Kostenlose Beratung 0800 4720 108
0800 4720 108

Kostenlose Beratung

0800 4720 108

Information zur Berechnungsgrundlage: 

Der Preis bezieht sich auf den MeinZahnschutz 75 Tarif ohne Alterungsrückstellungen in der Altersgruppe 21-30 Jahre.

Ab

12,94

pro Monat

MeinZahnschutz­ ­ – starker Schutz besonders günstig

Die Zahnzusatz­versicherung der Allianz

* Die Preise beziehen sich auf die Tarife ohne Alterungsrückstellungen in der Altersgruppe 21-30 Jahre. Die jeweiligen Prozentsätze enthalten die Vorleistung der gesetzlichen Krankenkasse. Die Erstattung erfolgt bis zu den Höchstsätzen der Gebührenordnung für Zahnärzte und Ärzte.
Schon gewusst?
Sie fragen sich, warum Sie eine Zahnzusatzversicherung der Allianz abschließen sollten? Dann sollten Sie sich diese Vorteile genauer ansehen: Sofort­schutz und Premium-Leistungen.

Die jeweiligen Prozent­sätze enthalten die Vor­leistung der gesetz­lichen Krankenkasse.

Die Erstattung erfolgt bis zu den Höchst­sätzen der Gebühren­ordnung für Zahn­ärzte (GOZ) und Ärzte (GOÄ). In den ersten drei Kalender­jahren gelten Erstattungshöchstgrenzen.

Mehr Details finden Sie in der PRODUKT­TABELLE.

Nicht sicher, ob sich eine Zahnzusatzversicherung lohnt? Unsere Expert:innen beraten Sie gerne!
Berechnen Sie Ihr individuelles Angebot für eine Zahnzusatzversicherung!
Das interessiert unsere Kund:innen am meisten
  • Wie viel kostet eine Zahn­zusatz­versicherung?

    Unsere Zahnzusatzversicherung bietet über­schau­bare monatliche Beiträge. Beitragsbeispiele:

    Kind: 8,43 Euro / Monat – Preisbeispiel gilt für:

    • Alter der Person: 8 Jahre
    • Tarif: MeinZahnschutz 75
    • Bei monatlicher Zahlung

    Erwachsene:r: 12,94 Euro / Monat – Preisbeispiel gilt für:

    • Alter der Person: 30 Jahre
    • Tarif: MeinZahnschutz 75
    • Ohne Altersrückstellung
    • Bei monatlicher Zahlung

    Senior:in: 30,64 Euro / Monat – Preisbeispiel gilt für:

    • Alter der Person: 60 Jahre
    • Tarif: MeinZahnschutz 75
    • Ohne Altersrückstellung
    • Bei monatlicher Zahlung

    Monatlicher Beitrag für den Tarif MeinZahnschutz 75 ohne Alterungsrückstellungen in der Altersgruppe 0–21 Jahre. Die jeweiligen Prozentsätze enthalten die Vorleistung der gesetzlichen Krankenkasse. Die Erstattung erfolgt bis zu den Höchstsätzen der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) und Ärzte (GOÄ). In den ersten drei Kalenderjahren gelten Erstattungshöchstgrenzen.

    Monatlicher Beitrag für den Tarif MeinZahnschutz 75 ohne Alterungsrückstellungen in der Altersgruppe 21–30 Jahre. Die jeweiligen Prozentsätze enthalten die Vorleistung der gesetzlichen Krankenkasse. Die Erstattung erfolgt bis zu den Höchstsätzen der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) und Ärzte (GOÄ). In den ersten drei Kalenderjahren gelten Erstattungshöchstgrenzen.

    Monatlicher Beitrag für den Tarif MeinZahnschutz 75 ohne Alterungsrückstellungen in der Altersgruppe 51–60 Jahre. Die jeweiligen Prozentsätze enthalten die Vorleistung der gesetzlichen Krankenkasse. Die Erstattung erfolgt bis zu den Höchstsätzen der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) und Ärzte (GOÄ). In den ersten drei Kalenderjahren gelten Erstattungshöchstgrenzen.

  • Für wen ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll?

    Für alle gesetzlich Versicherten, die Wert auf einen Sofortschutz ohne Warte­zeiten legen. Und denen die Kosten­über­nahme zum Beispiel für Zahnbehandlung (Füllungen), Zahnersatz (hochwertige Implantate, etc.) oder auch Bleaching sowie Aufbiss- oder Knirscherschienen wichtig ist. Eine Zahn­zusatz­versicherung schließt je nach Tarif kleine und große Kosten­lücken und sorgt für gesunde und strahlende Zähne.

