online

abschließbar

Der individuelle Schutz für Sie und Ihre Familie

Risikolebens­versicherung (RLV)

online

abschließbar

Jetzt berechnen
1 von 6
Kurz erklärt in 30 Sekunden
Auf den Punkt gebracht
  • Eine Risikolebensversicherung ist eine Form der Hinterbliebenenvorsorge: Mit ihr sichern Sie Ihre Familie, Ihre Immobilienfinanzierung oder andere Kredite für den Fall Ihres Todes optimal und individuell ab. Auch Ihr Unternehmen können Sie mit einer RLV für Ihren Todesfall, den Ihres Geschäftspartners oder den wichtiger Mitarbeiter finanziell schützen.
  • Mit dem Auszahlungsbetrag, der sogenannten Versicherungssumme, können laufende Ausgaben, wie z. B. Kreditraten aus einer Immobilienfinanzierung, bezahlt werden.
  • Risikolebensversicherungen sind insbesondere für junge Familien, Hauptverdiener, Selbstständige sowie Kreditnehmer sinnvoll.
  • Eine RLV dient jedoch nicht dazu, um für das Alter vorzusorgen. Eine Kapitalzahlung an die Hinterbliebenen erfolgt nur im Todesfall in Form einer vereinbarten Todesfallleistung.
  • Die ausgezeichneten¹ Risikolebensversicherungen der Allianz bieten Ihnen individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für die Absicherung Ihrer Liebsten.
2 von 6
Gut zu wissen

Wenn Ihnen etwas zustößt, verliert Ihre Familie nicht nur einen geliebten Menschen. Möglicherweise kommen auch erhebliche finanzielle Probleme auf Ihre Hinterbliebenen zu. 

So entsteht oft eine Versorgungslücke, da die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung bestehende Ausgaben in der Regel nicht decken können. Eine Risikolebensversicherung kann mit einer einmaligen Kapitalzahlung diese Versorgungslücke schließen.

3 von 6
Leistungsumfang der online abschließbaren Risikolebensversicherungen im Überblick

Höchste Sicherheit, Flexibilität und die Finanzstärke der Allianz sind die Gütezeichen der Allianz RisikoLebensversicherungen.

Bei der Allianz haben Sie die Wahl: Für die individuelle Absicherung etwa Ihrer Familie im Fall Ihres Todes bietet die Allianz Ihnen verschiedene Varianten mit attraktiven Optionen und zusätzlichen Bausteinen an:

Allianz - Grafik: Die Risikolebensversicherungen der Allianz
4 von 6
Allianz - Junge Familie
Absicherung von Hinterbliebenen
Allianz - Junge Familie

Sie benötigen eine Risikolebensversicherung, wenn im Falle Ihres Todes bei Ihren Hinterbliebenen eine finanzielle Lücke entsteht.

Das trifft besonders:

  • Hauptverdiener: Die Todesfallsumme ermöglicht finanzielle Absicherung der Hinterbliebenen in einer schwierigen Zeit.
  • Junge Familien: Stirbt ein Elternteil, ist die finanzielle Absicherung gewährleistet und die Kinder können eine gute Betreuung bekommen.
  • Kreditnehmer, etwa aus einer Baufinanzierung oder einem Studienkredit. Mit der Todesfallleistung können Ihre Hinterbliebenen den Kredit abbezahlen.
  • Unverheiratete in einer Beziehung, denn sie gehen bei der gesetzlichen Witwer- oder Witwenrente leer aus.
  • Unternehmer, die ihre Firma für ihren Todesfall oder den wichtiger Mitarbeiter finanziell schützen wollen.
5 von 6
Tarifdetails
 

RLV

Basis

Der günstige Basisschutz für
Ihre Hinterbliebenen

RLV

Plus

Der Premiumschutz mit voller
Flexibilität

RLV

Plus Unfall

Der Premiumschutz mit einer Zusatzleistung von 30.000 Euro bei Unfalltod
Hinterbliebenen­absicherung
Hinterbliebenen­absicherung

Hinterbliebenen­absicherung

Hinterbliebenen­absicherung

Dynamikoption
Dynamikoption

Dynamikoption

Dynamikoption

Erhöhungsoption
Erhöhungsoption

Erhöhungsoption

Erhöhungsoption

Flexibilität bei finanziellen Engpässen
Flexibilität bei finanziellen Engpässen

Flexibilität bei finanziellen Engpässen

Flexibilität bei finanziellen Engpässen

Vorgezogene Todesfallleistung
Vorgezogene Todesfallleistung
Vorgezogene Todesfallleistung

