Jetzt Elektro-Nachlass sichern!

Akku-Schutz inklusive

E-Auto Versicherung: Bis zu 10 Prozent Nachlass

Die Allianz gewährt derzeit bei der Kfz-Versicherung einen Nachlass von bis zu 10 Prozent auf rein batterieelektrisch betriebene Pkw.

Der Nachlass gilt in den Produktlinien Komfort und Premium auf den individuellen Versicherungsbeitrag. Die Berücksichtigung des Nachlasses erfolgt im Online-Rechner automatisch und wird nicht nochmals gesondert ausgewiesen.

  • Die Allianz E-Auto-Versicherung bietet spezielle Leistungen für Hybrid- und Elektro-Pkw – inklusive Akku-Schutz. Wenn Sie in Komfort oder Premium Ihr E-Auto versichern, gibt es bis zu 10 Prozent Nachlass.
  • Kfz-Haftpflicht ist als Versicherung für E-Autos gesetzlich vor­ge­schrie­ben. Wer Schäden am eigenen E-Auto versichern will, schließt frei­willig Teilkasko oder Vollkasko ab.
  • Die Kfz-Versicherung für Ihr E-Auto können Sie mit Zusatz­bausteinen erweitern. Der Allianz Premium Schutzbrief macht Sie zum Beispiel schnell wieder mobil, wenn Sie mit leerem Akku liegen bleiben.
  • Welche Fahrzeuge gelten als Elektroautos? Laut Elektro­mobilitäts­gesetz (EmoG) fallen darunter reine Batterie­elektro­fahrzeuge (BEV) und Plug-in-Hybride (PHEV). Aber auch Fahr­zeuge mit Range Extender (REEV) und Brennstoff­zellen­fahrzeuge (FCEV).

Die Allianz gewährt derzeit bei der Kfz-Versicherung einen Nachlass von bis zu 10 Prozent auf rein batterieelektrisch betriebene Pkw.

Der Nachlass gilt in den Produktlinien Komfort und Premium auf den individuellen Versicherungsbeitrag. Die Berücksichtigung des Nachlasses erfolgt im Online-Rechner automatisch und wird nicht nochmals gesondert ausgewiesen.

1 von 8
Allianz Direct
Allianz Direct
Allianz Versicherung
Allianz Versicherung
Neue Serviceleistungen
  • THG Quote verkaufen: In Kooperation mit unserem Partner ADAC e.V. bieten wir Ihnen eine attraktive THG Prämie an. Jetzt Top-Prämie für Ihr E-Fahrzeug sichern.
  • Allianz E-Charge App & Ladekarte: Zu exklusiven Allianz Kunden-Konditionen laden Sie unterwegs einfach und günstig Strom – per App und Ladekarte, an über 500.000 Lade­punkten im EnBW HyperNetz.
  • Allianz Wallbox Lösungen: Sie wollen zu Hause bequem und sicher Strom laden? Das geht mit hoch­wertigen Wall­boxen und Installations­services von unserem Partner E.ON Drive.
2 von 8
Bei der Allianz können Sie die Kfz-Ver­sicherung für Ihr E-Auto mit optionalen Bau­steinen individuell anpassen. Sie haben die Wahl zwischen diesen Zusatz­leistungen:
  • Premium Schutzbrief & Mobilitätsgarantie

    Die Zusatz­leistung garantiert Pannen­hilfe ab der Haustür und macht Sie schnell wieder mobil – selbst bei ent­ladenem Akku. Ab 19,90 Euro im Jahr ist der Premium Schutzbrief in den Produkt­linien Komfort und Premium der Kfz-Ver­siche­rung für Ihr E-Auto buch­bar. Zu Ihrer Auto­versicherung Direct oder Direct Plus ist der Bau­stein Mobilitäts­garantie wählbar.
  • Telematik-Versicherung

