Allianz - Pflegerentenversicherung : Älteres Paar mit grauer Decke über dem Rücken schaut sich das Meer an
Die Pflege­Police Flexi: Ihre maß­geschneiderte Pflege­rente mit hoher Planungs­sicherheit

Pflege­renten­versicherung

  • Eine Pflegerentenversicherung wie die PflegePolice Flexi ist wichtig, um finanzielle Sicherheit für Sie und Ihre Familie im Pflegefall zu gewährleisten.
  • Die Absicherungshöhe Ihrer Pflegerente können Sie bei der Allianz PflegePolice Flexi je Pflegegrad individuell wählen – je nachdem, wie umfassend Sie vorsorgen wollen.
  • Sie können bei bestimmten Anlässen Ihre Pflegerente ohne Risikoprüfung erhöhen, etwa bei Pflegebedürftigkeit oder Tod Ihres Ehe- oder Lebenspartners. In den ersten drei Versicherungsjahren geht das auch ohne konkreten Anlass.
  • Beim Vertragsabschluss der Pflegerentenversicherung können Sie ab Pflegegrad 3 eine zusätzliche Kapitalleistung im Pflegefall vereinbaren, beispielsweise für Umbaumaßnahmen. Ab Pflegegrad 2 sind Sie zudem von der Beitragszahlung befreit.
  • Wertvolle Service- und Assistance-Leistungen des Allianz Partners WDS.care sind bei der PflegePolice Flexi inklusive. Auch Ihre Angehörigen können diese Services kostenlos nutzen, zum Beispiel die Vermittlung eines Pflegeheims innerhalb von 24 Stunden.

Produktgeber: Allianz Lebensversicherungs-AG. | Basisinformationsblätter: siehe Seite Allianz Pflegevorsorge: Basisinformationsblätter (BIBs)

1 von 9
Leistungen im Überblick
 
  • Im Pflegefall erhalten Sie eine garantierte monatliche Pflegerente. Die Höhe der Pflegerente bestimmt sich je nach Grad der Pflegebedürftigkeit und der vereinbarten Leistung.
  • Wenn Sie nicht pflegebedürftig oder maximal in Pflegegrad 1 eingestuft werden, erhalten Ihre Hinterbliebenen eine Leistung im Todesfall.
  • Sie können die Absicherungshöhe je Pflegegrad (1 bis 5) selbst festlegen. Gleichzeitig haben Sie Planungssicherheit durch garantierte Beiträge – auf Wunsch können Sie eine Beitragsdynamik bis zu 5 % pro Jahr vereinbaren. Damit steigt dann auch die Leistung.
  • Schon beim Abschluss der PflegePolice Flexi können Sie gegen einen Mehrbeitrag vereinbaren, dass ab Pflegegrad 3 optional eine zusätzliche Kapitalleistung für den Pflegefall erfolgt, beispielsweise um dann eventuell notwendige Umbauten an Haus oder Wohnung vornehmen zu können.
  • Sie können die Beitragszahlung individuell gestalten: lebenslang, abgekürzt, zum Beispiel bis zum 65. Lebensjahr oder in Kombination mit einem Einmalbeitrag. Auch beitragsmindernde Zuzahlungen sind während der Laufzeit möglich.
  • Umfassende Serviceleistungen: Die Allianz bietet Ihnen und Ihren nahen Angehörigen umfangreiche Services und Assistance-Leistungen vor und während der Pflegebedürftig­keit, zum Beispiel eine garantierte Pflegeheimplatzvermittlung innerhalb von 24 Stunden. Auf Wunsch ist auch eine persönliche Pflegeberatung zu Hause möglich.
  • Kommt es zu gesetzlichen Änderungen bei dem Begriff der Pflegebedürftigkeit und der Ermittlung des Pflegegrads, kann unter bestimmten Voraussetzungen ohne erneute Gesundheitsprüfung sowohl eine Erhöhung der Pflegerente als auch ein Wechsel in einen dann aktuellen Tarif von Allianz Leben erfolgen.
2 von 9
Info­grafik
Im Pflegefall erhalten Sie zwar Unterstützung von Ihrer gesetzlichen Pflegepflichtversicherung. Jedoch können Monat für Monat Mehrkosten in Höhe von mehreren Hundert Euro anfallen, die Sie selbst tragen müssen. Sichern Sie sich deshalb mit der PflegePolice Flexi ab.