Vorgezogene Todesfallleistung

Verlängerungsoption
Verlängerungsoption
Verlängerungsoption

Verlängerungsoption

Kinder-Bonus
Kinder-Bonus
Kinder-Bonus

Kinder-Bonus

Bau-Bonus
Bau-Bonus
Bau-Bonus

Bau-Bonus

Umwandlung in eine Altersvorsorge
Umwandlung in eine Altersvorsorge
Umwandlung in eine Altersvorsorge

Umwandlung in eine Altersvorsorge

Nachträgliche Mitversicherung des Partners
Nachträgliche Mitversicherung des Partners
Nachträgliche Mitversicherung des Partners

Nachträgliche Mitversicherung des Partners

Beitragsbefreiung Plus
Beitragsbefreiung Plus
Beitragsbefreiung Plus

Beitragsbefreiung Plus

Erhöhtes Kapital bei Unfalltod
Erhöhtes Kapital bei Unfalltod
Erhöhtes Kapital bei Unfalltod
Erhöhtes Kapital bei Unfalltod

Die Risiko­Lebens­versicherung ist ein Angebot der Deutschen Lebensversicherungs-AG – einem Unternehmen der deutschen Allianz-Gruppe

Die Risiko­Lebens­versicherung Plus ist ein Angebot der Allianz Lebensversicherungs-AG

Die Risiko­Lebens­versicherung Plus mit zusätzlichem Kapital bei Unfalltod ist ein Angebot der Allianz Lebens­versicherungs-AG

Allianz - Beratungsgespräch
Wir helfen Ihnen auch gern im persönlichen Gespräch
Allianz - Beratungsgespräch

Über Ihren persönlichen Berater können Sie auch eine Risikolebensversicherung mit fallender Versicherungssumme abschließen, beispielsweise um eine Immobilienfinanzierung abzusichern. Denn je mehr Sie von Ihrem Darlehen über Zins und Tilgung zurückzahlen, desto geringer wird die Restschuld.

Oder Sie gestalten gemeinsam mit ihm Ihre Risikolebensversicherung noch passgenauer. So können Sie zum Beispiel die Höhe der Leistung bei Unfalltod individuell bestimmen, zur gegenseitigen Absicherung mit Ihrem Partner eine Risikolebensversicherung über Kreuz vereinbaren oder Ihre Risikolebensversicherung um eine Leistung erweitern, die Ihnen eine Rente sichert, falls Sie berufsunfähig werden

Bei der Partnerabsicherung steuerliche Aspekte berücksichtigen
Allianz - Information zum Thema steuerliche Aspekte bei der Partnerabsicherung

Das Überkreuz-Modell nutzt die Möglichkeit, dass bei einer Risikolebensversicherung die versicherte Person und der Versicherungsnehmer nicht ein und dieselbe Person sein müssen.

Bei der Risikolebensversicherung über Kreuz schließt jeder Partner einen eigenen Risikolebensversicherungs-Vertrag ab, in dem er als Versicherungsnehmer, Begünstigter und Beitragszahler eingetragen wird. Als versicherte Person wird jedoch der andere Partner eingetragen. Wenn die versicherte Person stirbt, wird die Todesfallleistung an den Begünstigten, der in diesem Fall gleichzeitig Versicherungsnehmer ist, ausgezahlt. Damit erhält der Versicherungsnehmer seine eigene Versicherungsleistung, ohne dass es hierbei zu einer steuerpflichtigen Erbschaft kommt. Erbschaftsteuer kann beim Überkreuz-Modell nur dann anfallen, wenn beide Partner gleichzeitig versterben. In diesem Fall erfolgen die Auszahlungen an die jeweiligen Erben, z. B. die Kinder, und es gelten die üblichen Freibeträge (z. B. 400.000 Euro bei Kindern).