    Ergänzen Sie Ihre E-Auto-Versicherung mit dem Telematik-Baustein BonusDrive, misst eine App Ihren Fahr­stil. Wer umsichtig fährt, kann bis zu 30 Prozent Beitrags­kosten sparen. Von der Telematik-Versicherung pro­fitieren besonders junge Fahrer:innen. Gültig ist der Bau­stein für alle, in den Produktlinien Komfort und Premium.
  • Werkstattbindung & Freie Werkstattwahl

    Schließen Sie in Komfort oder Premium eine E-Auto-Versicherung mit WerkstattBonus ab, lassen Sie Ihr Kfz in zerti­fizierten Partner­werk­stätten der Allianz reparieren. Dafür erhalten Sie bei Abschluss des Bau­steins mit Werkstatt­bindung 20 Prozent Nachlass auf den Beitrag Ihrer Kasko­versicherung.

    Bei Ihrer Autoversicherung Direct oder Direct Plus ist Werkstattbindung obligatorisch. Wählen Sie allerdings die Zusatzleistung Freie Werkstatt­wahl, entscheiden Sie selbst, wo Sie Ihr E-Auto bei einem Teilkasko- oder Vollkasko­schaden reparieren lassen.

  • AuslandsSchadenSchutz

    Haben Sie im Ausland einen unverschuldeten Unfall mit Ihrem E-Auto, übernimmt der AuslandsSchadenSchutz die Schadens­regulierung nach deutschem Recht. Wählbar in Komfort und Premium. Im Produkt Direct Plus ist auto­matisch ein Auslands­schaden­schutz enthalten.
  • FahrerSchutz

    Mit dem optionalen FahrerSchutz sichert Ihre Kfz-Haft­pflicht neben den Mitfahrenden auch Fahrerin oder Fahrer des versicherten Pkw ab. Für die verletzte Person am Steuer über­nimmt die Allianz bis zu 15 Millionen Euro. Online in allen Produktlinien der Allianz wählbar.
  • RabattSchutz

    Der RabattSchutz verhindert eine Rückstufung der Schaden­frei­heits­klasse für je einen Haft­pflicht- und Voll­kasko­schaden im Jahr. Verfügbar in den Produkt­linien Komfort und Premium.
  • WerterhaltGarantie

    Mit dem Baustein ver­längern Sie Ihre Neu- oder Kauf­preis­entschädigung bei Dieb­stahl oder Total­schaden Ihres E-Autos um 24 Monate: auf 48 Monate in Komfort und auf bis zu 60 Monate in Premium. Bei Erstattung des Kaufpreises gewährt die Allianz on top bis zu zehn Prozent Inflations­bonus, abhängig von der tatsächlichen Wertsteigerung. Bei Neuwert­erstattung berücksichtigen wir Wert­steigerungen automatisch.
  • BeitragsSchutz

    Die Zusatzleistung hält die Kosten Ihrer Elektroauto-Versicherung stabil. Zum Beispiel führen geänderte Typ­klassen dann nicht zu einer Beitrags­anpassung. Abschließbar nur in einer Allianz Agentur in den Produktlinien Komfort und Premium.
Sie haben Fragen zu den Bausteinen der Elektro­auto-Versicherung? Wir beraten Sie gerne.
Sie möchten bei der Allianz Ihr E-Auto ver­sichern? Hier berechnen Sie Ihren voraus­sichtlichen Tarif.
3 von 8
Wie hoch die Kosten einer Elektroauto-Versicherung bei der Allianz sind, kommt auf die Versicherungsart an. Ob Sie mit Kfz-Haftpflicht, Teil- oder Vollkasko Ihr E-Auto versichern, hängt von Alter und Wert des Pkw ab. Auch Faktoren wie Regional- und Typklasse beeinflussen bei der Versicherung fürs E-Auto die Kosten.
  • Was kostet die Kfz-Haftpflichtversicherung für E-Autos?

    Kfz-Haftpflicht als Versicherung fürs E-Auto kostet bei der Allianz ab 77 Euro im Jahr. Der Grund­schutz ist gesetzlich vorgeschrieben – wie bei Pkw mit Verbrennungs­motor. Hinsicht­lich der Kosten für die Elektro­auto-Versicherung schneidet Kfz-Haft­pflicht meist am günstigsten ab.