    • Zahnzusatz für Kinder (bis zum 21. Geburtstag):

    Je jünger die Versicherten sind, desto günstiger ist der Zahn­schutz mit einer Zahn­zusatz­versicherung. Interessant sind vor allem bei Kindern die Leistungen für Kiefer­ortho­pädie in den Allianz Tarifen MeinZahnschutz. Hier werden bis zum 21. Geburtstag die Kosten für kiefer­ortho­pädische Behand­lungen bis zu 3.000 Euro (je nach Tarif) über­nommen. Außer­dem sind Extras inklusive, die das Tragen einer Zahn­spange deutlich ange­nehmer machen, wie farblose Keramik- oder Mini­brackets oder Lingual­technik.

    • Für Schüler:innen und junge Leute:

    Für Schüler:innen und junge Leute (bis zum 21. Geburtstag) muss es nicht immer gleich die Zahn­spange sein, auch Zahn­fehl­stellungen zu korrigieren, kann schnell teuer werden. Von der GKV wird hier bei niedrigen Schwere­graden jedoch nichts über­nommen. Gut, wenn Sie bereits einen Zahn­schutz abge­schlossen haben.

    • Zahnzusatz für Erwachsene und Studierende:

    Der große Vorteil für Erwachsene und Studierende ist: Durch die hohen Premium­-Leistungen für z. B. Zahn­behandlung, Zahn­ersatz (wie Inlays) und Bleaching reduzieren Sie Ihre Eigen­beteiligung an der Zahn­arzt-Rechnung. Mit Vorsorgeleistungen wie Zahnprophylaxe können Sie zum Zahnerhalt beitragen und sich noch lange an natürlichen Zähnen freuen. Vor allem in der Schwangerschaft  sollten Sie auf Ihre Zahngesundheit achten. Nutzen Sie zum Beispiel die Kostenübernahme einer professionellen Zahnreinigung zur Prophylaxe.

    • Für Rentner:innen:

    Auch für Senioren und Seniorinnen kann eine private Zahnzusatzversicherung im Rentenalter noch interessant sein. Denn je älter Sie werden, desto häufiger sind Zahnersatz und teure Zahnbehandlungen notwendig. Achten Sie darauf, dass der Anteil der Kostenerstattung bei Zahnersatz, Prophylaxe und Co. möglichst hoch ist.

    • Für Beamte und Beamtinnen:

    Auch für Beamte bzw. Beamtinnen und Heil­fürsorge­berechtigte kann sie sich lohnen. Insbesondere Heilfürsorgeberechtigte (z. B. Soldaten bzw. Soldatinnen) können eine private Zahn­zusatz­versicherung bei der Allianz abschließen.

     

  • Wann lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung?

    • Wenn Sie als GKV-Versicherte:r oder Heilfürsorgeberechtigte:r Ihre Eigen­beteiligung für hoch­wertigen Zahn­ersatz senken wollen oder hohe Kosten­erstattungen mit bis zu 100 Prozent für bestimmte Behand­lungen möchten, dann ist eine Zahn­zusatz­versicherung für Sie sinnvoll. Denn Ihre gesetz­liche Kranken­versicherung (GKV) über­nimmt nur einen Teil der Zahn­arzt­kosten. Weiterer Vorteil einer Zahn­versicherung: Sie bezahlen monatlich einen über­schau­baren Beitrag, statt von einer hohen Zahn­arzt­rechnung überrascht zu werden.
    • Auch wenn Sie Angst vor dem Zahnarztbesuch haben, kann Sie eine Zahnzusatzversicherung finanziell entlasten: Allianz MeinZahnschutz-Tarife übernehmen beispielsweise die Kosten für alternative Angst- und Schmerzausschaltung mit Hypnose oder Akupunktur.
  • Rechnung einreichen: Schickt meine Zahnärztin bzw. mein Zahnarzt die Rechnung an die Versicherung? Was muss ich tun?

    • Ihr Zahnarzt bzw. Zahnärztin oder Kiefer­ortho­päde bzw. Kieferorthopädin schickt die Rechnung direkt an Sie, nicht an die Versicherung. Auf der Rechnung sehen Sie die Gesamt­kosten der Behand­lung aufgelistet – abzüglich des Anteils, den Ihre gesetz­liche Kranken­kasse übernimmt.
    • Diese Rechnung reichen Sie dann online bei der Allianz ein: Ganz einfach digital über das Online-Portal Meine Allianz oder mit der Allianz Gesund­heits-App. Dazu müssen Sie lediglich Ihre Belege einscannen bzw. abfoto­grafieren und an uns über­mitteln. Nachdem Sie die Rechnung einge­reicht haben, erstatten wir Ihnen dann die Kosten bzw. den Erstattungsbetrag im tariflichen Rahmen.
    • Hier finden Sie weitere wichtige Informationen zum Bearbeitungsstand Ihrer Verträge.
    • Unser Tipp: Fordern Sie vor umfang­reicheren Behand­lungen (z. B. bei Zahn­ersatz) den soge­nannten Heil- und Kostenplan an. Reichen Sie diesen bei Ihrer Versicherung ein. Dann erhalten Sie eine trans­parente Über­sicht, mit welchem Erstattungsbetrag Sie rechnen können. Also welche Kosten von der gesetz­lichen und welche Kosten im tariflichen Umfang von der privaten Zusatz­versicherung über­nommen werden.
  • Was bedeutet Zahnstaffel? Kann ich eine Zahnzusatz ohne Zahnstaffel abschließen?