Allianz - Information zum Thema steuerliche Aspekte bei der Partnerabsicherung
Gut zu wissen
Allianz - Informationen zum Abschluss einer Risikolebensversicherung
So geht's
Allianz - Informationen zum Abschluss einer Risikolebensversicherung

So kommen Sie Schritt für Schritt zum passenden Angebot:

  1. 1. Situation analysieren: Überlegen Sie zunächst, für welchen konkreten Bedarfsfall Sie vorsorgen möchten. Gibt es offene Verbindlichkeiten, wer sind Ihre Begünstigten und macht etwa eine gegenseitige Absicherung mit Ihrem Partner Sinn?
  2. 2. Versicherungssumme bestimmen: Ermitteln Sie, wieviel Geld Ihre Hinterbliebenen im Falle Ihres Todes erhalten sollen. Grundsätzlich sollte das Drei- bis Fünffache Ihres Bruttojahreseinkommens abgedeckt sein und etwaige Kredite zusätzlich berücksichtigt werden.
  3. 3. Vertragslaufzeit festlegen: Diese hängt von unterschiedlichen Faktoren wie zum Beispiel dem Alter der Kinder oder der Restlaufzeit von Krediten und Darlehen ab.
  4. 4. Gesundheitsfragen beantworten: Haben Sie sich für ein Produkt entschieden, sind beim Abschluss einige Gesundheitsfragen zu beantworten. Hierbei ist es wichtig, wahrheitsgemäß und vollständig zu antworten, um Ihren Versicherungsschutz nicht zu gefährden. Bei der Allianz können Sie die Gesundheitsfragen für die online abschließbaren RisikoLebensversicherungen direkt online beantworten. Risikolebensversicherungen ohne Gesundheitsfragen gibt es nicht.
Klarheit für Ihre Auswahl
  • ... für die finanzielle Absicherung Ihrer Familie im Falle Ihres Todes.
  • ... zur finanziellen Absicherung Ihres Unternehmens für den Fall des Todes der Geschäftsführer oder wichtiger Mitarbeiter.
  • ... zur Absicherung Ihrer Immobilienfinanzierung oder anderer Kredite.
  • ... für einen zuverlässigen Hinterbliebenenschutz schon bei niedrigen Beiträgen.
  • ... wenn Sie die Möglichkeit haben wollen, die Versicherungssumme zu bestimmten Anlässen, wie zum Beispiel Heirat oder Geburt eines Kindes, ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöhen zu können.
  • ... wenn Sie sich nicht langfristig binden möchten. Denn Sie können jederzeit kündigen. Spätestens zum nächsten Zahlungstermin.
  • ... wenn Sie eine Altersvorsorge aufbauen möchten.
  • ... wenn Sie eine Auszahlung Ihrer eingezahlten Beiträge bei Kündigung oder am Ende der Versicherungslaufzeit erhalten möchten.
  • ... wenn die eigene Absicherung Priorität hat.
6 von 6
Häufige Fragen
  • Braucht jeder Elternteil jeweils eine eigene Risikolebensversicherung?

    Eine eigene Absicherung für jeden Partner kann durchaus sinnvoll sein. Viele versichern nur den Hauptverdiener, damit dessen Einkommen im Todesfall und damit die laufenden Ausgaben durch die Versicherungssumme ersetzt werden. Eine Risikolebensversicherung für den Lebenspartner oder Ehegatten kann jedoch ebenfalls sinnvoll sein: Der Hinterbliebene kann mit der Versicherungssumme beispielsweise eine Kinderbetreuung finanzieren oder weniger arbeiten, um sich selbst um die Kinder zu kümmern.
  • Wie hoch sollte die Versicherungssumme der Risikolebensversicherung sein?

    In der Regel sollte die Versicherungssumme das wegfallende Einkommen der versicherten Person ersetzen, bis alle Familienmitglieder auf eigenen Füßen stehen. Stiftung Warentest empfiehlt einen Auszahlungsbetrag, der drei- bis fünfmal so hoch ist wie das Brutto-Jahreseinkommen des Versicherten. Verdient ein Vater von zwei Kindern beispielsweise 50.000 Euro brutto im Jahr, sollte die Versicherungssumme zwischen rund 150.000 und 250.000 Euro betragen. Eventuell fällige Restschulden aus Immobiliendarlehen oder anderen Krediten sollten zusätzlich in der Versicherungssumme berücksichtigt werden. Dies gilt, sofern diese nicht bereits anderweitig abgesichert sind, beispielsweise über eine Risikolebensversicherung mit fallender Versicherungssumme, umgangssprachlich manchmal auch "fallende Risikolebensversicherung" genannt.
  • „Fallende Risikolebensversicherung“ – was ist das?

