €)

Tierbiss, ohne Ausschluss bestimmter Tierarten (inklusive Folgeschaden bis 10.000 €)

Tierbiss, ohne Ausschluss bestimmter Tierarten (inklusive Folgeschaden bis 10.000 €)

Elementarschäden

Elementarschäden

Elementarschäden

Elementarschäden

Glasschäden (ohne Glaspartner)

Glasschäden (ohne Glaspartner)

Glasschäden (ohne Glaspartner)

Glasschäden (ohne Glaspartner)

Leitungswasser, Schneedruck, Schneebruch

Leitungswasser, Schneedruck, Schneebruch

Leitungswasser, Schneedruck, Schneebruch

Leitungswasser, Schneedruck, Schneebruch

Überführungs- und Zulassungskosten

Überführungs- und Zulassungskosten

Überführungs- und Zulassungskosten

Überführungs- und Zulassungskosten

Schäden bei Benutzung von Fähren (Havarie-Grosse)

Schäden bei Benutzung von Fähren (Havarie-Grosse)

Schäden bei Benutzung von Fähren (Havarie-Grosse)

Schäden bei Benutzung von Fähren (Havarie-Grosse)

Sonderausstattung

Sonderausstattung

Sonderausstattung

Sonderausstattung

Neu- bzw. Kaufpreisentschädigung (bis zu 24 Monate)

Neu- bzw. Kaufpreisentschädigung (bis zu 24 Monate)

Neu- bzw. Kaufpreisentschädigung (bis zu 24 Monate)

Neu- bzw. Kaufpreisentschädigung (bis zu 24 Monate)

GAP-Deckung/Differenzkasko

GAP-Deckung/Differenzkasko

GAP-Deckung/Differenzkasko

GAP-Deckung/Differenzkasko

Zusatzschutz für Elektro

Zusatzschutz für Elektro

Zusatzschutz für Elektro

Zusatzschutz für Elektro

inklusive Allgefahrendeckung

Unfall und Vandalismus

Unfall und Vandalismus

Unfall und Vandalismus

Unfall und Vandalismus

Cyber-/Hackerangriff

Cyber-/Hackerangriff

Cyber-/Hackerangriff

Cyber-/Hackerangriff

Welche Kfz-Versicherung im Ver­gleich Ihr Wohn­mobil am besten schützt, hängt von der Fahr­zeug­nutzung ab. Auch Alter und Wert des Campers spielen eine Rolle, wenn Sie Wohn­mobil­versicherungen ver­gleichen. Drei Bei­spiele, welche Versicherungs­arten im WoMo-Ver­sicherung-Ver­gleich empfehlens­wert sind:

  1. Gelegenheitsfahrer: Sie nutzen Ihr Wohn­mobil ein- oder zweimal im Jahr für kurze Camping­trips? Fahren Sie ein altes Reise­mobil, reicht oft eine Wohn­mobil-Haft­pflicht­versicherung. Im Ver­gleich sind die Beiträge für den Basis­schutz am günstigsten. Ist das Fahr­zeug neu bzw. wenige Jahre alt und ent­sprechend wert­voll, lohnt sich auch für gelegent­liche Fahrten Voll­kasko als Wohn­mobil­versicherung.
  2. Familienurlauber: Sie und Ihre Familie sind viel mit dem Camping­mobil unterwegs und nutzen es für längere Auf­ent­halte im Ausland? Eine Wohn­mobil-Voll­kasko­versicherung bietet Ihnen Rundum­schutz, zum Bei­spiel bei selbst ver­schuldeten Unfällen. Ergänzend sind Zusatz­bausteine wie Premium Schutz­brief oder Auslands­Schaden­Schutz sinnvoll.
  3. Luxuscamper: Ihr Wohn­mobil ist fabrik­neu oder hoch­wertig aus­gestattet? Dann lohnt sich Wohn­mobil-Voll­kasko – unab­hängig davon, wie oft Sie das Camping­fahrzeug nutzen. Vollkasko ist im Reise­mobil­versicherung-Ver­gleich am teuersten, deckt aber hohe Reparatur­kosten ab und erhält so den Wert Ihres Campers.
4 von 9
Ihre Vorteile
5 von 9
Infos & Tipps
Abhängig von der Fahrzeugnutzung gibt es Tipps, wie Sie Ihr WoMo am besten versichern, zulassen und welches Kennzeichen Sie brauchen.
  • Wie Wohnmobil richtig versichern – als Lkw, Pkw oder Wohnmobil?