    Informationen zu den Berechnungsgrundlagen:

    Smart EQ ForFour (HSN/TSN 2222/ADK), Versicherungswechsel zur Allianz, private Nutzung, Geburtsdatum 01.01.1974, Führerscheinerwerbsjahr 1992, Versicherungsnehmer:in ist Fahrzeughalter:in, Plz Wohnort 38543, Allgemeine Berufsgruppe, Barkauf, Erstzulassung 01/2021, Erstzulassung auf Versicherungsnehmer 01/2021, E-Kennzeichen, 6.000 km Jahresfahrleistung, Fahrer:in: Versicherungsnehmer:in, Dauer der Vorversicherung: länger als drei Jahre, keine regulierten Haftpflicht- oder Vollkaskoschäden in den letzten drei Jahren

    Umfang: Kfz-Haftpflicht (KH), SF-Klasse KH 27

    Produktlinie Direct, Versicherungsbeginn 01.01.2024, jährliche Zahlungsweise

    Angebotsdatum ab 06.11.2023

    Preis gerundet

  • Was sind die Teilkasko-Kosten bei E-Auto-Versicherung?

    Die E-Auto Teilkasko kostet bei der Allianz ab 112 Euro im Jahr. Die frei­willige Auto­versicherung für Ihr Elektro­auto gibt es mit oder ohne Selbst­beteiligung. Der Kasko­schutz ist für ältere E-Autos ab etwa fünf Jahren sinn­voll. Teil­kasko deckt Schäden am eigenen Pkw ab, die zum Beispiel durch Tierbiss, Dieb­stahl oder Unwetter entstehen.

    Informationen zu den Berechnungsgrundlagen:

    Smart EQ ForFour (HSN/TSN 2222/ADK), Versicherungswechsel zur Allianz, private Nutzung, Geburtsdatum 01.01.1974, Führerscheinerwerbsjahr 1992, Versicherungsnehmer:in ist Fahrzeughalter:in, Plz Wohnort 38543, Allgemeine Berufsgruppe, Barkauf, Erstzulassung 01/2021, Erstzulassung auf Versicherungsnehmer 01/2021, E-Kennzeichen, 6.000 km Jahresfahrleistung, Fahrer:in: Versicherungsnehmer:in, Dauer der Vorversicherung: länger als drei Jahre, keine regulierten Haftpflicht- oder Vollkaskoschäden in den letzten drei Jahren

    Umfang: Teilkasko mit Kfz-Haftpflicht (KH), SF-Klasse KH 27, mit Werkstattbindung, Teilkasko Selbstbeteiligung 150€

    Produktlinie Direct, Versicherungsbeginn 01.01.2024, jährliche Zahlungsweise

    Angebotsdatum ab 06.11.2023

    Preis gerundet

  • Wie hoch fallen Kosten für Elektroauto-Vollkasko aus?

    Die Vollkasko-Kosten für E-Autos beginnen bei der Allianz ab 144 Euro im Jahr. Der Rundum­schutz ist mit oder ohne Selbst­behalt abschließbar und lohnt sich meist für neue oder wenige Jahre alte Elektro­autos. Elektroauto-Vollkasko deckt alle Teil­kasko­leistungen ab. Zusätz­lich greift der Schutz bei Vandalismus und Schäden, die Sie selbst an Ihrem E-Auto ver­ursachen.