    Neben der „üblichen“ Risikolebensversicherung mit einer konstanten Versicherungssumme gibt es auch eine Risikolebensversicherung mit fallender Versicherungssumme. Diese Art der Versicherung kann sinnvoll sein, um z.B. Immobiliendarlehen, die kontinuierlich getilgt werden, abzusichern und Angehörige vor hohen finanziellen Belastungen im Todesfall des Versicherten zu schützen. 

    Bei der Risikolebensversicherung mit fallender Versicherungssumme fällt die Anfangsversicherungssumme jährlich um einen konstanten Betrag und passt sich so der ebenfalls geringer werdenden Restschuld an. Die Beiträge sind im Vergleich zu der „üblichen“ Risikolebensversicherung geringer, da sie bereits die über die gesamte Laufzeit fallende Versicherungssumme berücksichtigen.

  • Worauf muss ich beim Preis einer Risikolebensversicherung achten?

    Im Internet gibt es zahllose Vergleichsrechner, die Sie nutzen können, um die günstigste Risikolebensversicherung zu finden. Allerdings sind solche Preisvergleiche oft mit Vorsicht zu genießen. Bei der Frage, welche Risikolebensversicherung für Sie die richtige ist, sollten Sie nicht nur auf Ihren aktuell zu zahlenden Beitrag achten, sondern auch darauf, dass das Verteuerungsrisiko während der Vertragslaufzeit eher gering ausfällt – wie beispielsweise bei der Allianz. Wie das Verteuerungsrisiko entsteht, erfahren Sie im Folgenden.

    Überschussbeteiligung in der Risikolebensversicherung

    Bei Risikolebensversicherungsverträgen mit Überschussbeteiligung gibt das Versicherungsunternehmen erwirtschaftete Gewinne an die Versicherungsnehmer weiter. Überschüsse entstehen hierbei beispielsweise, wenn der Versicherer weniger Leistungen auszahlen muss als in seiner ursprünglichen Kalkulation angenommen.

    Unterschied Tarifbeitrag und Zahlbeitrag

    Der Tarifbeitrag (auch Maximalbeitrag oder Bruttobeitrag genannt) beschreibt die maximale Obergrenze des Beitrags einer Risikolebensversicherung mit Überschussbeteiligung. Er ist der vertraglich festgelegte Beitrag und ändert sich während der Laufzeit nicht. Die Überschussanteile werden mit diesem Tarifbeitrag verrechnet, so dass Ihr tatsächlich zu zahlender Beitrag (auch Zahlbeitrag oder Nettobeitrag genannt) geringer ausfällt. Der Zahlbeitrag gilt solange sich die Höhe der verrechneten Überschüsse nicht ändert. Die Höhe der zu verrechnenden Überschüsse wird einmal jährlich festgelegt. Erzielt der Versicherer geringere oder gar keine Überschüsse mehr, kann der Zahlbeitrag bis zur Höhe des Tarifbeitrags ansteigen.

    Verteuerungsrisiko Risikolebensversicherung

    Das Verteuerungsrisiko gibt für Risikolebensversicherungen mit Überschussbeteiligung die Differenz an zwischen dem Tarifbeitrag und dem bei Vertragsabschluss zu zahlenden Beitrag in Prozent. Die vom Versicherer erwirtschafteten Überschüsse sind für diese Differenz ausschlaggebend. Das Verteuerungsrisiko beschreibt damit die Spanne für mögliche Beitragserhöhungen während der Vertragslaufzeit. Es kann ein wichtiges Vergleichskriterium sein, wenn Sie sich für eine Risikolebensversicherung entscheiden.

  • Warum gibt es Tarif-Unterschiede zwischen Rauchern und Nichtrauchern?

    Wer raucht, hat ein höheres Risiko, früher zu sterben. Daher ist die Risikolebensversicherung für Nichtraucher – bei ansonsten gleichen Vorgaben – im Vergleich zu einem Raucher günstiger. 

    Beim Rechner für die Risikolebensversicherung können Sie sich zu den Nichtrauchern zählen, wenn Sie in den letzten zwölf Monaten vor Antragsstellung aktiv kein Nikotin durch Rauchen zu sich genommen haben und auch beabsichtigen, in Zukunft Nichtraucher zu bleiben.