    Die Zahnstaffel besagt, dass die Leistungen in den ersten Versicherungsjahren gestaffelt sind nach soge­nannten Erstattungs­beträgen. Das heißt, die Allianz leistet im 1./1.-2./1.-3./ab 4. Kalender­jahr bis zu folgenden Beträgen:

    • Bei MeinZahnschutz 75 werden gestaffelt 1.000 Euro/1.500 Euro/2.000 Euro/unbe­grenzt erstattet
    • Bei MeinZahnschutz 90 werden gestaffelt 1.000 Euro/2.000 Euro/3.000 Euro/unbe­grenzt erstattet
    • Bei MeinZahnschutz 100 werden gestaffelt 1.000 Euro/2.500 Euro/4.000 Euro/unbe­grenzt erstattet
    • Ab dem 4. Kalender­jahr leistet die Allianz unbegrenzt

    Bei der Allianz zählt das erste Versicherungs­jahr als soge­nanntes „Rumpfjahr“ und endet damit schon zum 31.12. Auch fällt das ansonsten übliche vierte Jahr der Zahn­staffel weg. So erhalten Sie viel schneller höhere Leistungen als üblich!

    Der Abschluss einer Zahn­zusatz­versicherung ohne Zahn­staffel ist nicht möglich.

  • Kann ich die Zahnzusatz­versicherung steuerlich absetzen?

    Genaue Informationen, wie Sie die Zahn­zusatz­versicherung in der Steuererklärung angeben, finden Sie im Ratgeber.
  • Werden Alterungsrückstellungen für die MeinZahnschutz-Tarife gebildet?

    Sie haben die Wahl, ob Sie die MeinZahnschutz-Tarife mit soge­nannten Alterungs­rück­stellungen wählen oder ohne. Entscheiden Sie selbst, ob Sie mit einem niedrigeren Beitrags­verlauf einsteigen oder lieber Beiträge fürs Alter ansparen und dafür jetzt etwas mehr zahlen. Denn alle Tarife werden mit und ohne soge­nannter „Alterungs­rück­stellungen“ angeboten.

    Die Tarife mit Alterungsrückstellung gibt es ab dem 21. Lebensjahr. Davor wird noch keine Alterungsrückstellung gebildet – und damit kann der Tarif ohne Alterungsrückstellung abgeschlossen werden.

    Beitrags­anpassungen auf­grund des medizinischen Fort­schritts und Inflation sind möglich.

Auf einen Blick
  • Zahnersatz, Inlays, Implantate, Zahn­behand­lung (wie Kunst­stoff­füllungen), Wurzel­kanal­behandlung (oft Zahn­wurzel­behandlung genannt) und Prophylaxe.
  • Parodontitisbehandlung.
  • Bleaching.
  • Angst- und Schmerz­aus­schaltung.
  • Kiefer­ortho­pädie bis zum 21. Geburtstag und bei Erwachsenen im Falle eines Unfalls oder einer schweren Erkrankung.
  • Zahnärzt:innen und Ärzt:innen (Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) und Ärzte (GOÄ) bis zu den jeweiligen Höchstsätzen.
  • bereits laufende Behand­lungen bei Neu­ab­schluss oder wenn Ihre Zahnärztin bzw. Zahn­arzt die Behand­lungs­bedürftig­keit fest­gestellt hat.
  • Veneers (als rein kosmetische Zusatzleistung). 
  • Kiefer­ortho­pädie bei Erwachsenen bzw. nur in seltenen Ausnahme­fällen (z.B. Unfall oder schwere Kieferanomalien).
Bisherige Kunden und Kundinnen haben uns bewertet
Lassen Sie sich jetzt beraten
Persönlich und nah: Ansprechpartner:in vor Ort kontaktieren
Allianz - Kundensupport
Informieren Sie sich jetzt bei Ihrer Allianz
Mo bis Fr 8 - 20 Uhr,
Sa 8 - 18 Uhr
Berechnen Sie Ihren Tarif zur Allianz Versicherung
Finden Sie den passenden Tarif und schließen Sie online ab 
Unverbindlich anfordern