    Das kommt auf das Fahrzeug an. Nicht alle Kfz sind für Umbau bzw. Ummeldung geeignet. Informieren Sie sich vorab, ob Ihre mobile Ferienunterkunft die Voraussetzungen dazu erfüllt. Unter Umständen lohnt sich das Umschreiben, weil es eine Ersparnis in der Kfz-Versicherung bringt.

    Ein Beispiel: Wenn Sie einen selbst ausgebauten Kastenwagen als Wohnmobil zulassen und versichern, zahlen Sie für die Wohnmobil-Kfz-Versicherung meist weniger als für eine reguläre Pkw- oder Lkw-Versicherung. Für die Anmeldung als Sonderfahrzeug der Klasse M (Zweckbestimmung: "Wohnen") muss der Campervan aber bestimmte Kriterien erfüllen (z. B. fest eingebautes Bett, fix installierte Kochgelegenheit).

  • Was ist der Unter­schied zwischen der Kfz-Ver­si­ch­er­ung für Wohn­mobil und Pkw?

    Kfz-Versicherungen für Wohnmobile und Pkw sind ähnlich, aber nicht komplett identisch. Unter­schiede gibt es unter anderem bei den Schaden­frei­heits­klassen: Für Personen­kraft­wagen gibt es in der Regel bis zu 50 SF-Klassen, für Wohn­mobile maximal 20. Weiterer Unter­schied: Die Prämie der Auto­versicherung ermitteln Versicherer mit­hilfe von Regional­klassen und Typklassen. Die Wohn­mobil­ver­sicherung berechnen Anbieter, ohne diese beiden Faktoren zu berücksichtigen.
  • Wohnmobil mit Saisonkennzeichen: Was beachten bei Versicherung?

    Mit Saisonkennzeichen ist Ihr Wohnmobil nicht das ganze Jahr, sondern während eines bestimmten Zeit­raums angemeldet. Haben Sie eine Kaskoversicherung abgeschlossen, gilt der Schutz im Rahmen einer beitragsfreien Ruheversicherung auch außerhalb des aktiven Saisonzeitraums. Vorausgesetzt, Ihr Reisemobil steht in einer Garage oder auf einem umfriedeten Stellplatz, der zum Beispiel von einem Zaun begrenzt ist.
6 von 9
Beitrag
Eine günstige Wohn­mobil­ver­sicherung mit Kfz-Haft­pflicht erhalten Sie bei der Allianz ab 96 Euro im Jahr. Wie hoch der Bei­trag tatsächlich ist, bestimmen mehrere Faktoren. Bei der Versicherung fürs Wohn­mobil hängen Kosten unter anderem davon ab, welche Ver­sicherungs­art Sie wählen.

Informationen zu den Berechnungsgrundlagen (Wohnmobil-Kfz-Haftpflicht):

Wohnmobil, neu erworbenes Fahrzeug bei der Allianz versichern, keine juristische Person, Geburtsdatum 01.05.1965, Halter ist Versicherungsnehmer, Postleitzahl 26789 Leer, keine besondere Berufsgruppe, Fahrzeug von Bürstner, 3.500 kg zulässiges Gesamtgewicht, Kaufpreis 17.000 €, Erstzulassung 05/2006, noch nicht zugelassen, Saisonkennzeichen (April bis September), 5.000 km Fahrleistung, Fahrerkreis nur Versicherungsnehmer, SF-Klassen Kfz-Haftpflicht und Vollkasko jeweils 20, Angebotsdatum: 23.01.2023.

Abhängig von Anbieter und Tarif liegen WoMo-Versicherung-Kosten bei 200 bis 1.000 Euro im Jahr. Bei der Allianz können Sie eine Kfz-Haftpflicht als günstige Wohnmobil-Versicherung schon ab 96 Euro im Jahr abschließen.