    Informationen zu den Berechnungsgrundlagen:

    Smart EQ ForFour (HSN/TSN 2222/ADK), Versicherungswechsel zur Allianz, private Nutzung, Geburtsdatum 01.01.1974, Führerscheinerwerbsjahr 1992, Versicherungsnehmer:in ist Fahrzeughalter:in, Plz Wohnort 38543, Allgemeine Berufsgruppe, Barkauf, Erstzulassung 01/2021, Erstzulassung auf Versicherungsnehmer 01/2021, E-Kennzeichen, 6.000 km Jahresfahrleistung, Fahrer:in: Versicherungsnehmer:in, Dauer der Vorversicherung: länger als drei Jahre, keine regulierten Haftpflicht- oder Vollkaskoschäden in den letzten drei Jahren

    Umfang: Vollkasko (VK) mit Kfz-Haftpflicht (KH), SF-Klasse KH 27, SF-Klasse VK 27, mit Werkstattbindung, Teilkasko Selbstbeteiligung 150€, Vollkasko Selbstbeteiligung 300€

    Produktlinie Direct, Versicherungsbeginn 01.01.2024, jährliche Zahlungsweise

    Angebotsdatum ab 06.11.2023

    Preis gerundet

  • Wie berechnen sich die Elektroauto-Kosten für Vollkasko, Teilkasko und Kfz-Haftpflicht?

    Den Beitrag Ihrer Elektroauto-Versicherung berechnen Kfz-Versicherer unter anderem anhand von Reparatur- bzw. Ersatzteilkosten und Schaden­häufigkeit des Pkw-Modells. Wie bei Verbrennern be­ein­flussen auch diese Faktoren bei Versicherung eines E-Autos die Kosten:

    • Typklasse: Fahren Sie ein Elektroauto-Modell, das statistisch gesehen seltener an Unfällen beteiligt ist, zahlen Sie in der Regel niedrigere Beiträge.
    • Regionalklasse: Ist Ihr E-Auto in einem Bezirk zu­ge­lassen, in dem weniger Unfälle passieren, sind die Kosten Ihrer Elektrofahrzeug-Versicherung meist niedriger.
    • Schadenfreiheitsklasse: Für jedes schadenfreie Jahr stuft Ihre E-Auto-Versicherung Sie in eine höhere SF-Klasse ein. Dadurch sinken Ihre Beiträge.
Nein. E-Autos sind in der Versicherung nicht teurer, die Antriebsart spielt bei den Kosten der E-Auto Versicherung keine Rolle. Für Elektroautos gibt es also keinen Kostenaufschlag. Im Gegenteil: Viele Versicherer gewähren Rabatte für vollelektrische Fahrzeuge. E-Auto-Versicherung-Kosten fallen deswegen oft günstiger aus als für Benziner oder Dieselfahrzeuge.

Mit diesen Tipps schließen Sie bei der Allianz eine besonders günstige Versicherung für Ihr E-Auto ab:

  1. Teilkasko- oder Vollkasko-Selbstbeteiligung vereinbaren: Beteiligen Sie sich bei Kasko­schäden an den Kosten (zum Beispiel mit 150 Euro bei Teil­kasko), ist Ihr Beitrag niedriger.
  2. Zusatzbausteine wählen: Wer die Allianz Auto­versicherungen Komfort oder Premium für sein Elektro­auto mit optionalen Bau­steinen wie Werk­stattBonus oder BonusDrive erweitert, zahlt eine vergünstigte Prämie.
  3. E-Auto als Zweit­wagen versichern: Wer bei der Allianz schon ein Kfz ver­sichert hat, steigt mit seinem Stromer in einer besseren Schaden­freiheits­klasse ein. Und spart so bei der Elektro­fahrzeug-Versicherung.
4 von 8
Wer bei der Allianz in den Produkt­linien Komfort oder Premium eine Kfz-Versicherung für sein E-Auto abschließt, erhält bis zu 10 Prozent Nachlass. Zusätzlich deckt die Kaskoversicherung für Elektroautos folgende Leistungen ab:

Die Allianz gewährt derzeit bei der Kfz-Versicherung einen Nachlass von bis zu 10 Prozent auf rein batterieelektrisch betriebene Pkw.

Der Nachlass gilt in den Produktlinien Komfort und Premium auf den individuellen Versicherungsbeitrag. Die Berücksichtigung des Nachlasses erfolgt im Online-Rechner automatisch und wird nicht nochmals gesondert ausgewiesen.