Begriffsklärung*

* In diesem Zusammenhang meinen wir die gesetzliche Pflegeversicherung und die private Pflegepflichtversicherung.

Pflege­kosten je Pflege­grad

In der Grafik ist die gesetzliche Leistung für stationäre Pflege je Pflegegrad im 1. Jahr ausgewiesen.

Im Rahmen der Pflegereform ab 1.1.2022 wurde ein zeitlich gestaffelter Leistungszuschlag auf den pflegebedingten Eigenanteil (entspricht dem sogenannten Einrichtungseinheitlichen Eigenanteil (EEE) inkl. Ausbildungsvergütung (AV)) bei vollstationärer Pflege und Pflegegrad 2-5 beschlossen. Der Leistungszuschlag beträgt im ersten Jahr 5% des pflegebedingten Eigenanteils. Im 2. Jahr beträgt dieser 25%, im 3. Jahr 45% und ab dem 4. Jahr 70%.

Quellen für bundesweit durchschnittliche stationäre Pflegekosten: Verband der Ersatzkassen (VdEK 07/2021) und Wissenschaftliches Institut der PKV (WIP-Studie 05/2020) sowie GBE-Bund.

Infografik Pflegegrade und mögliche Pflegekosten
Was hat sich durch die Pflege­reform 2022 geändert?
Mehr Informationen zu 1:
 
In der Grafik ist die gesetzliche Leistung für stationäre Pflege je Pflegegrad im ersten Jahr ausgewiesen. Im Rahmen der Pflegereform zahlen gesetzliche Pflegekassen oder die private Pflegepflichtversicherung seit 1.1.2022 zusätzlich zu pauschalen Leistungsbeträgen einen von der Dauer der vollstationären Pflege abhängigen Leistungszuschlag. Dieser ist bezogen auf den pflegebedingten Eigenanteil (genauer den sogenannten Einrichtungseinheitlichen Eigenanteil (EEE) inkl. Ausbildungsvergütung (AV)) des jeweiligen Pflegeheims bei vollstationärer Pflege in Pflegegraden 2 bis 5. Der Leistungszuschlag beträgt im ersten Jahr 5 Prozent der so definierten pflegebedingten Aufwendungen. Im zweiten Jahr beträgt dieser 25 Prozent, im dritten Jahr 45 Prozent und ab dem vierten Jahr 70 Prozent.

Quellen für bundesweit durchschnittliche stationäre Pflegekosten: Verband der Ersatzkassen (VdEK 07/2021) und Wissenschaftliches Institut der PKV (WIP-Studie 05/2020) sowie GBE-Bund.

3 von 9
Eine gute Wahl
  • Eine Pflegerentenversicherung wie die PflegePolice Flexi der Allianz ist wichtig, weil Sie damit im Pflegefall finanzielle Sicherheit für sich und Ihre Familie gewährleisten.
  • Die Unterstützungsleistungen Ihrer gesetzlichen Pflegeversicherung oder einer privaten Pflegepflichtversicherung reichen in der Regel nicht aus, um laufende und akute Kosten abzudecken, die bei Pflegebedürftigkeit anfallen.
  • Durch die Schere zwischen den tatsächlichen Kosten und den gesetzlichen Leistungen können für Sie monatliche Mehrkosten in Höhe von bis zu 2.156 Euro im 1. Pflegejahrentstehen, die Sie selbst tragen müssten. Dagegen können Sie sich mit einer leistungsstarken Pflegerentenversicherung wie der PflegePolice Flexi absichern.