  • Wohnmobil-Kfz-Haftpflicht-Kosten: jährlich ab 96 Euro
  • Teilkasko-Wohnmobil-Kosten: jährlich ab 253 Euro
  • Vollkasko-Wohnmobil-Kosten: jährlich ab 323 Euro

Informationen zu den Berechnungsgrundlagen (Wohnmobil-Kfz-Haftpflicht):

Wohnmobil, neu erworbenes Fahrzeug bei der Allianz versichern, keine juristische Person, Geburtsdatum 01.05.1965, Halter ist Versicherungsnehmer, Postleitzahl 26789 Leer, keine besondere Berufsgruppe, Fahrzeug von Bürstner, 3.500 kg zulässiges Gesamtgewicht, Kaufpreis 17.000 €, Erstzulassung 05/2006, noch nicht zugelassen, Saisonkennzeichen (April bis September), 5.000 km Fahrleistung, Fahrerkreis nur Versicherungsnehmer, SF-Klassen Kfz-Haftpflicht und Vollkasko jeweils 20, Angebotsdatum: 23.01.2023.

Informationen zu den Berechnungsgrundlagen (Wohnmobil-Kfz-Teilkasko):

Wohnmobil, neu erworbenes Fahrzeug bei der Allianz versichern, keine juristische Person, Geburtsdatum 01.05.1965, Halter ist Versicherungsnehmer, Postleitzahl 26789 Leer, keine besondere Berufsgruppe, Fahrzeug von Bürstner, 3.500 kg zulässiges Gesamtgewicht, Kaufpreis 17.000 €, Erstzulassung 05/2006, noch nicht zugelassen, Saisonkennzeichen (April bis September), 5.000 km Fahrleistung, Fahrerkreis nur Versicherungsnehmer, SF-Klassen Kfz-Haftpflicht und Vollkasko jeweils 20, Haftpflicht mit Teilkasko (Selbstbeteiligung 500 €),  Angebotsdatum: 23.01.2023.

Informationen zu den Berechnungsgrundlagen (Wohnmobil-Vollkasko):

Wohnmobil, neu erworbenes Fahrzeug bei der Allianz versichern, keine juristische Person, Geburtsdatum 01.05.1965, Halter ist Versicherungsnehmer, Postleitzahl 26789 Leer, keine besondere Berufsgruppe, Fahrzeug von Bürstner, 3.500 kg zulässiges Gesamtgewicht, Kaufpreis 17.000 €, Erstzulassung 05/2006, noch nicht zugelassen, Saisonkennzeichen (April bis September), 5.000 km Fahrleistung, Fahrerkreis nur Versicherungsnehmer, SF-Klassen Kfz-Haftpflicht und Vollkasko jeweils 20, Haftpflicht mit Teilkasko und Vollkasko (Selbstbeteiligung jeweils 500 €), Angebotsdatum: 23.01.2023.

Informationen zu den Berechnungsgrundlagen (Wohnmobil-Kfz-Haftpflicht):

Wohnmobil, neu erworbenes Fahrzeug bei der Allianz versichern, keine juristische Person, Geburtsdatum 01.05.1965, Halter ist Versicherungsnehmer, Postleitzahl 26789 Leer, keine besondere Berufsgruppe, Fahrzeug von Bürstner, 3.500 kg zulässiges Gesamtgewicht, Kaufpreis 17.000 €, Erstzulassung 05/2006, noch nicht zugelassen, Saisonkennzeichen (April bis September), 5.000 km Fahrleistung, Fahrerkreis nur Versicherungsnehmer, SF-Klassen Kfz-Haftpflicht und Vollkasko jeweils 20, Angebotsdatum: 23.01.2023.

Wohn­mobil­-Versicherung-Kosten hängen unter anderem von Alter und Fahr­praxis des Halters, Schaden­freiheits­klasse und Höhe der Selbst­beteiligung ab. Auch die Fahrzeug­art spielt eine Rolle. Die Versicherung für ein Kasten­wagen-Wohn­mobil oder einen selbst ausgebauten Campervan ist zum Beispiel günstiger als für ein voll­integriertes Premium-Reisemobil.