  • Akku-Schutz: In Komfort und Premium beinhaltet die Elektro­auto-Vollkasko eine All­gefahren­deckung für den Akku­mulator (= Batterie). Das bedeutet: Es sind alle Schäden ohne Ausschluss chemischer Reaktionen eingeschlossen (Ausnahme: Abnutzung bzw. Verschleiß, sowie Material- und Konstruktionsfehler).
  • Wallbox bzw. Induktionsplatte: Die Allianz Vollkasko übernimmt Schäden durch Vandalismus und falsches Bedienen während des Ladevorgangs.
  • Ladezubehör: Stiehlt jemand das Lade­kabel Ihres E-Autos oder die bewegliche Lade­station (beides auch in Allianz Direct und Direct Plus versichert) während des Aufladens, erstattet Ihre Teilkasko die Kosten. Das gilt auch, wenn ein Tier das Lade­zubehör während des Lade­vorgangs zerbeißt. Sogar Ihre Lade­karte ist als Zubehör mitversichert.
  • Neupreis­entschädigung für Fahr­zeug und Batterie: Inner­halb der ersten 36 Monate (inklusive GAP-Deckung in Premium, in Komfort inner­halb der ersten 24 Monate) erstattet die Allianz Teilkasko bei Verlust oder Total­schaden Ihres E-Autos den Neu­preis. In beiden Linien gilt die Neu­preis­entschädigung auch für den Akku – ohne Abzug "neu für alt".
  • Hackerschäden: Haben Sie Vollkasko für Ihr Elektro­auto abge­schlossen, springt die Allianz bei Schäden auf­grund eines Hacker­angriffs ein. Sowohl in Komfort als auch in Premium.
  • Kurzschluss und Tierbiss: In Komfort und Premium übernimmt die Allianz Elektro­auto-Versicherung in der Teilkasko Folge­schäden, die durch Kurz­schluss an der Batterie ent­stehen – ohne Limit. Das Gleiche gilt für Folge­schäden von Tierbiss (z. B. Marder­biss, Marder­schaden-Versicherung ist auto­matisch enthalten).
  • Überspannungs­schäden: Ohne Beschränkung mitversichert sind in der Teilkasko auch Schäden am Elektro­fahrzeug bzw. Akku, die durch Über­spannung bei Gewitter entstehen. Zum Beispiel, weil ein Blitz das Strom­netz überlastet, während Sie das E-Auto laden.
  • Zustandsdiagnostik: Ist der Akku Ihres Elektro-Pkw beschädigt, sind in der Allianz Teilkasko Gebühren für die Überprüfung der Reparaturfähigkeit in Komfort und Premium unbegrenzt abgedeckt.
  • Nachhaltige Zusatz­leistung: Steigen Sie bei Total­schaden oder Dieb­stahl Ihres Ver­brenners oder Plug-in-Hybrids auf ein Ersatz­fahrzeug mit reinem Elektro-Antrieb um, zahlt die Allianz 2.500 Euro Wechsel­prämie. Voraus­gesetzt, der Stromer ist zulassungs­pflichtig und der Schaden passiert inner­halb des Zeitraums der Neu­preis­entschädigung.
  • Nachhaltige Reparatur: Die Allianz informiert Sie, ob der Kasko­schaden an Ihrem Auto für eine nach­haltige Reparatur in einer Partner­werk­statt geeignet ist. Oder ob sich der Schaden nur durch Neu­teile beheben lässt. Selbst­verständ­lich ist fiktive Ab­rechnung möglich – etwa bei kleinen optischen Mängeln (z. B. Lack­kratzer).

Anders als Verbrennungs­motoren, die fossile Kraft­stoffe wie Benzin und Diesel brauchen, läuft ein E-Auto-Motor mithilfe eines Akkus. Als Herz­stück jedes E-Fahr­zeugs ist der Akku so leistungs­stark, dass ein Elektro­auto Anhänger ziehen kann. Geht die E-Auto-Batterie kaputt, wird es für Fahr­zeug­halter:innen teuer. Umso wichtiger ist hier ein optimaler Versicherungsschutz.