Im Rahmen der Pflegereform zahlen gesetzliche Pflegekassen oder die private Pflegepflichtversicherung seit 1.1.2022 zusätzlich zu pauschalen Leistungsbeträgen einen von der Dauer der vollstationären Pflege abhängigen Leistungszuschlag. Dieser ist bezogen auf den pflegebedingten Eigenanteil (genauer den sogenannten Einrichtungseinheitlichen Eigenanteil (EEE) inkl. Ausbildungsvergütung (AV)) des jeweiligen Pflegeheims bei vollstationärer Pflege in Pflegegraden 2-5. Der Leistungszuschlag beträgt im ersten Jahr 5% der so definierten pflegebedingten Aufwendungen. Im 2. Jahr beträgt dieser 25%, im 3. Jahr 45% und ab dem 4. Jahr 70%.

Quellen für bundesweit durchschnittliche stationäre Pflegekosten: Verband der Ersatzkassen (VdEK 07/2021) und Wissenschaftliches Institut der PKV (WIP-Studie 05/2020) sowie GBE-Bund.

4 von 9
Ihre Vorteile
5 von 9
Das passende Produkt für Sie
 
Allianz
PflegePolice Flexi
Leistungen im Pflegefall

Leistungen im Pflegefall

Lebenslange einkommensteuerfreie Pflegerente
Pflegegrad 5

Pflegegrad 5

100 %
Pflegegrad 4

Pflegegrad 4

10 % – 100 %
individuell wählbar
Pflegegrad 3

Pflegegrad 3

10 % – 100 %
individuell wählbar
Pflegegrad 2

Pflegegrad 2

10 % – 100 %
individuell wählbar
Pflegegrad 1

Pflegegrad 1

Bis Alter 70 Jahre: 0 %, 10 - 20 %
Ab Alter 71 Jahre: nur 0 %
Pflegeschutz ab Beginn

Pflegeschutz ab Beginn

Beitragszahlung

Beitragszahlung

Laufende oder abgekürzte Beitragszahlung oder jeweils in Kombination mit einer Einmalzahlung
Beitragsbefreiung im Pflegefall

Beitragsbefreiung im Pflegefall

Ab Pflegegrad 2
Kapitalleistung

Kapitalleistung

Zusätzliche Kapitalleistung ab dem Eintritt von Pflegegrad 3 bei Vertragsabschluss vereinbar
Todesfall­leistung

Todesfall­leistung

Bis zum Eintritt von Pflegegrad 2 in Höhe der gezahlten Beiträge, maximal jedoch eine Jahresrente. In Pflegegrad 1 werden von dieser Leistung die gezahlten Pflegerenten abgezogen.
Leistung bei Kündigung

Leistung bei Kündigung

Maximal in Höhe der Todesfallleistung
Erhöhung des Pflegeschutzes

Erhöhung des Pflegeschutzes

Innerhalb von 3 Jahren oder zu bestimmten Anlässen wie zum Beispiel Heirat, Pflegebedürftigkeit oder Tod des Ehe- oder Lebenspartners
Gesundheitsprüfung

Gesundheitsprüfung

Dynamik/­Inflationsschutz

Dynamik/­Inflationsschutz

einschließbar

Service- und Unterstützungsleistungen

Service- und Unterstützungsleistungen

Weltweiter Versicherungsschutz

Weltweiter Versicherungsschutz

6 von 9
Sie haben frei verfügbares Kapital?
Wenn Sie freies Kapital besitzen, können Sie auch eine PflegeRente gegen Einmalbeitrag abschließen. Bei Bedarf können Sie Geld entnehmen, die Pflegerente bleibt in vollem Umfang bestehen. Ihre Hinterbliebenen können im Todesfall eine Kapitalzahlung bekommen, selbst wenn Sie bereits eine Pflegerente erhalten haben. Erfahren Sie, wie Sie mit der Allianz PflegeRente gegen Einmalbeitrag vorsorgen.
7 von 9
Konkrete Hilfe
Mit der Allianz PflegePolice Flexi können Sie bei Bedarf jederzeit umfangreiche Service- und Assistance-Leistungen nutzen – nicht nur im Pflegefall. Das gilt für Sie und Ihre Angehörigen gleichermaßen. Zu den wertvollen Leistungen gehört zum Beispiel die Vermittlung von Pflegeservices wie eine Begleitung beim Krankentransport oder ein Menüservice und die persönliche Beratung rund um die Pflege.