Mit diesen Spartipps wird Ihre Reise­mobil­versicherung günstiger:

  • WoMo mit Selbstbeteiligung versichern: Je höher die Summe, mit der Sie sich an einem Schaden beteiligen, desto weniger zahlen Sie für die Wohnmobil­versicherung.
  • Wohnmobil als Zweitwagen versichern: Sie haben bei Ihrer Kfz-Versicherung zum Beispiel schon einen Vertrag für Ihren Pkw abgeschlossen und versichern Ihr WoMo als zweites Fahr­zeug? Dann sind Ihre Wohnmobil-Vollkasko-Kosten von Beginn an günstiger.
  • Reisemobil mit Saison­kenn­zeichen anmelden: Wer sein Camping­mobil nicht ganzjährig nutzt, fährt mit Saison­zulassung bei der WoMo-Versicherung günstiger. Beiträge fallen anteilig nur für die Monate an, in denen das Reise­gefährt zugelassen ist.
Wie hoch ist der Beitrag Ihrer Reise­mobil-Versicherung? Hier berechnen Sie Ihren Tarif.
7 von 9
Klarheit im Schadenfall
  • … Sie einen Unfall mit Sach- oder Personen­schäden verursachen. Ihre Voll­kasko zahlt die Reparatur Ihres eigenen Wohn­mobils.
  • … Ihnen ein Tier vor den Camper läuft. Die Teil­kasko­versicherung erstattet die Reparatur­kosten für Ihr Fahrzeug.
  • … ein Sturm das rundum verschlossene Vorzelt Ihres Wohn­mobils zerstört. Die Wohn­mobil-Teilkasko über­nimmt den Schaden.
  • WoMo-Inventar (z. B. Markise, TV-Gerät) zu Schaden kommt und Sie den Bau­stein CamperInhaltsSchutz gewählt haben. Sie bekommen den Neu­wert der be­troffenen Gegen­stände bis zu 10.000 Euro erstattet.
  • … ein Marder oder anderes Tier die Kabel im Motor­raum Ihres WoMos zerbeißt und Folge­schäden von bis zu 10.000 Euro verursacht. Ihre Wohnmobil-Teilkasko­versicherung übernimmt die Kosten für Tierbissschäden.
  • … Sie während der Fahrt etwas im Hand­schuh­fach suchen und dabei einen Unfall verursachen. Trotz grober Fahr­lässig­keit deckt die Allianz Wohnmobil-Haft­pflicht­versicherung den fremden Schaden ab. Reparatur­kosten für Ihr eigenes WoMo zahlen Sie selbst.
  • … Sie Ihr Wohnmobil vorsätzlich beschädigen.
  • … Sie ohne gültigen Führer­schein mit dem Wohn­mobil unter­wegs sind und einen Unfall verschulden.
  • … Sie einen Unfall unter Einfluss von Drogen oder Alkohol verursachen.
8 von 9
Häufige Fragen
  • Gilt die Wohnmobil-Versicherung im Ausland?

    Ja, Sie sind auch bei einem Auslands­aufenthalt mit Ihrem WoMo abgesichert. Wie die meisten Camper-Versicherungen gilt die Allianz Wohn­mobil­versicherung innerhalb der geografischen Grenzen Europas und in außer­europäischen Gebieten, die zum Geltungs­bereich der Euro­päischen Union gehören.

    Haben Sie eine Internationale Versicherungs­bescheinigung, erstreckt Ihr Versicherungs­schutz sich auch auf dort genannte nicht europäische Länder. Dazu zählen Israel, Marokko, Tunesien sowie die außer­euro­päischen Teile der Türkei, Spaniens (Kanarische Inseln) und Portugals (Inselgruppe Madeira).

  • Wie teuer ist die Kfz-Steuer für ein Wohnmobil?

    Wie hoch die Kfz-Steuer für Ihr Wohnmobil ist, hängt von Schad­stoff­klasse und Fahrzeug­gewicht ab. Pro ange­fangener 200 Kilogramm fordert der Fiskus für Fahrzeuge bis 2.000 Kilogramm zulässigem Gesamt­gewicht 16, 24 oder 40 Euro. Bringt Ihr Reise­mobil mehr auf die Waage, sind nochmal zehn bis 25 Euro pro angefangener 200 Kilo fällig.