Wir von der Allianz bieten daher speziell auf diese Bedürfnisse zu­ge­schnit­tene Leistungen an. Denn wer sich ein Elektro­auto anschafft, achtet bei der Ver­sicherung meist auf andere Kriterien als jemand, der einen regulären Ver­bren­ner kauft. Zum Bei­spiel sollten Voll­kasko und Teil­kasko eine E-Auto-Akku-Versicherung be­inhalten. Wählen Sie bei der Allianz einen Tarif mit Elektro-Zusatz­leistungen wie einer Akku-Allgefahren­deckung, ist die Batterie Ihres E-Pkw sogar gegen Be­schädigung, Zer­störung oder Ver­lust durch fast alle Ereignisse versichert.

Persönliche Beratung zur Ver­sicherung für Ihr E-Auto ge­wünscht? Unser Team ist gerne für Sie da.
Nur vier Schritte: Berechnen Sie hier die individuellen Kosten Ihrer Elektroauto-Versicherung.
5 von 8
Ihre Vorteile
Bisherige Kunden und Kundinnen haben uns bewertet

Die Kundenbewertungen von eKomi beziehen sich auf die Kfz-Versicherung der Allianz Versicherungs-AG

Hohe Zufriedenheit bei der Kfz-Versicherung
6 von 8
Klarheit im Schadensfall
  • … Sie beim Fahren verbotener­weise nach Ihrem Smart­phone suchen und dabei einen Unfall ver­ursachen. Das ist grob fahr­lässig, aber mitversichert.
  • ... die Batterie Ihres Elektro­fahr­zeugs infolge von Über­spannung nicht mehr funktioniert und eine Re­paratur nicht mehr möglich ist. Ist ein Aus­tausch notwendig, trägt die Kosten Ihre Elektro­auto-Versicherung mit Voll- oder Teilkasko.
  • Überspannungsschäden am Fahr­zeug entstanden sind. Etwa durch Blitz­einschlag in ein Gebäude, der über das Ladekabel zum E-Auto über­tragen wird. Die Teilkasko übernimmt Beschädigungen in nicht begrenzter Höhe.
  • … Sie mit Ihrem E-Auto einen Unfall verursachen. Für Sach- und Personen­schäden trägt Ihre Kfz-Haftpflicht die Kosten im Rahmen Ihrer Deckungs­summe.
  • … der Schaden an Ihrem Fahrzeug auf Konstruktions- oder Materialfehler des Herstellers zurückzuführen ist.
  • ... die Schäden an Ihrem Elektro- oder Hybridfahrzeug durch allmähliche Einwirkung oder den gewöhnlichen Alterungsprozess entstanden sind (z. B. Abnutzung bzw. Leistungsminderung durch Zeit).
  • ... der Schaden an Ihrem Hybrid- oder E-Auto durch Er­eignisse entstanden ist, die nicht versicher­bar sind (z. B. vorsätz­liche Be­schä­digung durch Fahrzeug­halter:in selbst, Fahren unter Drogen- oder Alkohol­einfluss.
7 von 8
Gut zu wissen: Kostenübernahme

Ein Brand hat den Akku Ihres E-Fahrzeugs zerstört? In Komfort und Premium deckt die Allianz Versicherung für Ihr E-Auto Entsorgungs­kosten ohne Limit ab. Voraus­gesetzt, kein Dritter (z. B. Akku-Hersteller) ist dazu ver­pflichtet. Über die Teil­kasko mitversichert sind außerdem:

  • Akku-Ausbau inklusive Sicherung und Transport (ohne Limit)
  • Kosten für Lagerung im Wasser­container
  • Entsorgung des kontaminierten Wassers
  • Standkosten bis 14 Tage
8 von 8
  • Warum sollten Ladekabel und Co. Teil der Elektroauto-Versicherung sein?