    Rauchen meint sowohl den Konsum von Tabak unter Feuer, beispielsweise den Genuss von Zigaretten, Zigarillos, Zigarren oder Pfeifen. Zum anderen fällt unter das Rauchen auch die Verwendung elektrischer Verdampfer, wie beispielsweise E-Zigaretten, E-Zigarren oder E-Pfeifen sowie der Gebrauch von Wasserpfeifen, zum Beispiel Shishas.

  • Wie lange brauche ich eine Risikolebensversicherung?

    Eine Risikolebensversicherung ist so lange sinnvoll, wie im Falle Ihres Todes bei Ihren Hinterbliebenen eine finanzielle Lücke entsteht. Die Laufzeit der Risikolebensversicherung hängt somit von Ihrer individuellen Situation ab.

    Soll damit beispielsweise ein Immobilienkredit abgesichert werden, sollte der Vertrag so lange laufen, bis dieser getilgt ist. Möchten Sie die Risikolebensversicherung zur Absicherung Ihrer Familie einsetzen, sollte die Laufzeit in der Regel erst  enden, wenn das jüngste Kind seine Ausbildung oder sein Studium beendet hat. Dann steht der Nachwuchs meist auf eigenen Beinen und ist finanziell nicht mehr von Ihnen abhängig.

  • Muss die Versicherungssumme bei Auszahlung versteuert werden?

    Die Todesfallleistung aus einer Risikolebensversicherung ist einkommensteuerfrei. Dabei spielt es keine Rolle, wie lange die Versicherung bestanden hat. Allerdings kann durch die Todesfallleistung gegebenenfalls Erbschaftsteuer anfallen, falls die gesetzlichen Freibeträge überschritten sind. Der Steuersatz fällt dabei umso niedriger aus, je näher der Empfänger der Todesfallleistung und der Versicherungsnehmer miteinander verwandt sind.
  • Was wird bei einer Gesundheitsprüfung geprüft?

    Für eine individuelle und faire Risikoeinschätzung werden Sie zu Ihrem Gesundheitsstatus befragt. Manchmal ist zusätzlich eine ärztliche Untersuchung notwendig, um den Gesundheitszustand beurteilen zu können.

    Beispielsweise bei sehr hohen Versicherungssummen. Relevant ist bei der Gesundheitsprüfung auch, ob Sie rauchen. Ihr Beitrag ist niedriger, wenn Sie Nichtraucher sind. Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt Nichtraucher werden, können Sie das der Allianz gerne mitteilen, damit eine Anpassung Ihres Vertrages von beiden Seiten geprüft werden kann.

  • Ab wann schützt mich die Allianz RisikoLebensversicherung?

    Schon vor Beginn Ihres gewählten Versicherungsschutzes genießen Sie bereits ab dem Eingang Ihres Antrages bei der Allianz einen vorläufigen Versicherungsschutz. In dieser Zeit sind Sie bis zu einer Versicherungssumme von höchstens 100.000 Euro abgesichert, auch wenn die spätere Hauptversicherung eventuell eine höhere Summe absichert.
  • Wovon hängt der Beitrag für meine Risikolebensversicherung ab?

    Der Beitrag für Ihre Versicherung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Entscheidend sind

    • Versicherungssumme,
    • Laufzeit und
    • Ihr Alter bei Vertragsschluss.

    Einen großen Einfluss haben aber auch individuelle Risikomerkmale. Dazu zählen zum Beispiel Ihr ausgeübter Beruf, Ihre Hobbys und Ihr Gesundheitszustand. Gefährliche Hobbys wie zum Beispiel Klettern und gesundheitliche Beschwerden führen manchmal zu einem sogenannten Risikozuschlag, so dass der Beitrag steigt. Das gilt auch, wenn Sie rauchen. Eine RLV dient ausschließlich der Hinterbliebenenabsicherung. Eine "Sparoption" im Sinne von Geld  Ansparen fürs Alter ist nicht enthalten.

  • Was ist eine verbundene Risikolebensversicherung?

    Bei der verbundenen Risikolebensversicherung sind in einem Vertrag zwei Partner abgesichert. Dies ist stets günstiger, als wenn jeder Partner über eine eigene Risikolebensversicherung mit derselben Absicherungshöhe verfügt.

    Dabei wird die Versicherungssumme nur einmal ausgezahlt, beim ersten Todesfall. Das gilt auch, falls beide Versicherte gleichzeitig versterben sollten, etwa bei einem Autounfall. Danach erlischt die Versicherung und es besteht keine Absicherung der Hinterbliebenen mehr. Daher eignet sich die verbundene Risikolebensversicherung vor allem für die gegenseitige Absicherung von Geschäftspartnern, Gesellschaftern und kinderlosen Paaren mit zwei Einkommen.