Nutzen Sie für Hilfeleistungen die persönliche Beratung des Allianz Partners WDS.care. Auch für die Organisation Ihrer individuellen Pflege ist WDS.care Ihr kompetenter Ansprechpartner. WDS.care kümmert sich zum Beispiel um die Beratung zu Hause oder telefonisch innerhalb von 24 Stunden, sowie um die Vermittlung eines Pflegeheimplatzes, ebenfalls innerhalb von 24 Stunden.

Für den Alltag eines Pflegebedürftigen vermittelt Ihnen WDS.care auf Wunsch eine Vielzahl an lebenspraktischen Services, zum Beispiel eine Unterstützung bei der Reinigung und beim Einkaufen. Ihre Angehörigen profitieren zusätzlich von der Vermittlung von Pflegekursen und Selbsthilfegruppen.

Leider kann die Pflege eines Angehörigen auch zu Diskussionen und Streit in der Familie führen. Deswegen bietet die Allianz auch einen psychologisch erfahrenen Mediator an, der bei familiären Konflikten als Vermittler helfen kann.

8 von 9
Klarheit im Pflegefall
  • ... unabhängig davon, wo die Pflegebedürftigkeit eingetreten ist – der Versicherungsschutz gilt weltweit.
  • ... eine Pflegerente, wenn ärztlich eine Pflegebedürftigkeit ab Pflegegrad 1 für die Dauer von mindestens sechs Monaten festgestellt oder prognostiziert wurde.
  • ..., sofern vereinbart, zusätzlich eine Kapitalzahlung, wenn Pflegegrad 3 oder höher festgestellt wurde.
  • ... in Form einer Beitragsbefreiung Ihre Beiträge für die PflegePolice, wenn Pflegegrad 2 oder höher festgestellt wurde.
  • ... an Ihre Hinterbliebenen eine Kapitalzahlung, falls Sie während der Vertragslaufzeit versterben und bei Eintritt Ihres Todes nicht pflegebedürftig sind. Waren Sie in Pflegegrad 1 eingestuft, wird ebenfalls eine Todesfallleistung ausbezahlt, in diesem Fall abzüglich der bereits geleisteten Pflegerenten.
  • ... wenn Sie nicht pflegebedürftig sind.
  • … wenn die Dauer der Pflegebedürftigkeit mit weniger als sechs Monaten prognostiziert wird oder kürzer bestanden hat.
  • … bei Pflegebedürftigkeit in Folge innerer Unruhen oder kriegerischer Ereignisse.
9 von 9
Häufige Fragen
Was möchten Sie gern wissen?
  • Müssen Sie auf Ihre Pflegerente Steuern zahlen?

    Auf Ihre Pflegerente oder die optionale Kapitalzahlung (bei mindestens Pflegegrad 3) zahlen Sie keine Einkommensteuer. Die Leistungen im Todesfall sind für Ihre Erben ebenfalls einkommensteuerfrei. Hier fällt allerdings gegebenenfalls Erbschaftssteuer an, soweit Erbschaftssteuer-Freibeträge überschritten sind.
  • Was ist der Unterschied zwischen Pflegerentenversicherung und Pflegetagegeld?

    Bei den Pflegerentenversicherungen erhalten Sie im Pflegefall eine lebenslange garantierte Rente. Die Höhe bemisst sich am Grad Ihrer Pflegebedürftigkeit. Die Beitragszahlung kann laufend oder als Einmalbeitrag erfolgen. Zudem bieten manche Verträge die Möglichkeit zur flexiblen Kapitalentnahme. Darüber hinaus können Ihre Hinterbliebenen, abhängig vom jeweiligen Vertrag, eine Auszahlung im Todesfall erhalten.