    Nicht nur durch fest im Fahrzeug verbaute Teile wie die Elektroauto-Batterie können Kosten ent­stehen. Auch Lade­station und Lade­kabel sind potenzielle Kosten­faktoren. Entwendet zum Beispiel jemand Ihr Ladekabel von einer öffentlichen Lade­säule, zahlen Sie das Ersatz­kabel selbst. Es sei denn, die Versicherung Ihres E-Autos schützt auch mobile Zubehör­teile. Ob die E-Auto-Versicherung Kosten für gestohlene Lade­kabel oder defekte Bau­teile abdeckt, ist je nach Anbieter verschieden. Das gilt auch für die E-Motorrad-Versicherung.

    Tipp: Laden Sie Ihr Elektroauto regel­mäßig zu Hause an der Steck­dose, kann neben einer E-Auto-laden-Versicherung eine Wohngebäudeversicherung sinnvoll sein. Sie greift zum Beispiel, wenn während des Ladevorgangs ein Akku-Brand den Ladepunkt oder Ihre Garage beschädigt – obwohl es wegen der hohen Elektroauto-Sicherheit selten zu solchen Zwischenfällen kommt.

  • Kann ich meine Schadenfreiheitsklasse vom Auto mit Verbrennungsmotor bei Versicherungswechsel mitnehmen?

    Ja, das ist möglich. Wenn Sie von einem Verbrenner auf ein E-Auto umsteigen, können Sie Ihre Schaden­frei­heits­klasse zur neuen Versicherung mitnehmen. Der jeweilige Anbieter versichert Ihr Elektro­auto dann in derselben SF-Klasse wie Ihren alten Pkw. Der neue Kfz-Versicherer rechnet Ihnen einen entsprechenden Schaden­frei­heits­rabatt auf Ihren Beitrag an. Tipp: In unserem Ratgeber " Elektroauto kaufen oder leasen" lesen Sie, für wen sich Kauf und für wen Leasing lohnt.
  • Welche Kosten fallen bei der Elektroauto-Versicherung an?

    Wie hoch die Kosten einer Elektroauto-Versicherung sind, hängt von mehreren Kriterien ab. Zum einen spielt es eine Rolle, ob Sie Ihr Elektroauto mit Vollkasko oder Teilkasko versichern oder nur Kfz-Haftpflicht wählen. Zum anderen beeinflussen Faktoren wie Fahrleistung, Typ- und Regionalklasse den Beitrag. Teils gewähren Versicherer Nachlass auf die Versicherungskosten für E-Autos oder andere Fahrzeuge, die alternative Antriebe haben.
  • Was kostet ein Elektroauto an Versicherung und Steuer?

    Was E-Auto-Versicherung und Kfz-Steuer fürs Elektro­auto kosten, lässt sich nicht pauschal sagen. Bei Kfz-Ver­sicherungen für E-Autos variieren Beiträge je nach Ver­sicherungs­gesell­schaft, Tarif und Leistungen. Auch Kriterien wie Wohn­ort und Schaden­freiheits­klasse sind relevant, wenn Anbieter die Elektro­auto-Versicherung berechnen.

    Im Zuge der Elektroauto-Förderung zahlen Halter:innen batteriebetriebener Fahrzeuge für einen befristeten Zeit­raum keine Kfz-Steuer. Die Steuer­befreiung gilt zum Beispiel bis Ende 2030, wenn Sie Ihr E-Auto zwischen 18. Mai 2011 und 31. Dezember 2025 erst­mals zugelassen haben. Die Befreiung von der Kfz-Steuer ist eine von mehreren Maß­nahmen (z. B. Wallbox-Förderung), mit denen der Gesetz­geber Elektro­mobilität in Deutsch­land fördert.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Geben Sie uns ein Feedback
Service und Kontakt
Haben Sie noch Fragen zur Kfz-Versicherung der Allianz?
Allianz Service: Schreiben Sie uns Ihr Anliegen
Schreiben Sie Ihr Anliegen in unser Kontaktformular - wir kümmern uns darum.
Finden Sie den
passenden Tarif
Berechnen Sie Ihren individuellen Tarif zur Kfz-Versicherung.