    Familien mit Kindern sollten beachten, dass die Versicherungssumme im Todesfall beider Elternteile nur einmal ausgezahlt wird. Sie sollten sicherstellen, dass in dem Fall die Kinder finanziell ausreichend abgesichert sind.

Logo HypoVereinsbank
Sie haben eine Frage?
Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. 
Vereinbaren Sie einfach einen Termin, gerne auch über unsere Hotline: 0800 55 05 600.
Die Allianz Agentur in Ihrer Nähe
Persönlicher Kontakt
Filiale finden
Finden Sie eine Filiale in Ihrer Nähe.
Vereinbaren Sie einen Termin mit der HypoVereinsbank Kundenberatung
Terminvereinbarung
Jetzt kontaktieren
Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.
Kontaktieren Sie die Allianz Service-Hotline
Kundenservice Hotline
0800 55 05 600
Mo bis Fr 8 - 20 Uhr
Die Informationen auf dieser Seite können eine Beratung nicht ersetzen.
  • ¹ Informationen zu Bewertungen rund um die Risikolebensversicherungen der Allianz

    Nachfolgend finden Sie die Quellen der Siegel und weiterer Bewertungen, die wir auf dieser Webseite angegeben haben. Weiterhin können Sie der Auflistung auch zusätzliche Auszeichnungen und Gütesiegel entnehmen, welche die hohe Qualität unserer Produkte belegen.

    Die Allianz bietet online zwei Risikolebensversicherungsprodukte an:

    Die RisikoLebensversicherung als günstiger Basisschutz ist ein Angebot der Deutschen Lebensversicherungs-AG, einem Unternehmen der deutschen Allianz-Gruppe.

    Die RisikoLebensversicherung Plus (mit Unfall) als Premiumschutz ist ein Angebot der Allianz Lebensversicherungs-AG.

    Testergebnisse mit Auszeichnung (Auszug) und Quellen der Siegel:

    RisikoLebensversicherung der Deutschen Lebensversicherungs-AG:

    • Rating Produkt, Focus-Money, Ausgabe 16/2020, Testsieger (mit anderen) über alle Laufzeiten (10, 20 und 30 Jahre)
    • Rating Produkt, Focus-Money, Ausgabe 16/2019, Testsieger (mit anderen) über die Laufzeit 20 Jahre
    • Rating Produkt, Focus-Money, Ausgabe 16/2018, Testsieger (mit anderen) über die Laufzeiten 10 und 20 Jahre
    • Rating Produkt, Focus-Money, Ausgabe 16/2017, Testsieger (mit anderen)
    • Rating Produkt, Focus-Money, Ausgabe 19/2016, Testsieger (mit anderen)
    • Rating Produkt, Focus-Money, Ausgabe 16/2015, alleiniger Testsieger
    • Rating Produkt, Focus-Money, Ausgabe 14/2014, alleiniger Testsieger
    • Rating Produkt, Focus-Money, Ausgabe 17/2013, günstigster Risikoschutz
    • Rating Produkt, Focus-Money, Ausgabe 12/2012, alleiniger Testsieger
    • Rating Produkt, Focus-Money, Ausgabe 16/2011, alleiniger Testsieger
    • Rating Produkt, Focus-Money, Ausgabe 13/2010, alleiniger Testsieger

    RisikoLebensversicherung Plus der Allianz Lebensversicherungs-AG:

    Allianz Lebensversicherungs-AG:

  • Disclaimer zu steuerlichen und rechtlichen Informationen

    Die Inhalte dieser Allianz Webseiten werden stets sorgfältig erarbeitet. Dabei wird insbesondere darauf Wert gelegt, zutreffende und aktuelle Informationen bereitzustellen. Gleichwohl können Fehler auftreten. Gewähr für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit steuerlicher und rechtlich relevanter Informationen wird nicht übernommen. Aussagen auf dieser Seite können vereinfacht und pauschaliert sein. Die Informationen dieser Seite können eine Beratung nicht ersetzen. Sämtliche Aussagen und Informationen, die Sie auf dieser Seite finden, beruhen auf der Gesetzeslage mit Stand Januar 2020.