    Pflegetagegeld ist eine Pflegezusatzversicherung. Im Pflegefall erhalten Sie für jeden Tag einen festen Betrag, der Ihnen monatlich ausgezahlt wird. Die Höhe des Pflegetagegelds hängt davon ab, welchen Pflegegrad Sie haben und ob Sie ambulant oder stationär gepflegt werden. Ein Pflegetagegeld bietet Ihnen eine preiswerte flexible Absicherung.

    Sowohl bei den Pflegerentenversicherungen als auch beim Pflegetagegeld ist die Leistung im Pflegefall nicht zweckgebunden; Sie können also frei entscheiden, wofür Sie das Geld verwenden.

  • Was bedeutet die Einstufung in Pflegegrade?

    Durch die fünf Pflegegrade wird unterschieden, wie pflegebedürftig eine Person ist. Seit 2017 sind weitere Teile des Pflegestärkungsgesetz (PSG) II 2017 in Kraft und die Pflegegrade haben die vorher gültigen drei Pflegestufen abgelöst. Der Gesetzgeber will damit Pflegebedürftigkeit stärker differenzieren. Die Pflegegrade entscheiden auch darüber, welche Leistungen Sie im Fall der Fälle durch die Pflegepflichtversicherung und die privaten Pflegeversicherungen erhalten. Bei der Allianz PflegePolice Flexi haben Sie die Möglichkeit, die Höhe der Pflegerente je Pflegegrad selbst zu gestalten.
  • Zahlt die Allianz Pflegerentenversicherung auch, wenn Angehörige Sie pflegen?

    Ja, die Allianz PflegePolice Flexi unterstützt Sie unabhängig davon, wer Sie pflegt. Je nach Pflegegrad erhalten Sie eine Rente in der vereinbarten Höhe.
  • Müssen Sie Gesundheitsfragen beantworten, wenn Sie eine Pflegerentenversicherung abschließen?

    Ja, auch bei einer privaten Pflegerentenversicherung werden Ihnen vor Versicherungsbeginn einige Gesundheitsfragen gestellt und das hat gute Gründe: Gesundheitsfragen und eine Risikoprüfung sind nötig, um das Risiko für jeden Einzelnen individuell zu ermitteln und faire Beiträge zu kalkulieren. Wenn es eine Pflegerentenversicherung ohne Gesundheitsprüfung geben würde, käme dies teuer: Die Beiträge müssten um ein Vielfaches höher liegen. Mit den Gesundheitsfragen kann der Versicherer risikogerechte Beiträge ermitteln. Ohne Gesundheitsprüfung gäbe es nur einen teuren Einheitstarif.
  • Können Sie eine Pflegerentenversicherung kündigen?

    Ja, das ist möglich. Sie erhalten auch dann eine Leistung. Diese entspricht maximal dem Betrag, den Ihre Hinterbliebenen zu diesem Zeitpunkt im Fall Ihres Todes erhalten hätten. Bitte bedenken Sie jedoch: Durch eine Kündigung verlieren Sie Ihren Versicherungsschutz. Ob und zu welchen Konditionen Ihnen künftig Versicherungsschutz geboten werden kann, ist von Ihrer Gesundheit abhängig. Die Allianz bietet Ihnen Alternativen: Sie können ggf. die Beitragszahlung reduzieren oder einstellen.
Logo HypoVereinsbank
Sie haben eine Frage?
Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. 
Vereinbaren Sie einfach einen Termin, gerne auch über unsere Hotline: +49 89 378 48000.
HVB 360° Beratung
Beratung bei der HypoVereinsbank
Vereinbaren Sie einen Termin mit der HypoVereinsbank Kundenberatung
Allianz Vorsorgeberatung
AllianzExpertenCenter der HVB
Kontaktieren Sie die Allianz Service-Hotline
Kundenservice Hotline
Nehmen Sie telefonisch Kontakt auf
Die Informationen auf dieser Seite können eine Beratung nicht ersetzen.