    Für Wohnmobile mit einem Gesamt­gewicht von maximal 1,8 Tonnen und Schad­stoff­klasse 4 ist eine vergleichs­weise günstige Steuer­abgabe von 144 Euro fällig. Besitzer von Oldtimer-Wohn­mobilen zahlen pauschal 191,73 Euro im Jahr an die Steuer­behörde. Teuer ist die Wohnmobil­steuer für Camping­fahrzeuge mit 7,6 Tonnen zulässigem Gesamt­gewicht und Schad­stoff­klasse 1 oder schlechter. 745 Euro zahlen Reise­lustige für diese Wohn­mobile jährlich in die Staatskasse.

  • Kann ich meinen Wohnwagen auch über die Wohnmobil-Versicherung der Allianz versichern?

    Nein. Ihren Wohnwagen versichern Sie gesondert über die Wohnwagen Versicherung der Allianz.
  • Worauf achten bei einer Wohnmobil-Versicherung für Mietfahrzeuge?

    Achten Sie auf aus­rei­chen­den Ver­si­ch­er­ungs­schutz, wenn Sie ein Wohnmobil mieten. Bei Mietfahrzeugen von privat sind Sie nur voll abgesichert, wenn das Wohn­mobil als Selbstfahrer-Vermiet­fahrzeug zugelassen ist. Anders sieht es bei gewerb­lichen Wohn­mobil-Vermietungen aus. Pro­fessionelle Fahr­zeug­verleihe listen die im Miet­verhältnis ent­haltene Reise­mobil­ver­sicherung in der Regel im Miet­vertrag auf. Ist das nicht der Fall, haken Sie unbedingt nach. Und lassen Sie sich die Leistungen der Ver­sicherung für das Wohn­mobil schriftlich geben.
  • Was ist eine Kautionsversicherung fürs Wohnmobil?

    Wohnmobil-Mieter kommen um eine Selbst­beteiligung nicht herum. Die Sicherheits­leistung schützt Vermieter bei Unfall oder Diebstahl ihres Camping­fahrzeugs. Oft ist der Selbstbehalt bei Miet-Reise­mobilen sehr hoch – vor allem, wenn die Wahl auf einen beliebten Ferienort fällt. In diesem Fall greift die Kautions­versicherung als Ergänzung zur Reisemobil­versicherung.

    Die Zusatz­leistung schützt Mieter vor diesem finanziellen Risiko mit der Selbst­beteiligungs-Reduzierung CDW (Collision Damage Waiver). Je nach gewählter Versicherung zahlen Sie im Schaden­fall nicht mehr als 250 oder 500 Euro Selbst­beteiligung.

  • Wirkt sich ein H-Kennzeichen auf den Beitrag der Wohnmobilversicherung aus?

    Ja. Wer ein mindestens 30 Jahre altes Wohnmobil mit Historienkennzeichen (H-Kennzeichen) zulässt und eine Oldtimer-Versicherung abschließt, zahlt meist günstigere Beiträge. Einige Versicherer bieten Sonder­tarife für Oldtimer an. Voraus­setzung ist in der Regel, dass Sie Ihr Reisegefährt nicht für seinen ur­sprüng­lichen Zweck (= Camping­trips) nutzen und ein Pkw für Alltags­fahrten vorhanden ist. Möchten Sie mit Ihrem Wohnmobil mit H-Kennzeichen noch Urlaubsfahrten unternehmen, schließen Sie keinen Oldtimertarif, sondern eine reguläre WoMo-Versicherung ab.

    Mit einem Camper-Versicherung-Vergleich finden Sie heraus, welche die beste Wohnmobil­ver­sicherung für Ihren Fahrzeugklassiker ist. Unter Umständen fahren Sie mit der regulären Wohnmobilversicherung günstiger.

9 von 9
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur Wohn­mobil-Versicherung?
Ihr Ansprechpartner vor Ort
Rufen Sie bei unserer Service-Hotline an
Telefonische Beratung von
Mo bis Sa 8-20 Uhr
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Wohnmobil Versicherung.
+
  • Leider ist der Live-Chat momentan nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.